Screenshot-Oetker_HP

Dr. Oetker wächst „zufriedenstellend“

Dr. Oetker hat im Geschäftsjahr 2017 seinen Umsatz auf 2.430 Millionen Euro gesteigert, was einem organischen Wachstum von 1,3 Prozent entspricht. Während das Inlandsgeschäft mit 726 Millionen Euro nach Unternehmensangaben stagnierte, wuchsen die Umsätze der Dr. Oetker Gesellschaften im Ausland um 1,8 Prozent auf 1.704 Millionen Euro. Die Auslandsgesellschaften waren damit 2017 am Gesamtumsatz mit 70,1 Prozent (2016: 69,4 %) beteiligt. Zur insgesamt erfolgreichen Entwicklung trugen laut Dr. Oetker besonders die Kategorien Pizza und Kuchen/Dessert bei. mehr

Edeka-C&C-HP

Edeka zentralisiert das C&C-Geschäft

Edeka Foodservice stellt die Belieferung für Großverbraucher neu auf. Das Zustellgeschäft werde künftig national gebündelt, um eine effiziente Zustellung und eine große Sortimentsvielfalt aus einer Hand bieten zu können. Dafür werde das nationale Zustellgeschäft in der deutschlandweit agierenden Gesellschaft Edeka Foodservice gebündelt. Das regionale Zustell- und Abholgeschäft der Edeka-Regionen Minden-Hannover, Südwest und Nordbayern-Sachsen-Thüringen werde in das Unternehmen integriert. mehr

Logo-Tiefkühltagung_HP

Blick in die Zukunft: Food-Trends 2025 und mehr

Der Blick geht nach vorn: Wie essen wir in Zukunft? Welche Gerichte, Komponenten, internationalen Küchen, Inhaltsstoffe und Trends werden künftig die Branche bestimmen und was gilt es für die Unternehmen zu beachten, um auch in zehn Jahren noch erfolgreich im Markt bestehen zu können? mehr

Andreas_Oellerich_GF_apetito_catering_Guido_Hildebrandt_Vorstandssprecher_apetitoAG_HP

Apetito & Costa 2017 erneut gewachsen

Die Apetito-Gruppe (Apetito Konzern und Apetito Catering) konnte auch im abgelaufenen Geschäftsjahr ihre Umsätze steigern – um insgesamt 1,3 Prozent auf 840 Millionen Euro (Vorjahr: 829 Mio. Euro). Alle Unternehmensbereiche – das international betriebene Systemgeschäft, das internationale Retailgeschäft und das Cateringgeschäft – trugen zur positiven Entwicklung bei. „Besondere Ernährungsanforderungen, Digitalisierung und maßgeschneidertes Catering“ nannte das Unternehmen bei der Vorstellung der Geschäftszahlen zudem als weitere wichtige Bausteine des Erfolgs. Auch für das laufende Geschäftsjahr erwartet Apetito ein konstantes Wachstum. mehr

LSG QSAI Award

LSG Sky Chefs erhielt Auszeichnungen

Die Airline Catering-Betriebe in Brüssel, Santiago de Chile und Buenos Aires der LSG Sky Chefs sind mit QSAI-Auszeichnungen gewürdigt worden, teilte das Unternehmen mit. „QSAI“ ist die Abkürzung für „Quality and Safety Alliance In-flight Catering Program“. Es ist das erste Audit-Programm, das es den teilnehmenden Fluggesellschaften ermoeglicht, die Leistungen ihrer Caterer anhand international anerkannter Standards zu bewerten und zu verbessern. In diesem Jahr sind die LSG Sky Chefs-Betriebe in Brüssel mit der Gold-Medaille für Europa, den Nahen Osten und Afrika, in Santiago mit der Silber-Medaille für Nord- und Südamerika und der Betrieb in Buenos Aires mit der Bronze-Medaille für Nord- und Südamerika ausgezeichnet worden. mehr

magazzini-frigoriferi-FIDENZA_DJI_0426-min_HP

STEF übernimmt Kapazitäten in Italien

Der Markt für Tiefkühllogistik bleibt weiter in Bewegung. Die französische Kühllogistikgruppe STEF hat nach Angaben des europäischen Kühlhaus- und Kühllogistikverbandes (ECSLA) Teile der Marconi Group, des italienischen Marktführers in der Tiefkühllogistik, übernommen. Wie ECSLA mitteilt, habe STEF Kühlhauskapazitäten in Fidenza (Provinz Parma) und Ascoli Piceno (an der Adriaküste, rd. 50 Kilometer nördlich von Pescara) übernommen. Die Übernahme der beiden Logistikzentren, die über eine Gesamtkapazität von rund 1,3 Millionen Kubikmetern verfügen, soll auch die Übernahme der Transportkapazitäten beider Standorte beinhalten.     Quelle: ECSLA    Bild: Marconi       (Mai 2018, Autor: Michael Berkemeier)

FZBO6090_HP

Service Qualität: Marché und Kochlöffel vorne

Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat 14 Schnellrestaurant-Ketten getestet – und am Ende die Marché-Restaurants auf das Siegertreppchen gestellt. Marché überzeuge mit dem vielfältigsten Angebot, aber auch in puncto Sauberkeit und Atmosphäre. Das freundliche Personal berate individuell und zeige sich auch bei Beschwerden kundenorientiert, heißt es. Den zweiten Rang belegt Le Buffet (Karstadt). Dritter ist Dinnea (Galeria Kaufhof). mehr

Aquakultur

Bedeutung des ASC-Labels in der Praxis

Der Aquaculture Stewardship Council (ASC) hat erstmals eine Befragung unter den zertifizierten Zuchtbetrieben durchgeführt, inwieweit das ASC-Zertifikat zu Verbesserungen beigetragen habe. Inzwischen sind mehr als 600 Fisch- und Meeresfrüchte-Farmen zertifiziert, davon die meisten in Europa und Asien. 11.000 verschiedene Produkte mit ASC-Label sind derzeit am Markt erhältlich. 92 Prozent der Befragten sagen, dass sich ihre Reputation durch die ASC-Zertifizierung verbessert habe, 90 Prozent profitierten von einer Bevorzugung durch Einkäufer und 87 Prozent hätten neue Absatzmöglichkeiten erhalten. Mehr als ein Drittel der Farmer habe den Einsatz von Antibiotika und Therapeutika reduziert, während ein Viertel die Futterrate (FCR) senken konnte. mehr

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Kloeckner, CDU, auf der Regierungsbank. Berlin, 14.03.2018 Copyright: Florian Gaertner/ photothek.net  [Tel. +493028097440 - www.photothek.net - Jegliche Verwendung nur gegen Honorar und Beleg. Urheber-/Agenturvermerk wird nach Paragraph13 UrhG ausdruecklich verlangt! Es gelten ausschliesslich unsere AGB.]

BMEL will Tierwohl-Label mit drei Stufen

Nachdem der Handel teilweise vorgeprescht ist, drückt jetzt auch Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner beim Thema Tierwohl aufs Tempo. In Berlin legte sie die Eckpunkte für eine staatliche Tierwohlkennzeichnung vor, die drei Stufen umfasst. Die Eingangsstufe soll dabei eindeutig über dem gesetzlichen Standard („Initiative Tierwohl PLUS“) liegen. Eine umfassende Einbindung aller Vermarktungswege für Fleisch und Fleischerzeugnisse (Verarbeitungsprodukte) wird angestrebt, ebenso eine breite Beteiligung der ganzen Kette (u.a. Einzelhandel, Gastronomie, Handwerk und Verarbeiter), um ein hohes Maß an Wertschöpfung sicherzustellen. mehr

Birthday_Cake-Flicker_Candle Kopie

Ben & Jerry‘s wird 40

Happy Birthday, Ben & Jerry‘s! Im Mai 1978 entschieden sich die beiden Freunde Ben Cohen und Jerry Greenfield in Burlington/Vermont, Eis zu kreieren und damit gleichzeitig Gutes zu tun. Ben & Jerry’s entwickelten ein nachhaltiges Unternehmenskonzept, das bis heute den Anspruch hat, faire Produkte, verantwortliches wirtschaftliches Handeln und soziales Engagement für die Gesellschaft miteinander zu verknüpfen. Das erste Eis der beiden Gründer kam 1978 ganz ohne Chunks, Swirls oder Cookie-Dough-Stückchen und ausgefallene Geschmacksrichtungen aus – es war ganz klassisch die Sorte Vanille. mehr

salmon-518032 Kopie

TK-Fisch profitiert vom Karfreitag

Knapp sieben Prozent Mehrumsatz sind im ersten Quartal 2018 für die Tiefkühlkost inklusive Speiseeis aufgelaufen, vermeldet der GfK Consumer Index 3/2018. Als deutlicher Treiber erwies sich hierbei das Osterfest, denn allein im März verbuchte die Kategorie 13 Prozent mehr Umsatz, der Absatz stieg um 10 Prozent. Einzelne Tiefkühlkost-Segmente profitierten laut GfK besonders deutlich durch die Feiertage, so zum Beispiel TK-Fleisch/-Geflügel mit wertmäßig zweistelligen Zuwachsraten. Stärker noch waren Fisch und Meeresfrüchte im Plus, da Karfreitag hier traditionell ein Jahreshoch ist. mehr

sale, consumerism and people concept - happy couple with shopping cart buying frozen food at grocery store or supermarket

Mit TK zu weniger Food Waste

Rund 109 Kilo Lebensmittel werden pro Haushalt pro Jahr weggeworfen. Das sind 4,4 Millionen Tonnen, eine unfassbare Menge wertvoller Nahrung. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Lebensmittelabfälle in privaten Haushalten in Deutschland, Analyse der Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung“ (2016/17), die die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) für das Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung erstellt hat. Die Studie weist nach, dass die Haushalte ihr eigenes Verhalten durchaus kritisch bewerten und 44 Prozent der Lebensmittelabfälle als vermeidbar ansehen. Der wichtigste Grund für das Wegwerfen: Haltbarkeitsprobleme. mehr

Die Menü-Manufaktur Hofmann in Boxberg / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/130467 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Hofmann Menü-Manufaktur GmbH"

Hofmann-Menü: Neue Geschäftsführung

Joachim Reichelt und Frank Hanses übernehmen die operative Geschäftsführung bei der Hofmann-Menü-Manufaktur aus Boxberg. Nach 17 Jahren an der Spitze des Spezialisten für Gemeinschaftsverpflegung geben Johannes Ulrich und Clemens Bettermann die Geschäftsführung damit in neue Hände. Bereits zum 1. April ist Frank Hanses (47)  in die Unternehmensleitung als Geschäftsführer Vertrieb (CSO) eingetreten. Vor seinem Wechsel war der Diplom-Kaufmann knapp neun Jahre lang Mitglied der Geschäftsleitung des Tankkartenanbieters DKV Euro Service. Zum 4. Juni wird Joachim Reichelt (39) die Leitung der Geschäftsführung (CEO) übernehmen. Reichelt war zuletzt als Managing Director von Aryzta Deutschland und Mitglied des European Executive Committee der Aryzta Food Europe tätig.  mehr

Kerstin Ernst VDKL_HP

Neuzugang beim VDKL: Kerstin Ernst

Seit heute, dem 2. Mai, hat der Verband Deutscher Kühlhäuser und Kühllogistikunternehmen e.V. (VDKL) in Bonn mit Kerstin Ernst (36) eine neue Ansprechpartnerin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Kerstin Ernst ist Diplomagraringenieurin und hat in den vergangenen Jahren die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für zwei verschiedene Landwirtschaftsverbände betreut. Dabei lagen ihre Tätigkeitsschwerpunkte in der fachspezifischen Pressearbeit, der Organisation öffentlichkeitswirksamer Veranstaltungen, der Interessenvertretung der Mitglieder nach außen sowie in der internen Verbandskommunikation. mehr

Netto Marken-Discount_Haltungszeugnis_Übersicht Kopie

Auch Netto mit Haltungskennzeichnung

Nach Lidl führt auch Netto Marken-Discount ab sofort ein vierstufiges Haltungszeugnis auf seinen Fleischprodukten ein. Anhand der farblichen Logo-Kennzeichnung sollen Kunden damit auf einen Blick erkennen können, unter welchen Bedingungen das Tier aufgezogen wurde. Das Netto-Haltungszeugnis wird als farbliche Kennzeichnung in vier Kategorien ab Mai 2018 auf allen SB-Eigenmarken- sowie Bedientheken-Fleischartikeln und im Laufe des dritten Quartals 2018 auch auf allen SB-Markenprodukten eingeführt. Als Hilfestellung für eine bewusste Kaufentscheidung orientiere es sich an einem detaillierten Kriterienkatalog, der je nach Tierart konkrete Angaben zu Kategorien wie Platzangebot, Außenklima oder Beschäftigungsmaterial mache, so der Discounter. mehr

Nachfrage nach iglo-Tiefkühlprodukten ist gewachsen / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/54941 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/iglo Deutschland"

Iglo: Starkes Umsatzwachstum 2017

In 2017 hat Iglo in Deutschland ein Umsatzwachstum von 15,3 Prozent erwirtschaften können. Insgesamt wurden nach Unternehmensangaben rund 466 Millionen Euro umgesetzt. Den Grund sieht das Unternehmen nach eigenen Angaben in der Fokussierung auf die Kernbereiche Gemüse, Spinat und Fisch rund um die Fischfreitag-Aktivierung von Käpt’n Iglo. Nach rückläufiger Entwicklung der vergangenen Jahre habe das Unternehmen, das 2015 von Nomad Foods übernommen wurde, seinen Strategiewechsel konsequent umgesetzt und seinen Marktanteil in diesen Wettbewerbsintensiven Kategorien ausgebaut. mehr

piglet-3342854 Kopie

Vier Pfoten fordert Haltungskennzeichnung

Die internationale Tierschutzstiftung Vier Pfoten hat ein Kennzeichnungsmodell für bessere Tierhaltungsbedingungen mit vier unterschiedlichen Stufen erarbeitet. „Nicht nur immer mehr Verbände, sondern vor allem die breite Öffentlichkeit verlangt mehr Transparenz beim Einkauf und bessere Haltungsbedingungen für Nutztiere“, erläutert Ina Müller-Arnke, Agraringenieurin bei Vier Pfoten. „Der Handel hat auf den Wunsch der Verbraucher reagiert und arbeitet bereits an eigenen Standards. Insgesamt begrüßt Vier Pfoten diese Entwicklung, doch wir müssen immer wieder feststellen, dass die Kriterien, insbesondere in der Einstiegsstufe, noch zu schwach sind. mehr

27863706608_0fca2788f0_o Kopie

Nestlé Deutschland legt zu

Bereinigt um Ausgliederungen und Verkäufe steigerte sich der Umsatz von Nestlé Deutschland 2017 auf 3,2 Milliarden Euro, teilte das Unternehmen mit. Das entspreche einem Umsatzwachstum von 2,3 Prozent. „Unsere Strategie basiert auf vier Säulen: Innovationen, Investitionen, effizientere Strukturen sowie Vernetzung“, sagte Beatrice Guillaume-Grabisch, Vorstandsvorsitzende der Nestlé Deutschland AG (Foto) beim Jahres-Pressegespräch in Frankfurt am Main. „Durch den internen Wandel schaffen wir die Grundlage für weiteres externes Wachstum. Oberstes Ziel unserer Aktivitäten bleibt, mit unseren starken Marken zur Steigerung der Lebensqualität und zu einer gesünderen Zukunft für unsere Verbraucher beizutragen.“ mehr

Vandemoortele_Laugenbuttergipfel_HP

Vandemoortele mit deutlichem Umsatzplus

Die Vandemoortele Gruppe verzeichnete im Jahr 2017 eine weiterhin positive Geschäftsentwicklung und erzielte Umsätze in Höhe von 1,42 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Vorjahr konnte ein Umsatzwachstum von 5,1 Prozent über die gesamte Unternehmensgruppe generiert werden. Der Vandemoortele Deutschland GmbH gelang es den Umsatz in Deutschland und Österreich um 10 Prozent auf 220 Millionen Euro zu steigern. Zu diesem Wachstum trugen besonders die TK-Backwaren bei. mehr

Aramark_Snackerei_HP

Aramark: Neues Snack-Shop-Konzept

Mit seinem neuen Shop-Konzept „Die Snackerei“ bietet Aramark Snacks permanent an. Im Laufe des Jahres soll es Stück für Stück an immer mehr Standorten integriert werden. Das modulare Shop-Konzept wird in unterschiedlichen Größen und zwei Gestaltungsformen angeboten – als „Industrial“ und als „Marketplace“. Beide sind ganztägig geöffnet. Je nach Wunsch des Kunden wird „Die Snackerei“ entweder in das Betriebsrestaurant angegliedert oder als separate Verkaufsstelle konzipiert. Stets wird ein bedienter Bereich von einer Selbstbedienungs- und Impulszone ergänzt. mehr

piz-wich_HP

Frostkrone expandiert international

Zum 4. Mai übernimmt der Fingerfood-Spezialist Frostkrone alle Anteile am französischen TK-Hersteller Piz’Wich. Piz’Wich, 2001 gegründet und 2011 von Stéphane Delahaye übernommen, ist ein Hersteller von Tiefkühl-Snackprodukten für den Groß- und Lebensmitteleinzelhandel, die Gastronomie, Catering-Unternehmen und Fluggesellschaften. Das Unternehmen mit Sitz in Bulgnéville bei Nancy ist unter anderem Spezialist für die Herstellung von Pizza-Sandwich-Taschen. Frostkrone setzt mit der Übernahme seinen Wachstumskurs fort und baut mit einem neuen, internationalen Standort auch seine weltweite Präsenz aus. Über den Kaufpreis machten die beiden Unternehmen keine Angaben. mehr

QSL-Cargo_Lkw_Landstraße

QSL Cargo bleibt auf Erfolgskurs

Der Fullservice-Logistiker QSL Cargo aus Friedrichsdorf blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück. Deutlich gestiegene Sendungszahlen sowie neue Kunden sorgen nach eigenen Angaben für eine äußerst positive Jahresbilanz der Fernverkehrssparte der Meyer Quick Service Logistics (QSL). Mit Neueinstellungen und Investitionen in einen eigenen Fuhrpark wolle das Unternehmen sein Wachstum auch in Zukunft sichern, heißt es.  mehr

ice-2703428_1920

Eis: Retrowelle bei Kultsorten

Wenn die Sonne scheint, steigt die Lust auf ein kühles Eis. In dieser Saison können Verbraucher zwischen Kultsorten aus der Kindheit und neuen Kreationen wählen. Auch das Sortiment an Bio-Eis, laktosefreien und veganen Produkten sowie Premium-Sorten mit hochwertigen Zutaten ist vielfältiger geworden, informiert der Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie. Im Jahr 2018 kommen einige Klassiker zurück. Wer kennt nicht das Vanilleeis mit Orangesoße im Push-up-Format, das mit einem beweglichen Stiel nach oben geschoben wird? Auch gestrudeltes Fruchteis und Eiswaffeltüten mit Vanilleeis wecken Kindheitserinnerungen. mehr

Finalisten_2018_1

Beste Nachwuchsköchin ist aus Chemnitz

Zum ersten Mal in der 44-jährigen Wettbewerbsgeschichte geht der prestigeträchtige Rudolf Achenbach Preis an ein Nachwuchstalent aus Sachsen: Hanna Lehmann, Auszubildende im Chemnitzer Restaurant La Bouchée, siegt beim Bundesjugendwettbewerb 2018 des Verbandes der Köche Deutschlands e.V. (VKD) und der Achenbach Delikatessen Manufaktur. Lukas Marx vom Hotel Atlantic Kempinski in Hamburg (2. Platz) und Felix Herp von der Burg Staufeneck in Salach (3. Platz) mussten sich ihrer starken Performance allerdings nur knapp geschlagen geben. mehr

TV-Analyse 2017

TV-Analyse: Mediale Kritik bleibt groß

Die Herkunft von Lebensmitteln, Gesundheitsaspekte und Verbrauchertäuschung. Dies sind drei der Themen, die die Engel & Zimmermann AG, Unternehmensberatung für Kommunikation, als Ergebnisse einer Analyse über die TV-Berichterstattung des vergangenen Jahres in der Lebensmittelbranche herausgestellt hat. Dabei wurden 2017 insgesamt 655 Sendungen erfasst und ausgewertet. „Die Frage nach der ‚richtigen‘ Ernährung treibt den Verbraucher zunehmend um“, so das Fazit von Sybille Geitel, Vorstand bei Engel & Zimmermann. mehr

Pressefoto_TT_Award_Lean_Green2018 Kopie

Thermotraffic erhält Umwelt-Preis

Die Thermotraffic GmbH ist auf dem Handelslogistik-Kongress in Köln mit dem „Lean and Green Award“ ausgezeichnet worden. Der Versmolder Kühllogistiker erhält die Auszeichnung für sein Engagement in Sachen Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Der Preis wird von der Lean & Green-Initiative an Unternehmen vergeben, die einen besonderen Beitrag zum Umweltschutz leisten und ihre CO2-Emissionen mindestens um 20 Prozent reduzieren. Thermotraffic will seine CO2-Emissionen in den kommenden fünf Jahren sogar um 35 Prozent verringern, 3.344 Tonnen CO2 sollen dabei eingespart werden. Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, setzt das Unternehmen auf einen speziell ausgearbeiteten Aktionsplan. mehr

17.05.2013 BDI Burundi - Provinz Kirundo - Gemeinde Bugabira - Schulspeisung, Burundi - Kirundo Province - Bugabira, village - free school meals

Lycka: 1 Million Schulessen finanziert

„Unser Konsum hat die Macht, die Welt zum Besseren zu verändern“, lautet das Credo des Hamburger Start-ups Lycka, das vor allem Bio-Speiseeis, mittlerweile aber auch Kaffee und Snacks herstellt. Seit der Gründung von Lycka vor vier Jahren fließen von jedem verkauften Produkt zwischen 5 und 25 Cent in ein gemeinsames Projekt mit der Welthungerhilfe, das Schulmahlzeiten in Afrika finanziert. Anfang April durchbrach Lycka die Millionengrenze, wie Gründer und Geschäftsführer Felix Leonhardt stolz vermeldet: „Dank unserer Kunden, Märkte, Partner und Freunde konnten wir bis heute über 1.000.000 Schulmahlzeiten für Kinder in Mali und Burundi ermöglichen. Unser Ziel ist es, über 3 Millionen Schulmahlzeiten innerhalb der nächsten 12 Monate zu erreichen. Gemeinsam können wir das schaffen.“ mehr

die Unternehmensgruppe ALDI SÜD hat zum zweiten Mal den German Award for Excellence der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltigkeit (DQS CFS) erhalten. Der Discounter konnte die Jury in der Kategorie „Energy Efficiency“ überzeugen. „Wir haben in den vergangenen Jahren viele Energieeffizienzmaßnahmen umgesetzt und freuen uns, dass unsere Bemühungen jetzt mit diesem Award ausgezeichnet werden“, so Florian Kempf, Leiter des Energiemanagements bei ALDI SÜD, anlässlich der Preisverleihung, die am 11. April im Rahmen der fünften DQS Nachhaltigkeitskonferenz in Frankfurt am Main stattfand. Die Jury honorierte mit ihrer Entscheidung das langjährige Engagement von ALDI SÜD, seinen Geschäftsbetrieb besonders energieeffizient zu gestalten.

Aldi Süd erhält Nachhaltigkeits-Award

Die Unternehmensgruppe Aldi Süd hat zum zweiten Mal den German Award for Excellence der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltigkeit (DQS CFS) erhalten. Der Discounter konnte die Jury in der Kategorie „Energy Efficiency“ überzeugen. „Wir haben in den vergangenen Jahren viele Energieeffizienzmaßnahmen umgesetzt und freuen uns, dass unsere Bemühungen jetzt mit diesem Award ausgezeichnet werden“, so Florian Kempf, Leiter des Energiemanagements bei Aldi Süd. Die Jury honorierte mit ihrer Entscheidung das langjährige Engagement von Aldi Süd, seinen Geschäftsbetrieb besonders energieeffizient zu gestalten. mehr

Bagel-Bakery-Muffin-HP

Bagel Bakery stellt Insolvenzantrag

Die Bagel Bakery GmbH aus Gutendorn hat einen Insolvenzantrag in Eigenverwaltung gestellt, dem das Amtsgericht Halle/Saale entsprochen hat. Dies bestätigte die Beratungsgesellschaft Buchalik Brömmekamp aus Düsseldorf, die das Unternehmen bei der Sanierung unterstützt. Gemeinsam solle nun ein zukunftsfähiges Konzept ausgearbeitet werden. Zugesagte, aber ausgebliebene Aufträge sowie zu hohe Finanzierungskosten für eine Investition in die Produktionsstraße hätten zu einen Liquiditätsengpass geführt.   mehr

Bildschirmfoto 2018-04-12 um 13.00.38

PHW-Gruppe Vertriebspartner von Beyond Meat

Das kalifornische Unternehmen Beyond Meat hat seinen Einstieg auf dem europäischen Markt bekannt gegeben. Exklusiver deutscher Vertriebspartner wird dabei die PHW-Gruppe aus Rechterfeld: „Wir haben uns in den vergangenen Monaten intensiv mit der Auswahl eines strategischen Partners für unsere internationale Expansion beschäftigt“, erklärt Ethan Brown, Gründer und Chief Executive Officer von Beyond Meat. „Ich freue mich sehr, dass wir mit der PHW-Gruppe diesen langfristigen Partner gefunden haben. Nicht nur im Hinblick auf das ausgewiesene Distributions- und Logistik-Know-how konnte uns PHW überzeugen. Vor allem die spezifische Erfahrung in der Produktion und Entwicklung von Convenience- sowie veganen Produkten und im Verbraucherverhalten hat uns begeistert.“ mehr

dti_Flyer-ProKopfVerbrauch-1997-2017_HP

TK-Produkte weiter heiß begehrt

In 2017 setzte sich die erfolgreiche Entwicklung des Tiefkühlgesamtmarktes in Deutschland fort und übertraf dabei das Vorjahresergebnis, wie das Deutsche Tiefkühlinstitut (dti) mit der Veröffentlichung seiner Markterhebung „Absatzstatistik für Tiefkühlprodukte 2017“ mitteilte. Mit 2,7 Prozent wuchs der TK-Markt erneut deutlich. Der Gesamtabsatz von TK-Produkten in Deutschland 2017 stieg auf 3,730 Millionen Tonnen (2016: 3,632 Millionen Tonnen). Der Umsatz mit Tiefkühlprodukten erhöhte sich um 3,9 Prozent auf 14,343 Milliarden Euro (2016: 13,806 Milliarden Euro). Mit 46,3 Kilogramm verzeichnete auch der durchschnittliche Pro-Kopf-Verbrauch von TK-Produkten einen neuen Rekord (2016: 45,4 Kg). Zu diesem Ergebnis trugen laut dti zudem nahezu alle TK-Warengruppen gleichermaßen bei. mehr

Hagenah_tk-lager_HP

Edeka Minden-Hannover will Hagenah kaufen

Die Edeka Minden-Hannover will den Fischgroßhandel Hagenah kaufen beziehungsweise wesentliche Vermögensanteile des Hamburger Traditionsunternehmens übernehmen, das vermeldet das Fischmagazin. Dafür spreche, dass seit dem 23. März 2018 ein entsprechendes Fusionskontrollverfahren beim Bundeskartellamt anhängig ist. Die Behörde hat nun zunächst einen Monat Zeit, um den Zusammenschluss zu prüfen. Erweist sich das Fusionsvorhaben als unproblematisch, gibt das Kartellamt den Zusammenschluss vor Ablauf der Monatsfrist frei. Hält die Beschlussabteilung eine weitere Prüfung für erforderlich, wird im Rahmen eines bis zu vier Monate dauernden Hauptprüfungsverfahren entschieden. mehr

Biogas_Kreislauf_Schema_72dpi_RGB_1700x1700px Kopie

11er mit Energy Globe ausgezeichnet

Für seinen beispielhaften Energiekreislauf wurde 11er mit dem Energy Globe 2018 ausgezeichnet, vermeldet der Kartoffelverarbeiter aus Frastanz im Vorarlberg. Mit der 2017 neu errichteten Biogasanlage konnten die Österreicher einen Meilenstein in Richtung Energie-Kreislaufwirtschaft und CO2-Neutralität setzen: Die biogenen Abfälle in der Kartoffelverarbeitung werden in der neu errichteten Anlage zu Biomethan in Erdgasqualität umgewandelt und für den Transport der Rohkartoffeln aus den Lagern in Bayern nach Frastanz eingesetzt. Dadurch werden rund 5.500 Tonnen CO2 im Jahr eingespart. mehr

website-Ausriss-Bornholter_HP

Bornholter und H&T kooperieren künftig

Die Bornholter Käsevertriebs- und Produktions GmbH und die H&T Feinkost GmbH haben eine partnerschaftliche Kooperation mit Start zum 1. April 2018 vereinbart, wie beide Unternehmen heute bekanntgaben. Beide arbeiten bereits seit Jahren zusammen und wollen dieses Miteinander in den Geschäftsbereichen Produktion und Vertrieb von Frischkäsecremes und TK-Frischkäsecremes nun langfristig beibehalten. H&T werde künftig die gesamte Produktion in diesen Bereichen übernehmen. Der nationale und internationale Vertrieb für Produkte beider Firmen erfolge künftig über Bornholter. mehr

paella-926303 Kopie

Fertiggerichte im Februar umsatzstark

Im Februar 2018 haben Tiefkühlkost inklusive Speiseeis mit einem Umsatzplus von fast fünf Prozent zum Vorjahresmonat abgeschlossen, vermeldet der GfK Consumer Index 2/2018. „Dazu hat eine Trias aus Käufergewinnen, einer Frequenzsteigerung und steigenden Durchschnittspreisen beigetragen“, so die GfK. Herausragend entwickelten sich im Februar 2018 die Teilmärkte Speiseeis (+13,5 %), TK-Fertiggerichte (+11,3 %) und TK-Brötchen/-Baguette/-Laugengebäck (+10,5 %; jeweils auf Basis-Wert). Eine negative Umsatzentwicklung gab es lediglich im Bereich TK-Gemüse (-2,3 %). mehr

Eerst steenlegging Klaas Puul

Klaas Puul: Evert Mooijer gestorben

Evert Mooijer, der Klaas Puul zu einem der größten Garnelenunternehmen Europas gemacht hat, ist im Alter von 70 Jahren verstorben. Nach Angaben seiner Familie war er schon seit längerer Zeit krank. Die tägliche Führung von Klaas Puul hatte Evert Mooijer schon vor etwa fünf Jahren abgegeben. Etwas mehr als die Hälfte wird mittlerweile Investmentgesellschaft H2 Equity Partners gehalten. Er blieb jedoch bis zuletzt im Unternehmen beteiligt, wo er jahrelang das Ruder führte. mehr

ice-2367072 Kopie

Speiseeis unverändert beliebt

Jeder Bundesbürger hat 2017 im Durchschnitt 7,9 Liter Eis (inklusive Eisdieleneis sowie Softeis) verzehrt, vermeldet der Eis Info Service (E.I.S.) des BDSI. Dies entspricht rund 113 Kugeln und einem Plus von 0,2 Liter gegenüber 2016. Die industriellen Hersteller von Speiseeis haben im Jahr 2017 im Inland 519,1 Millionen Liter Speiseeis abgesetzt (+0,3 %). Beim Umsatz legte die Branche um 2 Prozent von 2,03 Milliarden Euro 2016 auf 2,07 Milliarden Euro zu. Multipackungen waren auch 2017 der Renner: Sie wuchsen im Absatz von 213,1 Millionen Liter 2016 um 1,6 Prozent auf 216,5 Millionen Liter 2017. mehr

Unser-Heimatbäcker-HP

Unser Heimatbäcker schließt Produktionen

Das Unternehmen „Unser Heimatbäcker“, das auch unter der Marke „Lila Bäcker“ auftritt, wird nach Informationen des NDR den Produktionsstandort in Gägelow (Landkreis Nordwestmecklenburg) Ende Mai komplett schließen. Auch am Unternehmenshauptsitz in Pasewalk soll es zu Veränderungen kommen. Hier werde es künftig keine Konditorei mehr geben. Zusätzlich sollen in der Produktion in Dahlewitz (Brandenburg) Mitarbeiter entlassen werden. Ziel sei eine effizientere Unternehmensstruktur. Insgesamt seien rund 230 Mitarbeiter betroffen. Als Gründe nannte die Geschäftsführung Kostensteigerungen und hohen Wettbewerbsdruck.  mehr

Compass-Logo-HP

Compass Group mit 15 Prozent mehr Umsatz

Die Compass Group konnte im Geschäftsjahr 2017 ihren Umsatz um 15 Prozent auf umgerechnet 26,2 Milliarden Euro steigern. Beim Betriebsergebnis wurden nach Unternehmensangaben 1,96 Milliarden Euro erreicht, während die operative Marge bei 7,4 Prozent liegt; im Vorjahr waren es noch 7,2 Prozent. mehr

csm_14_KM_Alaska_Seelachs_cfd8256146_HP

Frosta wächst stark – besonders bei Fisch

Die Frosta AG hat ihren Umsatz in 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 7,5 Prozent auf 501 Millionen Euro gesteigert. Der Kauf der italienischen TK-Marke „La Valle degli Orti“ zum 1. Juli hat daran nach Unternehmensangaben einen Anteil von 15 Millionen. Im Inland war die treibende Kraft die eigene Marke Frosta, die um 13 Prozent und damit deutlich schneller als der Markt gewachsen ist. Das Plus fiel damit zum vierten Mal in Folge zweistellig aus. Das höchste Markenwachstum konnte dabei erneut im Bereich Fisch der Marke (+50,2%) erzielt werden. mehr

Der Lidl-Haltungskompass: Transparente Haltungskennzeichnung für Frischfleisch / Ab 3. April in allen rund 3.200 Lidl-Filialen in Deutschland: Transparente Haltungskennzeichnung für Frischfleisch / Lidl-Haltungskompass informiert Verbraucher einfach und transparent / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/58227 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/LIDL"

Lidl: Haltungskennzeichnung für Fleisch

Ab April will Lidl bei all seinen Fleischprodukten – Schwein, Rind, Pute und Hähnchen – auf jeder Packung einen „gut sichtbaren Hinweis“ platzieren, wie die Tiere gehalten wurden. Im „Lidl-Haltungskompass“ wird zwischen den Haltungsformen „Stallhaltung“, „Stallhaltung Plus“, „Aussenklima“ und „Bio“ unterschieden. Zunächst wird es diese Kennzeichnung nach Unternehmensangaben jedoch nur beim Frischfleisch geben, das Lidl nach eigenen Angaben zu 100 Prozent aus Deutschland beziehe. An der Preisgestaltung werde sich „zunächst einmal nichts“ ändern. mehr

Wurm_Gianluca_di_Lieto_HP

Wurm Systeme: Neuer Geschäftsführer

Zum 1. März ist Gianluca di Lieto in die Geschäftsführung bei Wurm Systeme, einer der führenden Anbieter auf dem Gebiet Automatisierungstechnik für Kälteanlagen und Gebäude, berufen worden. Der gebürtige Heidelberger di Lieto trat bereits 2010 ins Unternehmen ein und verantwortete seither den Bereich Marketing und Vertrieb. Zuvor war er bei der Epta Deutschland GmbH tätig.    Quelle & Bild: Wurm Systeme    (März 2018, Autor: Michael Berkemeier)

chicken-1559579_HP

Geflügelwirtschaft will staatl. Tierwohllabel

Die deutsche Geflügelwirtschaft ist bereit für ein staatliches Tierwohllabel und will nach eigenen Aussagen die neue Agrarministerin Julia Klöckner auf dem Weg zu einem solchen Label unterstützen, wie der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG) bekannt gab. Dabei hat die Organisation auch klare Vorstellung von der Ausgestaltung des Labels: „Ein staatliches Tierwohllabel muss verpflichtend für alle Vermarktungswege sein und eine Herkunftskennzeichnung umfassen. Der gesicherte und vollständige Ausgleich der finanziellen Mehraufwendung für unsere Tierhalter und Vermarkter muss über eine marktpreisunabhängige Tierwohlabgabe gewährleistet werden“, so ZDG-Präsident Friedrich-Otto Ripke. mehr

PM_7_NeueLager_1155x535_HP

Rewe Group plant sieben neue Läger

Die Rewe Group plant nach eigenen Angaben bis 2025 eine weitreichende Erweiterung ihrer Logistikkapazitäten. In den kommenden vier Jahren sollen zunächst 600 Millionen Euro investiert werden. Insgesamt sei der Bau von sieben neuen Logistikzentren in den kommenden acht Jahren geplant. Dabei solle auch die Automatisierung der Logistik weiter vorangetrieben werden. „Das dynamische Wachstum unseres Lebensmittelgeschäfts erfordert zusätzliche Läger in ganz Deutschland“, teilte Frank Wieder, im Rewe Group-Vorstand unter anderem zuständig für Logistik, mit. Ohne eine neue Logistik-Offensive würde man mittelfristig an Kapazitätsgrenzen stoßen.     Quelle & Bild: Rewe Group    (März 2018, Autor: Michael Berkemeier)

tiefkuehl_fischspezialitaet_HP

dti: Backwaren und Fisch punkten zu Ostern

Kurz vor Ostern, besonders in der kommenden Kar-Woche, gibt es einen signifikanten Absatz- und Umsatzanstieg im Handel mit TK-Produkten. Das ist das Ergebnis einer für das Deutsche Tiefkühlinstitut (dti) angefertigten Analyse des Marktberatungsunternehmens IRI Information Resources GmbH, Düsseldorf. Spitzenreiter auf der Beliebtheitsskala zum Osterfest sind die TK-Backwaren: Der Abverkauf liege mehr als doppelt so hoch wie im normalen Jahreswochenschnitt. In der Woche vor Ostern machen die Tiefkühlbäcker demnach mehr als drei Prozent (3,4) ihres Jahresumsatzes. In 2017 habe sich der Tortenumsatz in der Kar-Woche gar mehr als verdoppelt, sogar beinahe verdreifacht. Damit sind die Ostertage die verkaufsstärkste Zeit im ganzen Jahr. Besonders beliebt sind Torten mit Obst- und Fruchtkomponenten. mehr

online-supermarkt-picnic-gaat-voor-een-dag-blind Kopie

Picnic will in Deutschland starten

Der Online-Lebensmittelhandel in Deutschland bekommt einen neuen Player: Der niederländische Lebensmittel-Lieferdienst Picnic plant für Mitte April den Marktstart in Deutschland, zunächst allerdings nur in Nordrhein-Westfalen in den Städten Kaarst, Neuss, Meerbusch und Düsseldorf-Oberkassel. Dem Deutschlandstart ging eine sechsmonatige Pilotphase in Kaarst im Rhein-Kreis Neuss voraus. Die Kunden bestellen die gewünschten Lebensmittel, frische Backwaren, Obst und Gemüse sowie Produkte des täglichen Bedarfs über eine App und bekommen die Ware dann nach Hause geliefert. mehr

719514_original_R_K_B_by_Mirko Waltermann_pixelio.de Kopie

Yougov-Studie: Iglo unter Preis-Leistungs-Siegern

Auch in diesem Jahr hat das internationale Marktforschungs- und Beratungsinstitut Yougov in Kooperation mit dem Handelsblatt ermittelt, welche Unternehmen aus Sicht der deutschen Verbraucher für das beste Preis-Leistungs-Verhältnis stehen. Die Preis-Leistungs-Sieger wurden auf Gesamtebene sowie in 37 verschiedenen Kategorien ermittelt, basierend auf der Markenperformance von rund 1.200 im Yougov Brandindex getrackten Marken. Alle Ergebnisse basieren auf über 700.000 Online-Interviews im Zeitraum zwischen dem 1. Februar 2017 und dem 31. Januar 2018. Für den Brandindex führt Yougov täglich unter mehr als 2.000 deutschen Verbrauchern ab 18 Jahren bevölkerungsrepräsentative Umfragen durch. mehr

Pressebild Agrarfrost_Manfred Wulf und Holger Stanislawski präsentieren Weltrekord Pommes Frites Kopie

Agrarfrost mit Pommes-Weltrekord

Tiefkühl-Kartoffelspezialist Agrarfrost stellte auf seinem Stand auf der Internorga einen ganz besonderen Weltrekord auf: Die längste Pommes frites der Welt, geschnitten aus einer Kartoffel im klassischen Pommes-frites-Quadrat, misst nun 27,2 cm und ist damit 2,7 cm länger als die französische Weltrekord-Pommes-frites aus dem Jahr 2009, die 24,5 cm lang gewesen ist. „Ja, wir haben den neuen Weltrekord für die längste Pommes frites der Welt, geschnitten aus einer Kartoffel, geschafft. Unser Dank geht an unsere Landwirte, die die riesengroßen Heimatkartoffeln angebaut haben. 27,2 cm in einem Schnitt, aus einer Kartoffel – das ist schon außergewöhnlich! Und unserem Gast Holger Stanislawski hat sie auch noch toll geschmeckt“, so Manfred Wulf, Geschäftsführer Agrarfrost. mehr

Screenshot-PTC-Logo

Fischgroßhändler PTC meldet Insolvenz an

Über das Vermögen des Fischgroßhandels und -verarbeiters Product Trade Centre Germany (PTC) aus Kempen ist beim Amtsgericht Krefeld das vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet worden. Über die Gründe für die Insolvenz ist bislang nichts bekannt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellte das Amtsgericht Krefeld Dr. Jan-Philipp Hoos (Anwaltssozietät White & Case), wie die in Oldenburg erscheinende Nordwest Zeitung vermeldet. Schon auf der Fischmesse in Bremen war gerüchteweise über die PTC-Insolvenz gesprochen worden. mehr

IMG_6865_Ballonstunt_Berlin_WWF_Jugend__c__Florian_Niethammer_WWF Kopie

Edeka und WWF: Partnerschaft wirkt nachhaltig

Die Partnerschaft für Nachhaltigkeit von Edeka und WWF ist beispielhaft, sie führt zu Veränderungen über die konkrete Zusammenarbeit hinaus und nützt Umwelt und Natur. Das zeigen die jetzt veröffentlichten Ergebnisse eines vom Umweltbundesamt Berlin beauftragten Forschungsprojekts. Die seit 2012 bestehende Partnerschaft von Edeka und WWF wird hier als positives Beispiel und Vorreiter in Sachen Transparenz aufgeführt. Was nützt es der Umwelt, wenn eine Naturschutzorganisation und ein Unternehmen kooperieren? Dieser Frage gingen im Auftrag des Umweltbundesamtes Wissenschaftler des Unabhängigen Instituts für Umweltfragen (UfU), des Instituts für Ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und des Netzwerks engagierter Unternehmen (UPJ) nach. mehr

Zum News Archiv