Ben-Jerrys

Wenn Eiskrem politisch wird

Unilevers Eismarke Ben & Jerry’s setzt sich in Australien für die gleichgeschlechtliche Ehe ein. Solange sie nicht legalisiert wird, wollen die Eismacher in ihren 26 Eisläden im Lande niemandem mehr zwei Kugeln von derselben Sorte verkaufen. „Wir ermutigen damit unsere Fans, ihren Abgeordneten zu sagen, dass jetzt die Zeit für die Legalisierung gekommen ist“, heißt es auf der Ben & Jerry’s Website. „Liebe kommt in allen Geschmacksrichtungen.“ Begründung der Aktion: „Stellen Sie sich vor, wie wütend Sie sind, wenn Sie bei uns nicht zwei Kugeln der gleichen Sorte bekommen. Und stellen Sie sich vor, wie erst recht Sie wütend wären, wenn Sie nicht den Partner heiraten dürfen, den Sie lieben.“ mehr

Nomad-260517

Nomad Foods optimistisch

Nach einem „starken Start ins Jahr 2017“ gibt sich Nomad Foods CEO Stéfan Descheemaeker optimistisch für das Gesamtjahr. Das prognostizierte Ergebnis vor Abschreibungen und Steuern (EBITDA) wurde für das Gesamtjahr 2017 auf 315 bis 325 Millionen angehoben. „Das organische Umsatzwachstum von 1,1 Prozent“ sei ermutigend, so Descheemaeker, und mache deutlich, dass die Verbraucher gut auf die „Must Win Battle“-Aktivitäten des Unternehmens ansprächen. Insgesamt gingen die Umsätze allerdings im ersten Quartal 2017 zurück: um 2,9 Prozent auf 531 Millionen Euro. mehr

Greenyard_Wagener

DFHV wählt neues Präsidiumsmitglied

Lars Wagener, Geschäftsführer der Greenyard Fresh Germany GmbH in Bremen, wurde von der Mitgliederversammlung des Deutschen Fruchthandelsverbands (DFHV) in München einstimmig neu in das Präsidium des Verbands gewählt. Er folgt auf Thomas Averhoff, der 2016 aus dem Präsidium ausgeschieden ist. Wagener ist seit September 2016 Managing Director Region German Market bei Greenyard und verantwortet in dieser Position neben Deutschland auch die Aktivitäten von Greenyard in weiteren Ländern. mehr

TUEV-Nord

Fördermittel für Energiesparmaßnahmen nutzten

Nur 15 Prozent der deutschen Unternehmen setzen nach Angaben des TÜV Nord Energieeffizienzmaßnahmen um, obwohl sie von derlei Sparmaßnahmen durchweg profitieren würden. Davon nutzen zudem nur wenige die verfügbaren Fördermöglichkeiten teilweise oder vollständig aus. Je nach Maßnahme und Förderprogramm ist ein Zuschuss von 20 bis 80 Prozent möglich. Der TÜV Nord  erklärt, was bei einem Förderantrag zu beachten ist und welche Hürden es dabei geben kann. mehr

apetito-PM-2017

Erfolgreiches Jahr für Apetito im In- und Ausland

Die Apetito Gruppe, bestehend aus Apetito Konzern und Apetito Catering, ist im Jahr 2016 erneut gewachsen. Wie das Unternehmen aus Rheine mitteilte, sind die Umsätze um 3,6 Prozent auf 829 Millionen Euro (Vorjahr: 800 Mio. Euro) gestiegen. Alle Unternehmensbereiche – das international betriebene Systemgeschäft, das Retailgeschäft und das Cateringgeschäft – trugen im abgelaufenen Jahr zur positiven Entwicklung bei. „Unsere Wachstumsziele haben wir erreicht“, sagte Vorstandssprecher Guido Hildebrandt (im Bild rechts, gemeinsam mit Andreas Oellerich, Geschäftsführer Apetito Catering) anlässlich der Jahrespressekonferenz in Düsseldorf. „Wir sehen uns damit in einer guten Position, um solide weiterzuwachsen.“ Auch die Zahl der Beschäftigten wurde gesteigert: 8.504 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind jetzt für die Gruppe tätig (Vorjahr: 7.896). mehr

SüÃigkeiten

Fairtrade-Produkte steigern Umsatz

2016 gaben Verbraucher 1,2 Milliarden Euro für Fairtrade aus, ein Plus von 18 Prozent – damit knackten die Umsätze mit Fairtrade-gesiegelten Produkten in Deutschland erstmals die Milliardengrenze. Im Jubiläumsjahr von Transfair waren es vor allem Kakao und Kaffee, die für den Zuwachs sorgten. „Nachhaltige Entwicklung kann dann entstehen, wenn es Stabilität und Planungssicherheit gibt“, erklärte der Transfair-Vorstandsvorsitzende Dieter Overath. „Dafür brauchen die Produzenten relevante Fairtrade-Absätze. In 25 Jahren haben wir viel erreicht und dennoch sind die Herausforderungen nicht kleiner geworden.“ mehr

Kevin Toland

Aryzta ernennt neuen CEO

Der Tiefkühl-Backwarenkonzern Aryzta ernennt Kevin Toland (Foto) zum neuen CEO. Das teilt das schweizerisch-irische Unternehmen mit. Er tritt damit die Nachfolge des bereits abgetretenen Owen Killian an, der Aryzta bereits Ende März verlassen hatte. Auch Finanzchef Patrick McEniff und der Chef des Amerika-Geschäfts John Yamin hatten das Unternehmen bereits verlassen. Hintergrund des Wechsels sei die wirtschaftlich schwierige Situation des Konzerns, heißt es. Für die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2016/17 hatte das Unternehmen einen rückläufigen Umsatz und erhebliche Gewinneinbußen hinnehmen müssen. Den Konzern plage zudem eine hohe Schuldenlast. mehr

indicators_truck for client

Connected Freight überwacht Warentransporte

Honeywell hat eine neue Tracking-Lösung zur Überwachung von Frachtsendungen und Gütertransporten vorgestellt. Das gemeinsam mit Intel und Logistikunternehmen wie Kühne + Nagel und DHL entwickelte „Connected Freight“ überwache nicht nur den Ort von globalen Warentransporten, sondern vor allem deren Zustand, erklärt das Technologieunternehmen in einer Pressemeldung. Während früher erst zu einem späten Transportzeitpunkt oder gar erst am Ziel erkannt wurde, dass Waren beschädigt, verdorben oder gestohlen waren, liefern nun Echtzeitdaten laufenden Einblick und ermöglichen schnelle Reaktionen, um das Ausmaß eines drohenden Schadens zu begrenzen. mehr

Veggieburger

Lust auf Fleischimitate nimmt ab

Die Deutschen wollen lieber wieder richtiges Fleisch. Der Absatz von den diversen Fleischersatzprodukten geht zurück, wie die „Wirtschaftswoche“ vermeldet und sich dabei auf noch unveröffentlichte Daten der GfK beruft. Viele Verbraucher haben demnach Fleischersatz ausprobiert, seien dann aber nicht dauerhaft bei den Alternativen verblieben, sondern doch lieber zum Original zurückgekehrt. Nachdem der Absatz von Ersatzprodukten sich bereits Anfang 2016 deutlich verlangsamt hatte und zum Ende des Jahres sogar rückläufig war, habe sich der Trend auch 2017 verfestigt. Für Februar 2017 gibt die „Wirtschaftswoche“ einen Rückgang in der Produktkategorie von 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum an. mehr

erlenbacher_Gebaeude_lowres

Erlenbacher erneut ZNU-zertifiziert

Das Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung (ZNU) der Universität Witten/Herdecke hat erneut die Erlenbacher Backwaren GmbH für nachhaltiges Wirtschaften zertifiziert. Der Experte für tiefgekühlte Kuchen, Torten und Desserts erhielt das Zertifikat „Nachhaltiger Wirtschaften Food“ erstmals im Jahr 2015. Aus Sicht des Unternehmens dürfte für die Re-Zertifizierung ausschlaggebend gewesen sein, dass Erlenbacher in diesem Jahr komplett auf Ökostrom umgestellt hat und sich im Projekt „Zweinutzungshuhn“ für das Tierwohl einsetzt. mehr

170518_Ausschnitt_Tiefkuehlhaus Bremerhaven.jpg

Nordfrost erweitert TK-Kapazitäten

Die Nordfrost investiert in ihr Bremerhavener Tiefkühlhaus 14 Millionen Euro und schafft an diesem Standort damit 10.000 zusätzliche Palettenstellplätze. Der Tiefkühllogistiker aus dem friesischen Schortens stellte nun dazu die Weichen in Abstimmung mit der Fischereihafen-Betriebsgesellschaft (FBG) und dem Bauordnungsamt. Nach Abschluss des nun anlaufenden Genehmigungsverfahrens will Nordfrost noch in diesem Jahr mit dem Neubau beginnen. Die Inbetriebnahme des neuen Bauteils soll spätestens im vierten Quartal 2018 erfolgen. Im Zuge des Neubaus soll zudem das gesamte Tiefkühlhaus modernisiert werden. mehr

Vanilleeis, Eiscreme, Eis, Blüte, gelb, Eiskugel, Schote, struktur, Kugel, Speiseeis, weiß, Zutat, echt, hell, freigestellt, liegen, mit, hintergrund, kalt, Zitronenblüte, ein, garnierung, allein, vorne, Vanilleblüte, rund, kühl, isoliert, weißer, eine, ohne, deko, pur, Blätter, einzeln, süss, dekoration, braun, Vanilleschote, Zutaten, schön, Eiskarte, zusammen, Verlauf, Mousse, Vanillemousse, Eisbecher, Glas, Becher, diagonal

Vanille bleibt beliebteste Eissorte

Die deutschen Verbraucher essen weiterhin am liebsten Vanille-Eis. Das teilt der Eis Info Service (E. I. S.) des Bundesverbandes der Deutschen Süßwarenindustrie mit. Bei den Haushaltspackungen des Lebensmittelhandels war Vanille-Eis (inklusive Vanille-Eismischungen) auch im Jahr 2016 mit einem Marktanteil von rund 31 Prozent (Quelle: Nielsen, Basis Umsatz) mit Abstand die beliebteste Eissorte. Auf Platz zwei und drei folgen Schokoladen- und Nusseis. Die unangefochtene Führungsposition für das Vanille-Eis liege laut E.I.S. auch daran, dass es sich wie keine andere Geschmacksrichtung zur Herstellung von Eiskreationen eigne, gleichzeitig aber auch zum Kombinieren mit anderen Eissorten, Früchten, Waffeln, Crêpes oder Strudeln. mehr

Hasa

Freiberger kauft Hasa

Konzentration am Pizza-Markt: Die Freiberger Lebensmittel GmbH & Co. KG, Berlin, wird nach eigenen Angaben 100 Prozent der Hasa GmbH in Burg übernehmen, vorausgesetzt, das deutsche Bundeskartellamt und die österreichische Bundeswettbewerbsbehörde stimmen dieser Übernahme zu. „Auf dem deutschen Tiefkühl-Pizzamarkt ist Hasa, gemessen am Marktanteil, der fünftgrößte Anbieter, der seine Produkte auch ins europäische Ausland transportiert“, so Freiberger, der selbst zu den größten Pizzaherstellern in Europa zählt. mehr

Avocado

Avocados: Mit TK Gefahren vorbeugen

Avocados sind lecker, gesund und trendy. tk-report minus 18 hat der hippen Superfrucht in der Mai/Juni-Ausgabe gerade einen ausführlichen Bericht gewidmet (Foto). Doch jetzt warnt die britische Gesellschaft für plastische, rekonstruktive und ästhetische Chirurgie laut „Spiegel online“ vor Gefahren und empfiehlt, Warnhinweise auf den Früchten anzubringen. Der Grund: Immer mehr Menschen verletzen sich beim Aufschneiden des Nährstoffwunders. tk-report minus 18 empfiehlt, statt solcher Warnhinweise endlich tiefgekühlte Avocados in die Tiefkühltruhen des Einzelhandels zu bringen. mehr

TK-Verpackungen

Neues Verpackungsgesetz: Mehr Recycling

Künftig sollen die Recylingfähigkeit von Verpackungen sowie die Verwendung von Rezyklaten und nachwachsenden Rohstoffen in die Beteiligungsentgelte der Verpackungsentsorgung einfließen. Das sieht das neue Verpackungsgesetz vor, das am Freitag (12.5.2017) vom Bundestag verabschiedet wurde. Es soll zum 1. Januar 2019 in Kraft treten und sieht höhere Wiederverwertungs-Quoten bei Kunststoffen vor. Außerdem wird den Verwertern eine Recyclingquote vorgeschrieben, die bis zum Jahr 2022 je nach Material auf bis zu 90 Prozent steigen kann. mehr

Frigomundo solar panel system

Frigomundo installiert Rekord-Solaranlage

Der niederländische Tiefkühl-Logistiker Frigomundo installiert an seinem Standort in Zoeterwoude die größte TK-Solaranlage der Niederlande. Die Anlage besteht aus 5.800 Solarzellen und nimmt auf dem Dach des Tiefkühllagers 10.500 Quadratmeter ein. Sie verfügt über eine Kapazität von 1,577 MWp und produziert pro Jahr 1.388 MWh. Damit deckt Frigomundo rund die Hälfte seines Energiebedarfs ab und reduziert den CO2-Ausstoß um 950 t pro Jahr. Ende Mai 2017 soll die Anlage in Betrieb gehen. Mit diesem Schritt will Frigomundo attraktiver für Kunden werden. mehr

Coppenrath-Wiese

Marktführer will stark expandieren

Mit einem Plus von rund 5 Prozent konnte Tiefkühlbackwaren-Marktführer Coppenrath & Wiese 2016 deutlich stärker wachsen als der Gesamtmarkt für tiefgekühlte Backwaren, der im LEH beim Umsatz um 1,3 und beim Absatz um 1,7 Prozent zulegte. Dabei bremste die Osnabrücker noch, dass ihre Produktionskapazitäten an Grenzen stießen, erklärte Geschäftsführer Peter Schmidt im Interview mit tk-report minus 18. Um diesen Engpass zu beheben, investiert der seit knapp zwei Jahren zum Oetker-Konzern gehörende Backwaren-Spezialist bis 2019 zwischen 60 und 80 Millionen Euro mehr

ZNU

Abfälle in der Foodindustrie vermeiden

Das Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung (ZNU) der Universität Witten/Herdecke hat im Auftrag des NRW-Verbraucherschutzministeriums einen Leitfaden entwickelt, der Unternehmen der Ernährungsindustrie dabei unterstützen soll, Lebensmittelabfälle zu vermeiden. Laut einer Hochrechnung der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen scheidet ein Drittel der global produzierten Lebensmittel aus der Lebensmittelkette aus. Allein in Deutschland fallen jährlich schätzungsweise elf Millionen Tonnen Lebensmittelabfälle an. Jedoch stehen die Unternehmen nicht allein vor großen Herausforderungen. mehr

BLG

BLG übernimmt Kitzinger-Gruppe

BLG Logistics übernimmt rückwirkend zum Jahresbeginn 2017 das Speditionsunternehmen Kitzinger sowie dessen Tochtergesellschaft Arno Rosenlöcher. Beide Gesellschaften sind unter der Dachmarke Kico seit mehreren Jahren im Markt vertreten. Zur Vertragsunterzeichnung kamen am 3. Mai 2017 Jens Wollesen, Mitglied des BLG-Vorstands, Björn Kitzinger, bisheriger geschäftsführender Kico-Gesellschafter und Christian Marnetté, Geschäftsführer Spedition BLG Logistics, in Bremen zusammen (Foto v. l. n. r.). Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Kartellbehörden. mehr

Karl-Duesterberg

Apetito ehrt Firmengründer

Die Apetito AG erklärt den 7. Mai zum Founder’s Day – zu Ehren des am 14. Juli 2014 verstorbenen Firmengründers Karl Düsterberg (Foto). Düsterberg wäre am 7. Mai 2017 100 Jahre alt geworden. Das Unternehmen will mit dem Founder’s Day sein Lebenswerk würdigen und an seinen visionären Unternehmergeist erinnern, wie Apetito mitteilt. Düsterberg begann mit der Gründung des Unternehmens im April 1958 als Erster in Deutschland mit der Produktion tiefgekühlter Komplettmahlzeiten. Für sein Lebenswerk, Düsterberg gehörte zum Beispiel viele Jahre dem Hauptvorstand des Deutschen Tiefkühlinstituts an, wurde er mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz. mehr

Meyn_Cabinplant_Multivac

Meyn, Cabinplant und Multivac kooperieren

Die Unternehmen Meyn Food Processing Technology B.V., Cabinplant A/S und die Multivac Sepp Haggenmüller SE & Co. KG schließen eine strategische Allianz. Ein Memorandum of Understanding wurde am 4. Mai 2017 auf der internationalen Verpackungsmesse Interpack von Vertretern der beteiligten Unternehmen unterschrieben. Ziel der Kooperation ist es, Lebensmittelherstellern kombinierte Lösungen von der Verarbeitung über das Füllen und Verwiegen ihrer Produkte bis hin zur Verpackung anbieten zu können. Dabei erwarten die neuen Partner auch Synergieeffekte. mehr

Vierpfoten-Protest

Vier Pfoten: Protest gegen Tierwohllabel

Mit dem Online-Protest „Das soll ‚Mehr Tierwohl’ sein?“ richtet sich die Stiftung Vier Pfoten gegen das neue staatliche Tierwohllabel von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt. Kritisiert wird, dass das Label in der Einstiegsstufe das Halten von Schweinen auf Betonboden, im Abferkelbereich das Einsperren von Sauen im Kastenstand-Käfig und das Abschneiden der Ringelschwänze erlaube. „Solch tierquälerisch erzeugte Produkte mit ‚Mehr Tierwohl’ zu kennzeichnen ist Betrug, die für 2018 geplante Markteinführung des Labels muss gestoppt werden“, so Vier Pfoten. Nach Angaben der Stiftung haben innerhalb weniger Tage über 1.000 Menschen den Protest auf www.vier-pfoten.de/tierwohllabel unterschrieben. mehr

Prime_Mitglieder_in_Teilen_von_Berlin_und_Potsdam_koennen_ab_sofort_ihren_kompletten_Wocheneinkauf_auf_Amazon.de_erledigen

Amazon Fresh startet in Berlin

Kick-off für Amazon Fresh: Der Online-Riese launchte am 4. Mai seinen neuen Lebensmittelservice für Prime-Kunden in Teilen von Berlin und Potsdam. Das Sortiment umfasst zunächst 85.000 Produkte, vermeldet Amazon – darunter frische Lebensmittel und Artikel von Berliner Feinkostgeschäften sowie ortsansässigen Lebensmittelhändlern. Mit Amazon Fresh sollen die Kunden von flexiblen Lieferoptionen von Montag bis Samstag profitieren: Wer bis mittags bestellt, erhält seine Lieferung zum Abendessen. Bei Bestellungen bis 23 Uhr bekommt der Prime-Kunde die Bestellung am nächsten Tag in einem gewählten 2-Stunden-Lieferfenster. Amazon Fresh ist über Amazon.de und die Amazon App verfügbar, der Mindestbestellwert liegt bei 40 Euro. mehr

Oetker-Heino-Schmidt

Führungswechsel bei Dr. Oetker

Richard Oetker wird zum 1. November den Vorsitz der Geschäftsführung der Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG abgeben und in den Ruhestand treten. Zeitgleich übernimmt Dr. Albert Christmann (54), persönlich haftender Gesellschafter der Dr. August Oetker KG und Mitglied der Gruppenleitung, Richard Oetkers Funktion als Vorsitzender der Geschäftsführung. Dr. Heino Schmidt (58, Foto), bislang Mitglied der Geschäftsführung der Hamburg Südamerikanische Dampfschifffahrts-Gesellschaft KG (Hamburg Süd) und dort verantwortlich für die Bereiche Rechnungswesen, Controlling und Personal, tritt am 1. September 2017 in die Gruppenleitung ein mehr

Nestle-Italiana

Frosta erwirbt Nestlés italienische TK-Marken

Die Frosta AG hat von der Nestlé Italiana S.p.A. das Vertriebsgeschäft inklusive der Markenrechte für die Tiefkühlkostmarken „La Valle Degli Orti“, „Mare Fresco“ und „Surgela“ für den italienischen Markt erworben. Der Kauf beinhaltet außerdem eine mehrjährige Lizenzvereinbarung für verschiedene tiefgekühlte Gerichte der Marke Buitoni in Italien, teilt der Bremerhavener Tiefkühlkost-Experte mit. Der Geschäftsübergang finde zum 1. Juni 2017 statt. mehr

BZfE

BZfE startet neuen Internetauftritt

Das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) stellt sich und seine Projekte auf einer neuen Internetseite unter www.bzfe.de vor. Das im Februar 2017 gestartete Kompetenz- und Kommunikationszentrum für Ernährungsfragen in Deutschland bietet auf der Webseite unter den drei Hauptthemen „Ernährung“, „Lebensmittel“ und „Nachhaltiger Konsum“ eine Auswahl an Beiträgen, Links, Informationen und Tipps für den Alltag. So werden zum Beispiel einzelne Lebensmittel mit detaillierten Informationen von der Erzeugung über die Verarbeitung und die Kennzeichnung bis zu Zubereitungstipps, gesundheitlichen und Verbraucherschutz-Aspekten präsentiert. mehr

Thomas-Maier

Aus Maier Wild wird Josef Maier

Josef Maier hat einen neuen Markenauftritt. Unter dem Motto „Alles neu macht der Mai(er)“ stellte der Wildverarbeiter zum Monatsbeginn die bisherige Marke „Maier Wild“ auf „Josef Maier“ um. „ Europas führender Wildverarbeiter und -importeur präsentiert sich moderner und zeitgemäßer und verstärkt damit seine Bemühungen, sich noch stärker als Qualitätsmarke zu etablieren“, teilte Josef Maier vom Stammsitz in Bad Wörishofen aus mit. In einem ersten Schritt wurden ein neues Firmenlogo, eine neu konzipierte Website mit neuer Adresse – josef-maier.com statt wie bisher maier-wild.de – sowie neue Verpackungen vorgestellt. mehr

TK-Tagung-2017

Tiefkühltagung: Radikale Veränderungen

Der Lebensmittelmarkt verändert sich radikal – was heißt das für die Zukunft der Tiefkühlprodukte? Mit Prof. Dr. Martin Fassnacht wird ein Experte für Handelsmarketing auf der Tiefkühltagung 2017 Ende Mai in Hamburg über die strategischen Entwicklungen im Lebensmittelhandel sprechen. Der wachsende Out-of-home-Markt ist für Tiefkühlhersteller ebenfalls von enormer Bedeutung. Jochen Pinsker, Chef des Marktforschungsunternehmens NPD Group Deutschland, wird im Vortragsprogramm der Tiefkühltagung am 30. Mai die neuesten Trends in den Gastronomiemärkten erläutern und die Chancen für TK aufzeigen. mehr

Hamburg-Sued-Panama

Verkauf der Hamburg Süd genehmigt

Die Dr. August Oetker KG verkauft die Hamburg Südamerikanische Dampfschifffahrts-Gesellschaft KG (Hamburg Süd) an Maersk Line A/S. Die Gesellschafter und der Beirat von Dr. Oetker haben den vereinbarten Kaufvertrag genehmigt. Der Verkauf schließt auch alle Tochtergesellschaften der Hamburg Süd sowie die zugehörigen Reedereien mit ein. Kartellbehörden der USA und der EU haben dem Verkauf, teilweise mit Auflagen, bereits zugestimmt. Behörden in weiteren Ländern sind noch mit der Prüfung der Unterlagen beschäftigt. Der Vollzug des Kaufvertrags soll nach Vorliegen aller behördlichen Genehmigungen voraussichtlich zum Ende dieses Jahres erfolgen. mehr

Lamb-Weston_Ode-an-die-Fritte_HP (002)

Lamb Weston kauft Oerlemans Potato

Die Lamb Weston Holdings, Inc. teilt mit, dass sein europäisches Joint Venture, Lamb-Weston/Meijer mit Hauptsitz im niederländischen Kruiningen, eine Einigung zum Kauf der Kartoffelsparte von Oerlemans Foods Nederland BV unterzeichnet hat. Die Einigung umfasst auch den Erwerb einer Tiefkühl-Kartoffelverarbeitungsanlage in Broekhuizenvorst (Niederlande). Der Kauf soll nach Angaben von Lamb Weston noch im Laufe dieses Jahres abgeschlossen sein. Über die Kaufsumme wurde hingegen nichts bekannt. mehr

Lutz

Lutz meldet Insolvenz an

Der Fleischwarenhersteller Lutz Convenience Food hat am 26. April Insolvenz angemeldet – dies bestätigte Jelena Saskovic, Assistentin der Geschäftsführung bei Lutz, gegenüber tk-report minus 18. Dass das Unternehmen ganz oder in Teilen zum Verkauf stehe, wurde bereits länger in der Branche gemunkelt. Der Fleischwarenhersteller hat seinen Hauptsitz in Landsberg am Lech und beschäftigt etwa 1.000 Mitarbeiter. Zum Unternehmen gehören sieben Produktionsstätten, 29 Filialen, neun Frischecenter und drei Fleischmärkte sowie die Marken „Artland“, „Lutz“, „Nocker“, „Quisit“, „Vegetaria“ und „Weimarer“. mehr

Golden-Fresh_Charcoal_Prawns_Web

TK punktet bei Seafood Expo Global

Im Rahmen der Seafood Expo Global (SEG) vergaben die Veranstalter in Brüssel in verschiedenen Kategorien ihre „Excellence Awards“. Unter den insgesamt sieben ausgezeichneten Produkten und Unternehmen konnte auch Tiefkühlkost wieder einmal überzeugen. In einer der beiden Hauptkategorien – bestes Einzelhandelsprodukt – wurde das Unternehmen Cozy Harbor Seafood aus Portland, Main, USA für sein Produkt „Hummer-Fleisch“ prämiert. Das Produkt besteht aus gekochtem Schwanz-, Scheren- und Beinfleisch vom Maine-Hummer. Das dampfgegarte Fleisch werde mit flüssigem Stickstoff tiefgefroren. Den Juroren gefiel besonders der frische Geschmack und das saftige Fleisch des Hummers. Der Preis für das beste Großverbraucher-Produkt ging an Globe Export – Algues de Bretagne aus Rosporden (Frankreich) für frische, marinierte Seealgen. mehr

Oetker-Zentrale

Umsatzwachstum bei Dr. Oetker

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 hat Dr. Oekter ein organisches Umsatzwachstum von drei Prozent auf 2,4 Milliarden Euro erwirtschaftet. Das nominale Wachstum liegt bei 1,6 Prozent, bedingt durch Währungseffekte wie etwa der Abwertung des Britischen Pfunds oder der Türkischen Lira gegenüber dem Euro. Der Umsatz der inländischen Unternehmen stieg um 3,3 Prozent auf 740 Millionen Euro. Die ausländischen Unternehmen erhöhten ihren Umsatz leicht um 0,9 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro. Ihr Anteil am Gesamtumsatz beläuft sich auf etwas über 69 Prozent. Das Wachstum führt der Bielefelder Konzern unter anderem auf die Tiefkühlpizzasparte zurück. Auch die Investitionen sind gestiegen. mehr

BVE

BVE-Report: Absatzmenge schwächelt

Die Ernährungsindustrie erwirtschaftete im Februar 2017 zwar ein preisbedingtes Umsatzplus, jedoch ist die Absatzmenge rückläufig. Das geht aus dem aktuellen Konjunkturreport der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) hervor. Der Umsatz stieg dank deutlich angezogener Veraufspreise im In- und Ausland im Vorjahresvergleich um 1,6 Prozent auf 13,5 Milliarden Euro. Die abgesetzte Menge blieb mit einem Minus von 1,7 Prozent jedoch hinter dem Vorjahresergebnis zurück. Die Lebensmittelexporte erhöhten sich nominal um drei Prozent auf 4,5 Milliarden Euro. mehr

Stiftung Warentest Zucker

Warentest warnt vor verstecktem Zucker

Die Stiftung Warentest warnt in der Mai-Ausgabe ihrer Zeitschrift „Test“ vor zu hohem Zuckerkonsum. So haben die Warentester herausgefunden, dass der deutsche Durchschnittsbürger rund 90 Gramm Haushaltszucker am Tag verbraucht, was umgerechnet rund 29 Stück Würfelzucker entspricht. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hält nur gut die Hälfte für tolerierbar, nämlich maximal 50 Gramm zugesetzten Zucker täglich. Insbesondere kritisiert die Stiftung Warentest den hohen Zuckergehalt vieler Fertiglebensmittel. mehr

Royal Greenland

Rekordgewinn für Royal Greenland

Das dänische Fischerei- und Fischverarbeitungsunternehmen Royal Greenland hat das vergangene Geschäftsjahr mit einem Rekordgewinn vor Steuern von umgerechnet 45,2 Millionen Euro abgeschlossen. Der Umsatz betrug knapp 946 Millionen Euro. Beide Zahlen beziehen sich jedoch auf einen Zeitraum von 15 Monaten, da Royal Greenland sein Geschäftsjahr auf das Kalenderjahr umstellt. Auf 12-Monats-Basis lag der Umsatz mit 729,7 Millionen Euro um 14 Prozent höher als im Geschäftsjahr davor. Der Gewinn vor Steuern stieg im Vorjahresvergleich um 2,7 Millionen Euro. mehr

dti-Prokopfverbrauch-2016

Tiefkühlkost: Gastro-Markt überholt LEH

Um 2,5 Prozent ist der Absatz von Tiefkühlkost 2016 gestiegen, meldet das Deutsche Tiefkühlinstitut (dti). Während die Einzelhandelsverkäufe um 1 Prozent auf rund 1,805 Millionen Tonnen stiegen, wurden im Außerhausmarkt 4,1 Prozent mehr tiefgekühlte Lebensmittel verkauft als 2015. Mit rund 1,827 Millionen Tonnen lag der TK-Absatz außer Haus 2016 erstmals über den Verkäufen im LEH. Zusammengerechnet weist die Tiefkühlkost-Absatzstatistik des dti eine Steigerung von 3.542.121 im Jahr 2015 auf 3.631.828 Tonnen 2016 aus. Der Umsatz stieg gleichzeitig um 3,6 Prozent auf 13,806 Milliarden Euro, mehr

Tegut-Backwaren

Tegut will Herzberger zurückkaufen

Tegut will die Herzberger Bäckerei in Fulda zurückkaufen, heißt es in übereinstimmenden Presseberichten. Der auf Bio-Backwaren spezialisierte Produzent hatte bereits einmal zu Tegut gehört: bis zur Übernahme von Tegut durch die Schweizer Migros 2013. Dann war er an den heutigen Inhaber, die W-E-G-Stiftung, verkauft worden, deren Aufsichtsrat vom ehemaligen Tegut-Inhaber Wolfgang Gutberlet geleitet wird. Die Übernahme des Backwarenbetriebes, der zu den größten Bio-Bäckern in Deutschland zählt, steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Kartell- und Aufsichtsbehörden. mehr

Heinen-Backwaren

Kongress über TK-Backwarenmarkt

Am 20. und 21. Juni 2017 veranstaltet die Zentralfachschule der Deutschen Süßwarenwirtschaft (ZDS) in Solingen das Forum Tiefkühl-Backwaren. Neben zahlreichen Vorträgen und Produktmusterverkostungen stehen insbesondere die Demonstrationen von Aston Foods und Irinox zur Vakuumkühlung als Prozessschritt zur Qualitätsverbesserung sowie zum Schnellkühlen und Schockfrosten im Fokus der Veranstaltung. Das Forum richtet sich an Entwickler, Produktionsmitarbeiter, Anwendungstechniker und Qualitätssicherer sowohl von TK-Backwarenherstellern sowie Mitarbeiter von Rohstoff- und Maschinenzulieferern als auch von Groß- und Filialbäckern. mehr

bofrost--Hackathon

Bofrost Hackathon verschoben

Der Bofrost „Hackathon“ (wir berichteten) wird auf das Wochenende 9. bis 11. Juni 2017 verschoben und findet nicht, wie ursprünglich geplant, vom 21. bis 23. April statt. „Aufgrund des Bundesparteitags der ‚Alternative für Deutschland‘ (AfD) im Kölner Maritim und der wachsenden Anzahl geplanter Demonstrationen in Köln an diesem Wochenende kann der Hackathon nicht an diesem Wochenende stattfinden“, erklärt Matthias van der Donk, Bereichsleiter Corporate Marketing/Communication/Strategy bei Bofrost. mehr

Beautiful woman shopping  and choosing food in supermarket

Deutliche Zuwächse bei TK

Umsatz und Absatz von Tiefkühlkost machten im Einzelhandel einen großen Sprung nach vorn. Im Februar 2017 stiegen die Verkäufe verglichen mit dem Vorjahresmonat um 4,3 Prozent auf 301.140 Tonnen (2016: 288.779 t), berichtet IRI. Dabei kam mit 1.170.675 Euro 3,5 Prozent mehr Geld in die Kassen der hier erfassten deutschen Einzelhandelsgeschäfte über 200 Quadratmeter Verkaufsfläche (2016: 1.131.212 €). Fischstäbchen (+14,8 % Umsatz, +9,7 % Absatz), Snacks (+9,6 / +9,9), Gemüse & Kräuter (+9,1 / 8,8) und Kartoffelprodukte (+8,2 / +9,1) führten bei den Zuwächsen. Gewachsen ist aber auch der Bereich Backwaren mit 4,7 Prozent mehr Umsatz mehr

Giebelstadt-li-Graz-re

SSI Schäfer baut Vertrieb weiter um

SSI Schäfer präsentiert nach der Bündelung der IT-Kompetenzen in der SSI Schäfer IT Solutions GmbH eine weitere organisatorische Neuerung: Gemeinsam mit der Niederlassung in Graz (Foto rechts) formt die SSI Schäfer Noell GmbH in Giebelstadt (links) nun als SSI Schäfer Automation GmbH eine standortübergreifende Organisation. Mit der Umfirmierung und gleichzeitigen Zusammenführung der Kompetenzen sollen die Voraussetzungen geschaffen werden, um ganzheitliche, branchenspezifische Systemlösungen zu realisieren und Kundenanforderungen an zukunftsfähige Intralogistiklösungen zu erfüllen. mehr

BLG_8

Kloosterboer baut in Bremerhaven aus

Die niederländische Kloosterboer-Gruppe erweitert ihre Geschäftstätigkeiten in Deutschland. Zusammen mit der BLG Logistics Group betreiben die Niederländer im Bremerhavener Container-Terminal über die Kloosterboer BLG Coldstore GmbH bereits ein Kühlhaus mit 29.000 Palettenstellplätzen. Nun soll ein Kühlhausbeubau im Fischereihafen hinzukommen. Auch dieser Standort soll von der Kloosterboer BLG Coldstore betrieben werden. Ein entsprechendes Grundstück wurde bereits gekauft. mehr

Nestle-Buitoni

Frosta verhandelt mit Nestlé über Italien

Die Frosta AG ist in exklusive Vertragsverhandlungen mit Nestlé über deren italienische Tiefkühlkost-Marken eingetreten. Verhandlungsgegenstand ist das Vertriebsgeschäft inklusive der Markenrechte für die Tiefkühlkostmarken „La Valle Degli Orti“, „Mare Fresco“ und „Surgela“ für den italienischen Markt, heißt es in einer Adhoc-Mitteilung des Bremerhavener Tiefkühlkost-Spezialisten. Im Rahmen der Exklusivität prüfe die Frosta AG zurzeit, ob eine solche Investition für das Unternehmen vorteilhaft ist. „La Valle Degli Orti“ ist eine Subbrand der Marke „Buitoni“ und umfasst Gemüse, Kräuter, Kartoffelprodukte und Fertiggerichte. mehr

NL-Lebensmittelmarkt

Albert Heijn veranstaltet Listungstag

Die niederländische Lebensmittelkette Albert Heijn lädt deutsche Lebensmittellieferanten am 7. Juni 2017 zum „Listungstag“ in die Zentrale nach Zaandam ein. Die Deutsch-Niederländische Handelskammer (DNHK) unterstützt deutsche Unternehmen dabei, sich und ihre Produkte dort zu präsentieren. Neben zwei zwei Store Checks und Informationen der DNHK über die Besonderheiten des niederländischen Lebensmitteleinzelhandels, finden am Listungstag auch Workshops zu Themen wie Compliance oder Zertifizierung statt, in denen sich potenzielle Lieferanten über die Lieferbedingungen bei Albert Heijn informieren können. Des Weiteren stellen sich die Lieferanten in kurzen Präsentationen den Einkäufern der jeweiligen Produktgruppe vor. mehr

Gastronómico

Hülsenfrüchte beliebtester Fleischersatz

Mehr als jeder dritte Deutsche (36 %) isst bewusst Fleischalternativen, ergab eine von Bonduelle beim Marktforschungsinstitut Yougov in Auftrag gegebene Studie. Dabei hätten Hülsenfrüchte eine hohe Bedeutung. Anlass für die Umfrage dazu, welche Fleischalternativen im Trend liegen und wie wichtig den Deutschen in diesem Zusammenhang nachhaltiger Anbau ist, war der Weltgesundheitstag am 7. April. Hülsenfrüchte seien der beliebteste Fleischersatz für 39 Prozent derjenigen Deutschen, die Alternativen nutzen. Aber während im Osten der Republik 45 Prozent auf Hülsenfrüchte als Fleischersatz setzen, sind es in den alten Bundesländern nur 37 Prozent. mehr

Unilever-Web

Unilever: Eis als Kernbereich forcieren

Unilever will sich neu strukturieren und bis 2020 seine Umsatzrendite von derzeit 16,4 Prozent auf dann 20 Prozent hochschrauben. 2016 lag der Umsatz bei 52,7 Milliarden Euro. Die Bereiche Lebensmittel und Erfrischungen sollen zusammengelegt und dadurch erhebliche Kostenreduktionen realisiert werden. Das Margarine-Geschäft wird entweder verkauft oder als eigenständige Unternehmenseinheit weitergeführt, erklärte CEO Paul Polman. Auch die Doppelstruktur als niederländische und britische Aktiengesellschaft steht auf dem Prüfstand. Weltweit stehen viele Arbeitsplätze zur Disposition. mehr

Supermarkt_clipdealer

Nielsen: Bewusst Einkaufen bleibt Trend

„Weniger Fleisch, Zucker, Fett oder mehr Bio, Qualität und Regionalität – ganz gleich, worauf die deutschen Verbraucher achten, bewusste Ernährung ist im Kommen“, fasst Nielsen das Ergebnis einer jetzt veröffentlichten Food-Studie zusammen. Das Ranking der „alternativen Ernährungsstile“ führen regionale Produkte an (51 %), gefolgt von der Fokussierung auf hohe Qualität (48 %). Auf den Plätzen drei bis fünf stehen reduzierter Fleischkonsum (31 %) sowie eine zuckerarme (23 %) und fettarme (22 %) Ernährung. Außerdem gibt jeder zweite Deutsche an, „Alles-Esser“ zu sein. mehr

iglo_Spinatfeld

Iglo erhält CSR-Preis

Als einziges Unternehmen aus der TK-Industrie wurde Iglo auf dem diesjährigen CSR-Forum mit dem Deutschen CSR-Preis 2017 ausgezeichnet. Die Auszeichnung erhielt das Unternehmen in der Kategorie „CSR-Kommunikation“. Gewürdigt wurde die integrierte Kommunikationsarbeit rund um das Thema regionale Herkunft des Iglo-Gemüses. Die Kommunikationsmaßnahmen dokumentieren den Weg verschiedener Gemüsesorten wie Spinat, Rotkohl oder Basilikum vom Feld bis in die Packung in maximal 180 Minuten. Teil der Öffentlichkeitsarbeit ist auch das Besucherprogramm im münsterländischen Reken, in dem Landfrauen vor Ort von Mai bis September Besuchergruppen in ihren Worten die Arbeit auf dem Feld und in der Produktion demonstrieren. mehr

093

Espersen schließt Rahbek-Fabrik

Der Weißfischverarbeiter A. Espersen plant die Schließung seiner Fabrik in Fredericia, die 2011 im Zuge einer Fusion mit Rahbekfisk in das Unternehmen integriert worden war. Bis 2018 soll die auf tiefgekühlte Fischconvenience spezialisierte Fabrikation in Espersens Werk in Polen ausgelagert werden, um Einsparungen zu erzielen, berichtet Undercurrent News. In Fredericia seien 125 Arbeitsplätze in der Produktion und Verwaltung betroffen. 2016 hatte Espersen, wie Ende März bekanntgegeben wurde, seine Verluste auf 35 Millionen Dänische Kronen (4,7 Mio. Euro) reduzieren können mehr

Zum News Archiv