Dr. Oetker wächst „zufriedenstellend“

Dr. Oetker hat im Geschäftsjahr 2017 seinen Umsatz auf 2.430 Millionen Euro gesteigert, was einem organischen Wachstum von 1,3 Prozent entspricht. Während das Inlandsgeschäft mit 726 Millionen Euro nach Unternehmensangaben stagnierte, wuchsen die Umsätze der Dr. Oetker Gesellschaften im Ausland um 1,8 Prozent auf 1.704 Millionen Euro. Die Auslandsgesellschaften waren damit 2017 am Gesamtumsatz mit 70,1 Prozent (2016: 69,4 %) beteiligt. Zur insgesamt erfolgreichen Entwicklung trugen laut Dr. Oetker besonders die Kategorien Pizza und Kuchen/Dessert bei. mehr

Öko-Test untersucht Vanilleeis

Die Zeitschrift Öko-Test hat für ihre Juliausgabe Vanilleeis unter die Lupe genommen. Dafür wurden 19 Vorratspackungen in den großen Supermärkten, Discountern und Bio-Märkten eingekauft und ins Labor geschickt. Das Verbrauchermagazin wollte wissen, ob genug Vanille im Eis stecke oder ob die Hersteller den Geschmack mit Aromen aufpeppen. Im Fokus standen auch Luftaufschlag und Zuckergehalt. Außerdem prüften die Tester auf Schadstoffe. „Es zeigte sich, dass die getesteten Produkte mit der verklärten Sahne-Milch-Zucker-Ei-Vanille-Romantik wenig gemein haben“, resümiert Öko-Test. „Da Vanille derzeit zu den teuersten Gewürzen der Welt zählt, gehen manche Anbieter, darunter auch Markenhersteller, sparsam mit den schwarzen Schoten um. mehr

Rainer Laabs: Von Hilcona zu Hardy Remagen

Ab September wird Rainer Laabs in die Geschäftsführung der Hardy Remagen GmbH einsteigen und sich dort schwerpunktmäßig um den Bereich Foodservice kümmern. Besonderes Augenmerk soll dabei auf den Ausbau der Produkte der Firma „Farmhaus“ gelegt werden, die seit 2015 zur Remagen-Gruppe gehört. Laabs wird als Geschäftsführer künftig Nina Remagen (Marketing und Vertrieb) und Nane Remagen (Produktion) unterstützen. Frank Remagen (Inhaber) und Bernd Johnen bleiben ebenfalls weiter in der Geschäftsführung von Hardy Remagen.   Quelle & Bild: Hardy Remagen     (Juni 2018, Autor: Michael Berkemeier)

VDKL-Jahrestagung: Vorstand bestätigt

Auf der Jahrestagung des Verbandes Deutscher Kühlhäuser und Kühllogistikunternehmen e.V. (VDKL) wurde der Vorstand für weitere drei Jahre von den anwesenden 140 Mitgliedern bestätigt. Falko Thomas (Geschäftsführer Thermotraffic) wurde zum Vorsitzenden des VDKL wiedergewählt. mehr

Plukon: Wiederöffnung nach Brand

Der neu eröffnete Produktionsbetrieb von Plukon in Wezep (Niederlande) wurde offiziell wiedereröffnet. Der Neubau war notwendig geworden, da das Betriebsgebäude am 24. März 2017 bei einem Großbrand stark beschädigt wurde. Die durch das Feuer hervorgerufene Verrußung war so stark, dass die Produktionsanlagen nicht mehr zu retten waren. Die Produktion musste ausgelagert werden. Die Fabrik wurde komplett abgerissen, neu konzipiert und in weniger als 12 Monaten neu aufgebaut.  mehr

Ebm-Papst: Wechsel in der Geschäftsführung

Nach 18 Jahren als Geschäftsführer Vertrieb und Marketing der Ebm-Papst-Gruppe zieht sich Thomas Borst (Bild) zum 30. Juni aus der aktiven Rolle zurück. Unter seiner Führung der weltweiten Vertriebsorganisation wurde der Umsatz der Ebm-Papst von 600 Millionen Euro auf über 2 Milliarden Euro mehr als verdreifacht. Die Leitung des Bereichs Vertrieb und Marketing übernimmt zukünftig Stefan Brandl, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ebm-Papst-Gruppe.      Quelle: Ebm-Papst     Bild: Philipp Reinhard für Ebm-Papst        (Juni 2018, Autor: Michael Berkemeier)

Wisag: Deutliches Minus im Catering-Segment

Der Multidienstleister Wisag Facility Service Holding GmbH konnte zwar 2017 gegenüber dem Vorjahr ein Umsatzplus von fünf Prozent erzielen und hier konkret 1,067 Milliarden Euro erwirtschaften. Im Catering-Segment aber sank der Umsatz um 9,2 Prozent: 2016 waren es 116,1 und ein Jahr später 105,4 Millionen Euro. Grund dafür ist nach Einschätzung des Unternehmens eine verringerte Nachfrage nach Verpflegung für Erstaufnahmeeinrichtungen, weil sich die Zahl der Flüchtlinge verringert habe. Die Betriebsgastronomie hingegen legte beim Umsatz um rund fünf Prozent zu. mehr

Dr. Oetker will durch Zukäufe wachsen

Das Geschäftsjahr 2017 schloss die Oetker-Gruppe mit einem operativen Umsatzwachstum von 4,6 Prozent ab. Nach dem Verkauf der Reederei Hamburg Süd will das Unternehmen künftig durch gezielte Zukäufe wachsen und kurz- bis mittelfristig wieder auf das gleiche Umsatzniveau kommen, das der Konzern vor dem Verkauf der Reederei-Sparte hatte, wie Dr. Albert Christmann (Bild Mitte), persönlich haftender Gesellschafter der Dr. August Oetker KG, am Dienstag in Bielefeld erklärte. Durch den Verkauf der Hamburg-Süd habe sich der Umsatz der Oetker-Gruppe zwar zunächst nahezu halbiert, die Liquidität der Gruppe sei dadurch jedoch deutlich gesteigert worden. Diesen Freiraum wolle man nutzen, um die Gruppe zukunftsfähig aufzustellen. mehr

PHW: Vorstand für alternative Proteinquellen

Marcus Keitzer wird ab 1. Juli 2018 zum neuen Vorstand für Corporate Development/M&A/Beteiligungsmanagement und Gesellschaftsrecht bei der PHW-Gruppe in Rechterfeld berufen. Der 43-Jährige wird in dieser Funktion auch den neu geschaffenen Bereich alternative Proteinquellen verantworten. Der Diplom-Betriebswirt sowie Chartered Financial Analyst ist derzeit Prokurist bei PHW. In seiner jetzigen Position betreute Marcus Keitzer zahlreiche Transaktionen im In- und Ausland. Hierzu zählen unter anderem strategische Zukäufe im europäischen Raum sowie der Verkauf der Lohmann Animal Health an einen strategischen US-Investor. mehr

Edeka reduziert Zucker und Salz

Der Edeka-Verbund zieht ein positives Zwischenfazit bei seinen Bemühungen um die Senkung des Zucker- und Salzgehalts in seinen Eigenmarken: Bei mehr als 150 Produkten wurde der Zucker- und Salzgehalt bereits deutlich reduziert, vermeldet die Handelskette, ebenso wurde der Gehalt und die Zusammensetzung der Fette und anderer Inhaltsstoffe optimiert. Betroffen von der Maßnahme waren die relevanten Sortimentsbereiche Getränke, Grundnahrung, Konserven, Molkereiprodukte und Tiefkühlprodukte. Konkret hat Edeka nach eigenen Aussagen den Zuckergehalt durchschnittlich um rund 10 Prozent reduziert. Bei knapp einem Fünftel der betroffenen Produkte wurde der Zuckergehalt sogar um mehr als 20 Prozent vermindert. mehr

Metro repositioniert Abholgeschäft

Mit der feierlichen Wiedereröffnung der Metro Düsseldorf hat Metro Deutschland jetzt den Umbau des sechsten Großmarkts erfolgreich abgeschlossen. Das neue Marktkonzept hat das Unternehmen nach eigenen Angaben insbesondere auf die Bedürfnisse und Wünsche von Kunden aus der Gastronomie zugeschnitten. Diese dürfen sich ab sofort auf ein inspirierendes Einkaufserlebnis und mehr Effizienz freuen – dank optimierter Laufwege, Sortimenten mit einem klaren Gastro-Fokus und dem Gastro-Treff, wo Trends und Innovationen präsentiert werden. Dadurch sollen laut Metro Gastronomen Freiräume erhalten, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren: ihr Geschäft und ihre Gäste.  mehr

Nagel: Joachim Ehlers Chief Financial Officer

Zum 1. Juli 2018 wird Joachim Ehlers (50, Foto) neuer Chief Financial Officer (CFO) der Nagel-Group, vermeldet der Lebensmittellogistiker aus Versmold. Er übernimmt die Position von Frank Böschemeier (55), der in den Verwaltungsrat des Unternehmens wechselt. Joachim Ehlers prägt seit 2015 als Head of Corporate Finance & Controlling den Finanzbereich des Unternehmens bereits maßgeblich mit. Er baute unter anderem eine moderne Finanzmarktkommunikation auf und stellte unter Führung von Frank Böschemeier die Finanzierung der Nagel-Group auf Jahre hinaus sicher, so das Unternehmen. mehr

Nordfrost setzt jetzt auch auf Frische-Logistik

Die Nordfrost GmbH, eines der führenden Unternehmen im Bereich der Tiefkühllogistik, wird in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres auch in die Frischelogistik einsteigen. Wie das Unternehmen aus Schortens mitteilte, solle zeitgleich flächendeckend an etwa 20 Standorten in Deutschland damit gestartet werden. In der Frische ist Nordfrost bisher hauptsächlich als Lagerhalter und sehr eingeschränkt als Feindistributor tätig. Nach den Worten von Firmenchef Horst Bartels erwarte der Markt dringend eine dritte Kraft in der Frischelogistik, das Interesse sei riesengroß. Bei der Lagerung sowohl von TK-Ware als auch von Frischeprodukten an einem Standort, liege die Generierung von Synergien auf der Hand. Der Transport soll dagegen in aller Regel auf getrennten Fahrzeugen erfolgen.  mehr

Transgourmet eröffnet neues Logistik-Zentrum

Transgourmet, einer der führenden deutschen GV-Lieferanten, hat in Hamburg-Georgswerder ein 20.000 Quadratmeter großes Logistikzentrum und Tiefkühllager in Betrieb genommen, wie das Fischmagazin berichtet. Das bisherige Lager an der Dratelnstraße in Hamburg-Wilhelmsburg sei zu klein geworden. Ein Grund: die Kreuzfahrtindustrie in Norddeutschland beschere dem Lieferanten kräftige Zuwachsraten. mehr

Alpenhain: Neuer Geschäftsführer

Die Geschäftsführung der Alpenhain Käsespezialitäten GmbH bekommt Verstärkung: Als neuer Geschäftsführer für die Bereiche Vertrieb, Marketing und Produktion ist zum 1. Juni Robert Winkelmann ernannt worden. Er ist damit Nachfolger von Klaus Nannt, der das Unternehmen Ende vergangenen Jahres verlassen hatte. Robert Winkelmann (55) verfügt über langjährige Erfahrung in der nationalen und internationalen Nahrungsmittel- und Molkereibranche. So war er unter anderem bei Bunge, Hochwald Foods und Unilever. Zuletzt verantwortete er den Bereich Business Development bei Friesland Campina.      Quelle & Bild: Alpenhain    (Juni 2018, Autor: Michael Berkemeier)

Yougov-Studie: Herkunft ist Verbrauchern wichtig

Über die Hälfte der Deutschen (58 %) bezeichnet Essen als einen wichtigen Teil des Lebens, für jeden Achten (12 %) ist es sogar der wichtigste. Dies ist das Ergebnis der aktuellen Studie „Food & Health 2018“ der internationalen Data and Analytics Group Yougov, für die über 2.000 Deutsche im März 2018 repräsentativ über ihre aktuellen Einstellungen zu Ernährungsthemen und -gewohnheiten befragt wurden. Laut der Studie sind den Deutschen vor allem frische und regionale Lebensmittel wichtig: Sie achten darauf, dass die Produkte mindestens in Deutschland (68 %), am besten aber regional produziert (56 %) werden, da sie dort mit besserer Qualität, besserem Geschmack und gesünderen Lebensmitteln rechnen. mehr

TK-Kartoffelprodukte als Umsatztreiber

Für Tiefkühlkost verlief die Umsatzentwicklung im April 2018 im Vergleich zum Vorjahresmonat mit einem Minus von 7,3 Prozent rückläufig, vermeldet der GfK Consumer Index 4/18. Die GfK zieht hier als eine Erklärung den Oster-Feiertagseffekt heran. Auch die in die Höhe schießenden Umsätze für Speiseeis (+17 % zum Vorjahresmonat) im meteorologisch außergewöhnlich warmen April konnten daran nichts ändern. Besonders Multipackungen wurden verstärkt gekauft (Wert: +24 %), aber auch Familienpackungen waren beliebt (+9 %), so die GfK. mehr

Ex-Rungis-Express-Chef kauft PTC Germany

Der insolvente Fischgroßhandel Product Trade Centre Germany (PTC) hat einen Käufer. Wie das Fischmagazin zuerst berichtete, hat eine TFE GmbH (steht für The Fish Experts) zum 1. Juni den Geschäftsbetrieb sowie alle deutschen Mitarbeiter von PTC übernommen. Auch die serbische Tochter von PTC Germany – Serv. Food DOO – wurde mit erworben. CEO der neu gegründeten Muttergesellschaft TSE Holding GmbH (The Supplychain Experts) ist Christian Helms (58; Bild). Sein langjähriger Wegbegleiter Thomas Schemmel übernimmt die operative Geschäftsführung der neuen TFE. Zum Kaufpreis sagte Helms nur: „Wir haben einen angemessenen preis für PTC Germany gezahlt.“ mehr

Auch Kaufland mit Haltungskompass

Kaufland führt schrittweise den Haltungskompass für SB-Frischfleisch ein, kündigt das Einzelhandelsunternehmen aus Neckarsulm an. Auf den Verpackungen von Schweine-, Rind-, Puten- und Hähnchenfrischfleisch wird ein gut sichtbarer Hinweis angebracht, wie die Tiere gehalten wurden. Die Kennzeichnung ist dabei angelehnt an den bereits eingeführten vierstufigen Lidl-Haltungskompass, um eine größtmögliche Transparenz und Einheitlichkeit für den Kunden in Bezug auf Tierwohl zu gewährleisten. mehr

Anne Schumacher übernimmt Ernährungssegment der Koelnmesse

Die Koelnmesse bekommt eine neue Geschäftsbereichsleiterin für das Kompetenzfeld Ernährung und Ernährungstechnologie: Anne Schumacher (37) verantwortet ab dem 15. Juli 2018 innerhalb des Kölner Veranstaltungsportfolios die Messen Anuga, ISM, Eu’Vend & coffeena, veganfach, Anuga FoodTec und ProSweets Cologne sowie die übergeordnete Strategie und Kommunikation des gesamten Bereichs der „Global Competence in Food and FoodTec“ der Koelnmesse, einschließlich der dazu zählenden Auslandsmessen. mehr

Rekordjahr für Lebensmittelhersteller

Mit 179,6 Milliarden Euro Umsatz und einem Zuwachs von 4,8 Prozent konnte die deutsche Ernährungsindustrie 2017 ein Rekordergebnis erzielen, vermeldet der Jahresbericht 2018 der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE). „Die Ernährungsindustrie ist die viertgrößte Industrie in Deutschland und der größte Lebensmittelproduzent in Europa. Jedes siebte deutsche Industrieunternehmen ist ein Lebensmittelhersteller“, erklärt Christoph Minhoff, Hauptgeschäftsführer der BVE. mehr

SSI Schäfer übernimmt Incas

Die SSI Schäfer Gruppe, einer der weltweit führenden Lösungsanbieter von modularen Lager- und Logistiksystemen, hat die hundertprozentige Übernahme von Incas S.p.A., dem führenden italienischen Unternehmen im Bereich Supply Chain Automation, bekannt gegeben. Incas wurde 1981 in Biella gegründet und bietet seinen Kunden neben industriellen Automationslösungen für die Logistik- und Produktionsüberwachung auch integrierte Systeme und Softwarelösungen an. Es beschäftigt rund 200 Mitarbeiter. mehr

Paul-Heinz Wesjohann feiert 75. Geburtstag

Mit rund 500 Gästen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens feiert der Gründer der PHW-Gruppe heute, 25. Mai, seinen 75. Geburtstag. Bereits im Jahre 2004 erhielt Wesjohann das Bundesverdienstkreuz für sein Lebenswerk sowie 2008 den Unternehmerpreis des Oldenburger Münsterlandes. Ferner ist Paul-Heinz Wesjohann auch privat stark mit seiner Heimatregion verbunden. Zwanzig Jahre war er Präsident der Schützenbruderschaft St. Antonius Rechterfeld. Zu seinen Freizeitbeschäftigungen gehören nach Unternehmensangaben der Brieftaubensport und das Züchten von Brieftauben. Von 2003 bis 2012 war Paul-Heinz Wesjohann zudem Präsidiumsmitglied des Deutschen Brieftaubenverbandes.
mehr

Blick in die Zukunft: Food-Trends 2025 und mehr

Der Blick geht nach vorn: Wie essen wir in Zukunft? Welche Gerichte, Komponenten, internationalen Küchen, Inhaltsstoffe und Trends werden künftig die Branche bestimmen und was gilt es für die Unternehmen zu beachten, um auch in zehn Jahren noch erfolgreich im Markt bestehen zu können? mehr

Edeka zentralisiert das C&C-Geschäft

Edeka Foodservice stellt die Belieferung für Großverbraucher neu auf. Das Zustellgeschäft werde künftig national gebündelt, um eine effiziente Zustellung und eine große Sortimentsvielfalt aus einer Hand bieten zu können. Dafür werde das nationale Zustellgeschäft in der deutschlandweit agierenden Gesellschaft Edeka Foodservice gebündelt. Das regionale Zustell- und Abholgeschäft der Edeka-Regionen Minden-Hannover, Südwest und Nordbayern-Sachsen-Thüringen werde in das Unternehmen integriert. mehr

Apetito & Costa 2017 erneut gewachsen

Die Apetito-Gruppe (Apetito Konzern und Apetito Catering) konnte auch im abgelaufenen Geschäftsjahr ihre Umsätze steigern – um insgesamt 1,3 Prozent auf 840 Millionen Euro (Vorjahr: 829 Mio. Euro). Alle Unternehmensbereiche – das international betriebene Systemgeschäft, das internationale Retailgeschäft und das Cateringgeschäft – trugen zur positiven Entwicklung bei. „Besondere Ernährungsanforderungen, Digitalisierung und maßgeschneidertes Catering“ nannte das Unternehmen bei der Vorstellung der Geschäftszahlen zudem als weitere wichtige Bausteine des Erfolgs. Auch für das laufende Geschäftsjahr erwartet Apetito ein konstantes Wachstum. mehr

LSG Sky Chefs erhielt Auszeichnungen

Die Airline Catering-Betriebe in Brüssel, Santiago de Chile und Buenos Aires der LSG Sky Chefs sind mit QSAI-Auszeichnungen gewürdigt worden, teilte das Unternehmen mit. „QSAI“ ist die Abkürzung für „Quality and Safety Alliance In-flight Catering Program“. Es ist das erste Audit-Programm, das es den teilnehmenden Fluggesellschaften ermoeglicht, die Leistungen ihrer Caterer anhand international anerkannter Standards zu bewerten und zu verbessern. In diesem Jahr sind die LSG Sky Chefs-Betriebe in Brüssel mit der Gold-Medaille für Europa, den Nahen Osten und Afrika, in Santiago mit der Silber-Medaille für Nord- und Südamerika und der Betrieb in Buenos Aires mit der Bronze-Medaille für Nord- und Südamerika ausgezeichnet worden. mehr

STEF übernimmt Kapazitäten in Italien

Der Markt für Tiefkühllogistik bleibt weiter in Bewegung. Die französische Kühllogistikgruppe STEF hat nach Angaben des europäischen Kühlhaus- und Kühllogistikverbandes (ECSLA) Teile der Marconi Group, des italienischen Marktführers in der Tiefkühllogistik, übernommen. Wie ECSLA mitteilt, habe STEF Kühlhauskapazitäten in Fidenza (Provinz Parma) und Ascoli Piceno (an der Adriaküste, rd. 50 Kilometer nördlich von Pescara) übernommen. Die Übernahme der beiden Logistikzentren, die über eine Gesamtkapazität von rund 1,3 Millionen Kubikmetern verfügen, soll auch die Übernahme der Transportkapazitäten beider Standorte beinhalten.     Quelle: ECSLA    Bild: Marconi       (Mai 2018, Autor: Michael Berkemeier)

Service Qualität: Marché und Kochlöffel vorne

Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat 14 Schnellrestaurant-Ketten getestet – und am Ende die Marché-Restaurants auf das Siegertreppchen gestellt. Marché überzeuge mit dem vielfältigsten Angebot, aber auch in puncto Sauberkeit und Atmosphäre. Das freundliche Personal berate individuell und zeige sich auch bei Beschwerden kundenorientiert, heißt es. Den zweiten Rang belegt Le Buffet (Karstadt). Dritter ist Dinnea (Galeria Kaufhof). mehr

Bedeutung des ASC-Labels in der Praxis

Der Aquaculture Stewardship Council (ASC) hat erstmals eine Befragung unter den zertifizierten Zuchtbetrieben durchgeführt, inwieweit das ASC-Zertifikat zu Verbesserungen beigetragen habe. Inzwischen sind mehr als 600 Fisch- und Meeresfrüchte-Farmen zertifiziert, davon die meisten in Europa und Asien. 11.000 verschiedene Produkte mit ASC-Label sind derzeit am Markt erhältlich. 92 Prozent der Befragten sagen, dass sich ihre Reputation durch die ASC-Zertifizierung verbessert habe, 90 Prozent profitierten von einer Bevorzugung durch Einkäufer und 87 Prozent hätten neue Absatzmöglichkeiten erhalten. Mehr als ein Drittel der Farmer habe den Einsatz von Antibiotika und Therapeutika reduziert, während ein Viertel die Futterrate (FCR) senken konnte. mehr

BMEL will Tierwohl-Label mit drei Stufen

Nachdem der Handel teilweise vorgeprescht ist, drückt jetzt auch Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner beim Thema Tierwohl aufs Tempo. In Berlin legte sie die Eckpunkte für eine staatliche Tierwohlkennzeichnung vor, die drei Stufen umfasst. Die Eingangsstufe soll dabei eindeutig über dem gesetzlichen Standard („Initiative Tierwohl PLUS“) liegen. Eine umfassende Einbindung aller Vermarktungswege für Fleisch und Fleischerzeugnisse (Verarbeitungsprodukte) wird angestrebt, ebenso eine breite Beteiligung der ganzen Kette (u.a. Einzelhandel, Gastronomie, Handwerk und Verarbeiter), um ein hohes Maß an Wertschöpfung sicherzustellen. mehr

Ben & Jerry‘s wird 40

Happy Birthday, Ben & Jerry‘s! Im Mai 1978 entschieden sich die beiden Freunde Ben Cohen und Jerry Greenfield in Burlington/Vermont, Eis zu kreieren und damit gleichzeitig Gutes zu tun. Ben & Jerry’s entwickelten ein nachhaltiges Unternehmenskonzept, das bis heute den Anspruch hat, faire Produkte, verantwortliches wirtschaftliches Handeln und soziales Engagement für die Gesellschaft miteinander zu verknüpfen. Das erste Eis der beiden Gründer kam 1978 ganz ohne Chunks, Swirls oder Cookie-Dough-Stückchen und ausgefallene Geschmacksrichtungen aus – es war ganz klassisch die Sorte Vanille. mehr

TK-Fisch profitiert vom Karfreitag

Knapp sieben Prozent Mehrumsatz sind im ersten Quartal 2018 für die Tiefkühlkost inklusive Speiseeis aufgelaufen, vermeldet der GfK Consumer Index 3/2018. Als deutlicher Treiber erwies sich hierbei das Osterfest, denn allein im März verbuchte die Kategorie 13 Prozent mehr Umsatz, der Absatz stieg um 10 Prozent. Einzelne Tiefkühlkost-Segmente profitierten laut GfK besonders deutlich durch die Feiertage, so zum Beispiel TK-Fleisch/-Geflügel mit wertmäßig zweistelligen Zuwachsraten. Stärker noch waren Fisch und Meeresfrüchte im Plus, da Karfreitag hier traditionell ein Jahreshoch ist. mehr

Mit TK zu weniger Food Waste

Rund 109 Kilo Lebensmittel werden pro Haushalt pro Jahr weggeworfen. Das sind 4,4 Millionen Tonnen, eine unfassbare Menge wertvoller Nahrung. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Lebensmittelabfälle in privaten Haushalten in Deutschland, Analyse der Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung“ (2016/17), die die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) für das Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung erstellt hat. Die Studie weist nach, dass die Haushalte ihr eigenes Verhalten durchaus kritisch bewerten und 44 Prozent der Lebensmittelabfälle als vermeidbar ansehen. Der wichtigste Grund für das Wegwerfen: Haltbarkeitsprobleme. mehr

Hofmann-Menü: Neue Geschäftsführung

Joachim Reichelt und Frank Hanses übernehmen die operative Geschäftsführung bei der Hofmann-Menü-Manufaktur aus Boxberg. Nach 17 Jahren an der Spitze des Spezialisten für Gemeinschaftsverpflegung geben Johannes Ulrich und Clemens Bettermann die Geschäftsführung damit in neue Hände. Bereits zum 1. April ist Frank Hanses (47)  in die Unternehmensleitung als Geschäftsführer Vertrieb (CSO) eingetreten. Vor seinem Wechsel war der Diplom-Kaufmann knapp neun Jahre lang Mitglied der Geschäftsleitung des Tankkartenanbieters DKV Euro Service. Zum 4. Juni wird Joachim Reichelt (39) die Leitung der Geschäftsführung (CEO) übernehmen. Reichelt war zuletzt als Managing Director von Aryzta Deutschland und Mitglied des European Executive Committee der Aryzta Food Europe tätig.  mehr

Neuzugang beim VDKL: Kerstin Ernst

Seit heute, dem 2. Mai, hat der Verband Deutscher Kühlhäuser und Kühllogistikunternehmen e.V. (VDKL) in Bonn mit Kerstin Ernst (36) eine neue Ansprechpartnerin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Kerstin Ernst ist Diplomagraringenieurin und hat in den vergangenen Jahren die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für zwei verschiedene Landwirtschaftsverbände betreut. Dabei lagen ihre Tätigkeitsschwerpunkte in der fachspezifischen Pressearbeit, der Organisation öffentlichkeitswirksamer Veranstaltungen, der Interessenvertretung der Mitglieder nach außen sowie in der internen Verbandskommunikation. mehr

Auch Netto mit Haltungskennzeichnung

Nach Lidl führt auch Netto Marken-Discount ab sofort ein vierstufiges Haltungszeugnis auf seinen Fleischprodukten ein. Anhand der farblichen Logo-Kennzeichnung sollen Kunden damit auf einen Blick erkennen können, unter welchen Bedingungen das Tier aufgezogen wurde. Das Netto-Haltungszeugnis wird als farbliche Kennzeichnung in vier Kategorien ab Mai 2018 auf allen SB-Eigenmarken- sowie Bedientheken-Fleischartikeln und im Laufe des dritten Quartals 2018 auch auf allen SB-Markenprodukten eingeführt. Als Hilfestellung für eine bewusste Kaufentscheidung orientiere es sich an einem detaillierten Kriterienkatalog, der je nach Tierart konkrete Angaben zu Kategorien wie Platzangebot, Außenklima oder Beschäftigungsmaterial mache, so der Discounter. mehr

Iglo: Starkes Umsatzwachstum 2017

In 2017 hat Iglo in Deutschland ein Umsatzwachstum von 15,3 Prozent erwirtschaften können. Insgesamt wurden nach Unternehmensangaben rund 466 Millionen Euro umgesetzt. Den Grund sieht das Unternehmen nach eigenen Angaben in der Fokussierung auf die Kernbereiche Gemüse, Spinat und Fisch rund um die Fischfreitag-Aktivierung von Käpt’n Iglo. Nach rückläufiger Entwicklung der vergangenen Jahre habe das Unternehmen, das 2015 von Nomad Foods übernommen wurde, seinen Strategiewechsel konsequent umgesetzt und seinen Marktanteil in diesen Wettbewerbsintensiven Kategorien ausgebaut. mehr

Vier Pfoten fordert Haltungskennzeichnung

Die internationale Tierschutzstiftung Vier Pfoten hat ein Kennzeichnungsmodell für bessere Tierhaltungsbedingungen mit vier unterschiedlichen Stufen erarbeitet. „Nicht nur immer mehr Verbände, sondern vor allem die breite Öffentlichkeit verlangt mehr Transparenz beim Einkauf und bessere Haltungsbedingungen für Nutztiere“, erläutert Ina Müller-Arnke, Agraringenieurin bei Vier Pfoten. „Der Handel hat auf den Wunsch der Verbraucher reagiert und arbeitet bereits an eigenen Standards. Insgesamt begrüßt Vier Pfoten diese Entwicklung, doch wir müssen immer wieder feststellen, dass die Kriterien, insbesondere in der Einstiegsstufe, noch zu schwach sind. mehr

Nestlé Deutschland legt zu

Bereinigt um Ausgliederungen und Verkäufe steigerte sich der Umsatz von Nestlé Deutschland 2017 auf 3,2 Milliarden Euro, teilte das Unternehmen mit. Das entspreche einem Umsatzwachstum von 2,3 Prozent. „Unsere Strategie basiert auf vier Säulen: Innovationen, Investitionen, effizientere Strukturen sowie Vernetzung“, sagte Beatrice Guillaume-Grabisch, Vorstandsvorsitzende der Nestlé Deutschland AG (Foto) beim Jahres-Pressegespräch in Frankfurt am Main. „Durch den internen Wandel schaffen wir die Grundlage für weiteres externes Wachstum. Oberstes Ziel unserer Aktivitäten bleibt, mit unseren starken Marken zur Steigerung der Lebensqualität und zu einer gesünderen Zukunft für unsere Verbraucher beizutragen.“ mehr

Vandemoortele mit deutlichem Umsatzplus

Die Vandemoortele Gruppe verzeichnete im Jahr 2017 eine weiterhin positive Geschäftsentwicklung und erzielte Umsätze in Höhe von 1,42 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Vorjahr konnte ein Umsatzwachstum von 5,1 Prozent über die gesamte Unternehmensgruppe generiert werden. Der Vandemoortele Deutschland GmbH gelang es den Umsatz in Deutschland und Österreich um 10 Prozent auf 220 Millionen Euro zu steigern. Zu diesem Wachstum trugen besonders die TK-Backwaren bei. mehr

Aramark: Neues Snack-Shop-Konzept

Mit seinem neuen Shop-Konzept „Die Snackerei“ bietet Aramark Snacks permanent an. Im Laufe des Jahres soll es Stück für Stück an immer mehr Standorten integriert werden. Das modulare Shop-Konzept wird in unterschiedlichen Größen und zwei Gestaltungsformen angeboten – als „Industrial“ und als „Marketplace“. Beide sind ganztägig geöffnet. Je nach Wunsch des Kunden wird „Die Snackerei“ entweder in das Betriebsrestaurant angegliedert oder als separate Verkaufsstelle konzipiert. Stets wird ein bedienter Bereich von einer Selbstbedienungs- und Impulszone ergänzt. mehr

Frostkrone expandiert international

Zum 4. Mai übernimmt der Fingerfood-Spezialist Frostkrone alle Anteile am französischen TK-Hersteller Piz’Wich. Piz’Wich, 2001 gegründet und 2011 von Stéphane Delahaye übernommen, ist ein Hersteller von Tiefkühl-Snackprodukten für den Groß- und Lebensmitteleinzelhandel, die Gastronomie, Catering-Unternehmen und Fluggesellschaften. Das Unternehmen mit Sitz in Bulgnéville bei Nancy ist unter anderem Spezialist für die Herstellung von Pizza-Sandwich-Taschen. Frostkrone setzt mit der Übernahme seinen Wachstumskurs fort und baut mit einem neuen, internationalen Standort auch seine weltweite Präsenz aus. Über den Kaufpreis machten die beiden Unternehmen keine Angaben. mehr

QSL Cargo bleibt auf Erfolgskurs

Der Fullservice-Logistiker QSL Cargo aus Friedrichsdorf blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück. Deutlich gestiegene Sendungszahlen sowie neue Kunden sorgen nach eigenen Angaben für eine äußerst positive Jahresbilanz der Fernverkehrssparte der Meyer Quick Service Logistics (QSL). Mit Neueinstellungen und Investitionen in einen eigenen Fuhrpark wolle das Unternehmen sein Wachstum auch in Zukunft sichern, heißt es.  mehr

Eis: Retrowelle bei Kultsorten

Wenn die Sonne scheint, steigt die Lust auf ein kühles Eis. In dieser Saison können Verbraucher zwischen Kultsorten aus der Kindheit und neuen Kreationen wählen. Auch das Sortiment an Bio-Eis, laktosefreien und veganen Produkten sowie Premium-Sorten mit hochwertigen Zutaten ist vielfältiger geworden, informiert der Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie. Im Jahr 2018 kommen einige Klassiker zurück. Wer kennt nicht das Vanilleeis mit Orangesoße im Push-up-Format, das mit einem beweglichen Stiel nach oben geschoben wird? Auch gestrudeltes Fruchteis und Eiswaffeltüten mit Vanilleeis wecken Kindheitserinnerungen. mehr

Beste Nachwuchsköchin ist aus Chemnitz

Zum ersten Mal in der 44-jährigen Wettbewerbsgeschichte geht der prestigeträchtige Rudolf Achenbach Preis an ein Nachwuchstalent aus Sachsen: Hanna Lehmann, Auszubildende im Chemnitzer Restaurant La Bouchée, siegt beim Bundesjugendwettbewerb 2018 des Verbandes der Köche Deutschlands e.V. (VKD) und der Achenbach Delikatessen Manufaktur. Lukas Marx vom Hotel Atlantic Kempinski in Hamburg (2. Platz) und Felix Herp von der Burg Staufeneck in Salach (3. Platz) mussten sich ihrer starken Performance allerdings nur knapp geschlagen geben. mehr

TV-Analyse: Mediale Kritik bleibt groß

Die Herkunft von Lebensmitteln, Gesundheitsaspekte und Verbrauchertäuschung. Dies sind drei der Themen, die die Engel & Zimmermann AG, Unternehmensberatung für Kommunikation, als Ergebnisse einer Analyse über die TV-Berichterstattung des vergangenen Jahres in der Lebensmittelbranche herausgestellt hat. Dabei wurden 2017 insgesamt 655 Sendungen erfasst und ausgewertet. „Die Frage nach der ‚richtigen‘ Ernährung treibt den Verbraucher zunehmend um“, so das Fazit von Sybille Geitel, Vorstand bei Engel & Zimmermann. mehr

Thermotraffic erhält Umwelt-Preis

Die Thermotraffic GmbH ist auf dem Handelslogistik-Kongress in Köln mit dem „Lean and Green Award“ ausgezeichnet worden. Der Versmolder Kühllogistiker erhält die Auszeichnung für sein Engagement in Sachen Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Der Preis wird von der Lean & Green-Initiative an Unternehmen vergeben, die einen besonderen Beitrag zum Umweltschutz leisten und ihre CO2-Emissionen mindestens um 20 Prozent reduzieren. Thermotraffic will seine CO2-Emissionen in den kommenden fünf Jahren sogar um 35 Prozent verringern, 3.344 Tonnen CO2 sollen dabei eingespart werden. Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, setzt das Unternehmen auf einen speziell ausgearbeiteten Aktionsplan. mehr

Lycka: 1 Million Schulessen finanziert

„Unser Konsum hat die Macht, die Welt zum Besseren zu verändern“, lautet das Credo des Hamburger Start-ups Lycka, das vor allem Bio-Speiseeis, mittlerweile aber auch Kaffee und Snacks herstellt. Seit der Gründung von Lycka vor vier Jahren fließen von jedem verkauften Produkt zwischen 5 und 25 Cent in ein gemeinsames Projekt mit der Welthungerhilfe, das Schulmahlzeiten in Afrika finanziert. Anfang April durchbrach Lycka die Millionengrenze, wie Gründer und Geschäftsführer Felix Leonhardt stolz vermeldet: „Dank unserer Kunden, Märkte, Partner und Freunde konnten wir bis heute über 1.000.000 Schulmahlzeiten für Kinder in Mali und Burundi ermöglichen. Unser Ziel ist es, über 3 Millionen Schulmahlzeiten innerhalb der nächsten 12 Monate zu erreichen. Gemeinsam können wir das schaffen.“ mehr

Aldi Süd erhält Nachhaltigkeits-Award

Die Unternehmensgruppe Aldi Süd hat zum zweiten Mal den German Award for Excellence der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltigkeit (DQS CFS) erhalten. Der Discounter konnte die Jury in der Kategorie „Energy Efficiency“ überzeugen. „Wir haben in den vergangenen Jahren viele Energieeffizienzmaßnahmen umgesetzt und freuen uns, dass unsere Bemühungen jetzt mit diesem Award ausgezeichnet werden“, so Florian Kempf, Leiter des Energiemanagements bei Aldi Süd. Die Jury honorierte mit ihrer Entscheidung das langjährige Engagement von Aldi Süd, seinen Geschäftsbetrieb besonders energieeffizient zu gestalten. mehr

Zum News Archiv