olaf-koch-highquality web

Metro AG erzielt Umsatzplus

Die Metro AG hat im ersten Quartal 2017/18 nach vorläufigen und nicht testierten Zahlen den flächenbereinigten Umsatz über das Niveau des Vorjahres gesteigert, teilt der Konzern mit. Danach setzte das Unternehmen im ersten Quartal 2017/2018 etwa 10,1 Milliarden Euro um und damit 0,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Flächenbereinigt ist das nach Unternehmensangaben ein Plus von 0,8 Prozent. Flächenbereinigt weisen die Zahlen auch ein Umsatzplus von Metro Wholesale von 1,0 Prozent aus. Nachteilige Währungseffekte in der Türkei und China und eine negative Entwicklung im Russland-Geschäft bremsten hier allerdings die Erlöserwartungen, heißt es. mehr

Essen/Mülheim a. d. Ruhr (15.01.2018) / Die Unternehmensgruppen ALDI Nord und ALDI SÜD bieten jetzt ausgewählte Frischfleisch-Produkte aus  verbesserter Tierhaltung unter dem Label "Fair & Gut" an. Damit übernehmen die Unternehmen Verantwortung und setzen ein Zeichen für mehr Tierwohl. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/112096 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ALDI"

Aldi führt eigene Tierwohlmarke ein

„Fair & Gut“ heißt das neue Label von Aldi Nord und Aldi Süd, mit dem die Unternehmensgruppen künftig ausgewählte Fleischprodukte kennzeichnen wollen – zunächst nur im Bereich Frischfleisch. Ab sofort werden in einem ersten Schritt in verschiedenen Regionen in Südbayern sowie in Teilen von Hamburg und Berlin insgesamt sechs Geflügelfrischfleischprodukte verkauft. Hierbei werden beispielsweise Hähnchen-Brustfilet, Hähnchen-Geschnetzeltes oder Hähnchen-Oberkeule angeboten. „Mit Fair & Gut schaffen wir eine neue Marke, die verschiedene Tierwohl-Label und deren Standards, die über den gesetzlichen Tierhaltungsbedinungen liegen, vereint“, erklären die Unternehmen. mehr

currants-1541208_1920 Kopie

Pflanzenmittelrückstände bei TK-Johannisbeeren

Lebensmittel, die in Deutschland und in der EU erzeugt werden, enthalten nur selten zu hohe Rückstände an Pflanzenschutzmitteln. Im Jahr 2016 wurden bei 1,7 Prozent (Deutschland) beziehungsweise bei 1,6 Prozent (andere EU-Staaten) der untersuchten Erzeugnisse Überschreitungen der Rückstandshöchstgehalte festgestellt. Die Quote stieg damit zwar leicht gegenüber dem Vorjahr an, bestätigt aber das seit Jahren niedrige Niveau an Überschreitungen. Dies geht aus der „Nationalen Berichterstattung Pflanzenschutzmittelrückstände in Lebensmitteln 2016“ hervor, die das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) veröffentlicht hat. mehr

502913_original_R_K_B_by_Erika Hartmann_pixelio_HP.de

Lkw-Kartell: Verbände-Gemeinschaft klagt

Im Falle des aufgedeckten Lkw-Kartells haben die über 200 Mitglieder der Verbände-Geschädigten-Gemeinschaft (VGG), zu der auch der VDKL gehört, nun aus prozesstaktischen Gründen Klage in den Niederlanden erhoben. Sie schließen sich damit einer Sammelklage an, die an die 50.000 Lkw-Beschaffungen aus dem Zeitraum von 1997 bis 2011 bündeln wird. Vertreten werden die betroffenen Unternehmen von der auf kartellrechtliche Schadensersatzansprüche spezialisierten Kanzlei MJG Rechstanwälte und Carter Damage Claims (CDC).  mehr

th7W0JREG1 Kopie

Rainforest Alliance und UTZ bündeln Kräfte

Im Juni 2017 hatten die Rainforest Alliance und UTZ ihre Absicht erklärt, sich zusammenschließen zu wollen und gemeinsam eine neue, stärkere und effektive Nachhaltigkeitsorganisation zu entwickeln, die sich für den Erhalt der Artenvielfalt und den Schutz natürlicher Ressourcen sowie für nachhaltige Lebensgrundlagen einsetzen soll. Zum 1. Januar 2018 wurde der Fusionsprozess nun erfolgreich abgeschlossen, vermelden beide Organisationen. Wie angekündigt wird die neue gemeinsame Organisation auch künftig Rainforest Alliance heißen. Die Teams aus beiden Organisationen nehmen nun ihre Arbeit auf, um das Notwendige für eine gemeinsame Zukunft zu entwerfen und Strategien und Pläne zu entwickeln und umzusetzen. mehr

Cobia_openblue.com_HP

Weltweit erste Cobia-Zucht erhält ASC-Zertifikat

Die Farm des Cobia-Züchters Open Blue in Panama ist nach einer erfolgreichen Auditierung vom Aquaculture Stewardship Council (ASC) zertifiziert worden, teilt der ASC mit. Grundlage für das Audit durch den unabhängigen Zertifizierer SCS Global Services war der ASC-Standard für Gelbschwanzmakrele und Cobia. Die Farm liegt vor der Karibikküste des zentralamerikanischen Landes, wobei die Käfige bis zu 30 Meter tief im Meer liegen. Open Blue hatte zuvor bereits erfolgreich Zertifizierungen durch Global GAP, Best Aquaculture Practice (BAP), das British Retail Consortium (BRC), ISO 9001 (2015) und Friend of the Sea (FoS) absolviert.    Bild: website-Ausriss openblue.com (Januar 2018, Autor: Björn Marnau, fischmagazin.de) Quelle: ASC

PH127044_lowres Kopie

Ikea Food startet Tierwohl-Progamm

Ikea Food Services AB führt das „Better“-Programm für Hühner ein, das erste der „Better“-Programme von Ikea Food für eine nachhaltigere Landwirtschaft. Es definiert Anforderungen für eine nachhaltigere Produktion von Hühnerfleisch in der Ikea-Lebensmittellieferkette und befasst sich mit artgerechter Tierhaltung, Gesundheitsaspekten und der Umweltbilanz auf einzelbetrieblicher Ebene. „Die ‚Better‘-Programme von Ikea Food gelten global und wurden unter Mithilfe von Experten, Nichtregierungsorganisationen und Lieferanten entwickelt“, erklärt das schwedische Unternehmen. mehr

FRENZELTiefkühlwerke Manschnow

Farmers Land Food stärkt Standort

Die zur Farmers Land Holding GmbH gehörende Produktionsstätte in Manschnow bei Frankfurt (Oder) wurde in „Frenzel Tiefkühlwerke GmbH“ umbenannt, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Mit dieser Umfirmierung soll die Traditionsmarke Frenzel als bedeutender Tiefkühlproduzent und Lieferant sowie der Standort in Brandenburg gestärkt werden, heißt es. Die Farmers Land Food GmbH, Tochterunternehmen der Farmers Land Holding, übernahm im November 2016 den Produktionsbetrieb der ehemaligen FZ Food AG in Manschnow sowie die Marke Frenzel. mehr

Hand Putting Lid On Garbage Can Full Of Waste Food

Zu gut für die Tonne

81 Prozent der Deutschen haben in den letzten sechs Monaten bewusst Lebensmittelabfälle vermieden oder haben dies in der nächsten Zeit vor. Zu diesem Ergebnis kommt eine Befragung im Rahmen der Initiative „Zu gut für die Tonne!“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im November 2017 mit 1.014 Menschen aus ganz Deutschland, die repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 14 Jahren stehen. Frauen sind dabei engagierter: Von ihnen vermieden laut BMEL rund 85,6 Prozent bewusst Lebensmittelabfall, bei den Männern waren es 76,2 Prozent. mehr

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt stellt in der 
Bundespressekonferenz den Ernaehrungsreport 2018 vor mit Peter Matuschek, forsa Gesellschaft fuer Sozialforschung. Berlin,
 03.01.2018, Copyright: BMEL/Thomas Koehler/photothek

Ernährungsreport: Fleischkonsum sinkt

Das Ernährungsbewusstsein in Deutschland bleibt auf einem konstant hohen Niveau. Das zeigt der „Ernährungsreport 2018“, den Bundesernährungsminister Christian Schmidt zum Jahresbeginn vorgestellt hat. Grundlage des Ernährungsreports 2018 ist wie schon 2015 und 2016 eine repräsentative Forsa-Umfrage unter 1.000 Bundesbürgerinnen und Bürgern über 14 Jahren. Der Umfrage zufolge geht der Fleischkonsum in Deutschland weiter zurück. Fleisch und Wurst verzehren nur noch 30 Prozent der Bundesbürger jeden Tag. Im Vergleich zu 2016, in dem noch 34 Prozent der Befragten angaben, täglich Fleisch zu essen, ist das ein Rückgang um vier Prozentpunkte.  mehr

Screenshot_www-grumbacher-de_HP

Grumbacher Kartoffelspezialitäten wird schließen

Die Grumbacher Kartoffelspezialitäten GmbH wird mit Wirkung zum 30.04.2018 schließen. Wie das Unternehmen gegenüber TK-Report mitteilte, wurde diese Entscheidung von der Geschäftsführung und den Gesellschaftern des Mutterunternehmens, der Agrar GmbH „Dresdner Vorland“, einvernehmlich getroffen. Nach 26 Jahren im Bereich der Kartoffelverarbeitung und der Erstellung von Tiefkühlerzeugnissen werde künftig wieder allein die landwirtschaftliche Erzeugung im Fokus des Unternehmens stehen.    Bild: website-Ausriss grumbacher.de   (Januar 2018, Autor: Michael Berkemeier)    Quelle: Grumbacher Kartoffelspezialitäten

Transgourmet_Lkw_HP

Transgourmet übernimmt Niggemann Food

Transgourmet übernimmt rückwirkend zum 1. Januar 2018 die Niggemann Food Frischemarkt GmbH in Bochum. Wie der Spezialist für den Abhol- und Belieferungsgroßhandel bekannt gab, werde Niggemann auch künftig unter eigener Firmierung und mit unveränderter Geschäftsführung agieren. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden. Die Niggemann Food Frischemarkt GmbH in Bochum ist ein Familienunternehmen mit einer über 70-jährigen Geschichte. Mit seinen rund 230 Mitarbeitern versorgt das Unternehmen ausschließlich gewerbliche Foodkunden mit Gastronomiefokus, vorwiegend in der Zustellung. mehr

430470_original_R_K_B_by_Margot Kessler_pixelio.de Kopie

Starker Herbst für die TK-Branche

Die Tiefkühlkost (inklusive Speiseeis) erzielte im November 2017 gegenüber dem Vorjahresmonat ein Umsatzplus von stattlichen sechs Prozent, vermeldet der GfK Consumer Index 11/2017. Bei Pommes frites, Backwaren, Wild- und Fleischprodukten sowie Speiseeis gab es sogar zweistellige Zuwachsraten. Mengenmäßig war der November mit plus 4,4 Prozent ebenfalls ein sehr guter Monat, blieb aber hinter dem Umsatz zurück. mehr

753853_original_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.de_HP

2017 war ein gesundes Jahr

Eine gesunde Ernährung wird für die Deutschen immer wichtiger. Laut einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Iri haben die Verbraucher im vergangenen Jahr großen Wert auf eine gesunde Ernährung gelegt. Mehr als zwei Drittel (70%) der Käufer in Deutschland kauften demnach gesunde Lebensmittel – mit weniger Salz, Zucker, Fett oder Kalorien. Bio-Lebensmittel aus ökologisch-kontrolliertem Anbau wanderten bei 67 Prozent der Deutschen in die Einkaufstaschen. 37 Prozent haben zu vegetarischen Lebensmitteln gegriffen und 34 Prozent kauften aufgrund von Unverträglichkeiten Free-from-Produkte, also Artikel ohne Laktose, Gluten oder Hefe. mehr

5112737.pdf

Will Iglo ins Pizza-Geschäft einsteigen?

Die Iglo-Mutter Nomad Foods verhandelt nach einem Bericht der Financial Times mit den Eigentümern der Pizza-Marke „Goodfellas“ über einen Kauf. „Goodfellas“ gehört zur „2 Sisters Food Group“, die in Deutschland auch mit der Marke Green Isle auftritt, und ihren Hauptsitz im englischen Birmingham hat. Laut Financial Times sei Nomad bereit, um die 200 Millionen Pfund für die Übernahme zu bezahlen. Damit würde Nomad sich auf ein neues Geschäftsfeld wagen und auf seinen bei der Gründung ausgegeben Kurs zurückkehren. mehr

184312_original_R_K_B_by_Hans Udry_pixelio.de Kopie

Verbraucher unterstützen Initiative Tierwohl

2015 wurde die Initiative Tierwohl ins Leben gerufen, die 2018 in ihre zweite dreijährige Programmphase startet. 93 Prozent der Verbraucher finden das Konzept der Initiative Tierwohl, Landwirte finanziell dabei zu unterstützen, etwas über den gesetzlichen Mindeststandard hinaus für ihre Tiere zu tun und die geförderten Maßnahmen zu kontrollieren, gut oder sehr gut. Das geht aus einer bundesweiten repräsentativen Umfrage zu Nutztierhaltung und Fleischproduktion der Forsa Politik- und Sozialforschung hervor. 83 Prozent der Befragten erachten es laut Forsa zudem als gut, eine tiergerechtere Ausgestaltung der Nutztierhaltung in vielen kleinen Schritte konsequent umzusetzen, ohne dabei etwas zu überstürzen. mehr

Shrimps_by_Gordon Gross_pixelio.de_HP

50.000 Tonnen weniger Shrimps erwartet

Thailand hat im Jahre 2017 mit insgesamt rund 300.000 Tonnen Shrimps etwa 50.000 Tonnen weniger produziert als ursprünglich prognostiziert, schreibt die Bangkok Post. Ursache sind schwere Regenfälle und Überschwemmungen, die den Sektor insbesondere im Süden des Landes getroffen haben, wo 56 Prozent der Shrimps produziert werden. Der Osten des Landes steuert weitere 29 Prozent zur Gesamtproduktion bei und Zentralthailand etwa 15 Prozent. Von den 300.000 Tonnen – etwa genauso viel wie 2016 – werden rund 200.000 Tonnen exportiert, ein Plus von 4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. mehr

Schwein_by_Jerzy_pixelio.de_HP

Schweinebestand in Deutschland steigt wieder an

Zum Stichtag 3. November 2017 wurden laut Statistischem Bundesamt (Destatis) 27,5 Millionen Schweine in Deutschland gehalten. Nach vorläufigen Ergebnissen der halbjährlich durchgeführten Erhebung ist der Schweinebestand gegenüber Mai 2017 um 1,4 Prozent oder rund 378.000 Tiere gestiegen. Zuvor hatte er seit November 2014 von rund 28,3 Millionen Schweinen auf 27,2 Millionen im Mai 2017 stetig abgenommen. mehr

Fischstäbchen-Frosta-HP_michael-berkemeier

Alaska-Seelachs: Höhere Preise erwartet

Eine Kürzung der russischen Alaska-Pollack-Quote 2018 um 6 Prozent auf 1,78 Millionen Tonnen und eine weltweit steigende Nachfrage nach dem Weißfisch lassen Russlands Sektor optimistisch auf die kommende Fangsaison A im Jahre 2018 blicken, schreibt IntraFish. Nicht nur die Preise für Alaska-Pollack (AP), ausgenommen, ohne Kopf (H&G) auf dem chinesischen Markt würden anziehen, sondern auch die Preise für Filetblockware auf dem europäischen Markt, sagt Alexey Buglak, Vizepräsident der Russian Pollack Catcher Association (PCA). Daten der PCA zeigten, dass selbst auf dem heimischen Markt Russland der Verkauf von seegefrorenen Pollack-Filets alleine im September 2017 mit 28.000 Tonnen rund doppelt so hoch gewesen sei wie im Vorjahresmonat. Zum Teil sei dies auf hohe Lagerbestände in Europa zurückzuführen gewesen, sagt Buglak. mehr

streetfood-markt-frankfurter-boerse_2 Kopie

Metro startet digitale Plattform für Gastronomen

Metro baut sein Engagement hinsichtlich der Digitalisierung der Gastronomie signifikant aus. Der Großhandels- und Lebensmittelspezialist ruft die Plattform Digital Club ins Leben, um Restaurants, Hotels und Caterer international zu digitalisieren. Aktuell nutzte die überwiegende Mehrheit der Gastronomen praktisch keine digitalen Lösungen, so Metro. Zwar habe die Anzahl der verfügbaren Lösungen, mit denen sie noch erfolgreicher sein können, in den vergangenen Jahren rapide zugenommen, die Nutzung jedoch noch nicht. Der Digital Club soll nun den notwendigen einfachen Zugang zu diesen Lösungen schaffen: Neben kostenlosen digitalen Tools selbst bietet der Digital Club Beratung und Unterstützung rund um alle Fragen hierzu und will über eine Plattform Dialog, Wissensaustausch und Gemeinschaft für unabhängige Gastronomen ermöglichen. mehr

Diversi-foods-Backwaren_HP

Dr. Oetker übernimmt TK-Backwarenhersteller

Die Martin Braun-Gruppe, unter der alle Aktivitäten der Oetker-Gruppe im Bereich „Großverbraucher-Backen“ gebündelt sind, hat am 6. Dezember einen Vertrag zum Kauf der belgischen Firma Diversi Foods von einer Gruppe von Anteilseignern, darunter die Gründerfamilien und Waterland Private Equity, unterzeichnet. Vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörden werde die Transaktion voraussichtlich Anfang 2018 abgeschlossen sein. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. mehr

Screenshot-Kaufland-Lieferservice_HP

Kaufland beendet Online-Lieferservice

Mit dem Ende der Pilotphase zum 23. Dezember 2017 stellt Kaufland seinen Lieferservice für Lebensmittel wieder ein, da die Wirtschaftlichkeit nicht gegeben war. Das Unternehmen hatte den Lieferservice als lokalen Testbetrieb im Oktober 2016 gegründet und seitdem für ein Liefergebiet in Berlin betrieben. „Mit Blick auf die Wirtschaftlichkeit, die Preis- und die Marktentwicklung sehen wir, dass sich ein Lieferservice im Lebensmittelbereich nicht kostendeckend betreiben lässt“, sagt Patrick Kaudewitz, Vorstandsvorsitzender von Kaufland.  mehr

koegelgeschaeftsfuehrung_HP

Kögel: Starkes Unternehmenswachstum

Der Trailerhersteller Kögel wird nach eigenen Angaben im Jahr 2017 rund 15.000 Aufflieger produzieren und damit seinen Absatz im Vergleich zu 2016 noch einmal um gut 2.000 Trailer steigern. Damit wachse das Unternehmen aus dem bayerischen Burtenbach deutlich stärker als der Markt. Der Umsatz stieg im Jahr 2016 erstmals seit der Übernahme durch Ulrich Humbaur im Jahr 2009 auf über 350 Millionen. Für 2017 peilt Kögel den Sprung über die 400 Millionen-Marke an.   mehr

hier auch wieder bitte das Band säubern

Coppenrath & Wiese setzt Wachstum fort

Die Conditorei Coppenrath & Wiese steuert auf einen erfolgreichen Abschluss des Geschäftsjahres 2017 zu: Deutschlands größter Hersteller tiefgekühlter Backwaren wird seinen Umsatz nach eigenen Angaben um voraussichtlich 5 Prozent steigern. Zudem hat das Unternehmen in diesem Jahr weitere Auslandsmärkte erschlossen und damit die angestrebte Internationalisierung weiter vorangetrieben. Wie die Geschäftsführer Andreas Wallmeier und Peter Schmidt mitteilten, liegt auch die dringend benötigte Erweiterung der Produktionskapazitäten in Mettingen im Zeitplan. mehr

Bringmeister-Berlin_0116_klein

Bringmeister verbessert Service 

Ab sofort können sich Münchner ihren Einkauf vom Lieferdienst Bringmeister innerhalb eines 1-Stunden-Lieferzeitfensters nach Hause bestellen. Der Service im Raum München ist Montag bis Samstag von 6 bis 24 Uhr nutzbar. Der Lieferdienst bietet nach eigenen Angaben dieselben Standards in puncto Qualität, Frischegarantie, Produktauswahl und Preise wie im Edeka-Markt. Bis zu 12.000 Edeka Eigenmarken- und Markenartikel seien verfügbar, heißt es. Neben frischem Obst und Gemüse werden auch die Bio-Produkte von Alnatura sowie rund 60 Produkte der regionalen Marke „Unser Land“ und über 70 Produkte von „Edeka mein Bayern“ im Sortiment angeboten. Der Einkauf könne bequem bargeldlos bezahlt werden: entweder beim Eintreffen der Lieferung oder online, beispielsweise via PayPal oder auf Rechnung.  mehr

719514_original_R_K_B_by_Mirko Waltermann_pixelio.de Kopie

Eis, Backwaren und Fisch als TK-Treiber

Mit 2,2 Prozent Umsatzplus im aufgelaufenen Jahr schwimmt die Tiefkühlkost gut mit in der Gesamtentwicklung der FMCG, die insgesamt um 2,1 Prozent zulegten. Im Oktober 2017 waren es trotz negativem Kalendereffekt immerhin 1,5 Prozent, vermeldet der GfK Consumer Index 10/2017. Ohne Speiseeis schrumpft der Zuwachs aber auf nur noch 0,4 Prozent. Erstaunlich, denn der Oktober ist für Speiseeis normalerweise kein guter Monat, trotzdem legte es eine zehnprozentige Umsatzsteigerung hin. Erfahrungsgemäß ziehe das Eisgeschäft im Dezember noch einmal an, prognostiziert die GfK: „Es kann also durchaus ein gutes Jahr für Eis werden, das kumuliert bis Oktober schon um knapp fünf Prozent über Vorjahr liegt.“ mehr

Straßenverkehr_by_RainerSturm_pixelio.de_HP

Logistik-Kooperation für mehr Nachhaltigkeit

Gemeinsam mit verschiedenen Projektpartnern, unter anderem Unilever, GS1 Germany, Greenyard oder auch Iglo-Nomad, wurde eine europaweite Pilotserie für mehr Nachhaltigkeit in der Logistik erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen des EU Horizon 2020-Projekts „NexTrust“ begegnen Supply Chain-Experten dem drohenden Verkehrskollaps und zunehmenden Treibhausgasen mit der Pilotierung von kollaborativen Netzwerken. In 2016 und 2017 haben bei über 40 Piloten zum Teil im Wettbewerb stehende Unternehmen proaktiv und im großen Rahmen kooperiert, um die Auswirkungen des Verkehrs auf die Umwelt zu reduzieren – gleichzeitige Effizienzgewinne unter Berücksichtigung des EU-Kartellrecht inklusive. mehr

Algen-Ernte_ASC_HP

Erster gemeinsamer Standard von MSC und ASC

Erstmals haben der Aquaculture Stewardship Council (ASC) und der Marine Stewardship Council (MSC) ihre Expertise für verantwortungsbewusste Aquakultur respektive für nachhaltige Fischerei vereint und haben gemeinsam einen Standard für Meeresalgen vorgestellt. Mehr als zwei Jahre lang haben ASC und MSC einen Standard entwickelt, der gewährleisten soll, dass wilde Algenpopulationen erhalten bleiben und dass der Einfluss der Zucht auf die Umwelt so gering wie möglich bleibt. Denn „Algen sind ein weltweit zunehmend gehandeltes Gut“, sagt MSC-Geschäftsführer Rupert Howes. mehr

Jürg Knoll followfood (2)

Followfood wird strategischer Partner

Ab sofort ist die Followfood GmbH neuer strategischer Partner vom Deutschen Nachhaltigkeitspreis. Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis gilt als wichtigster Preis für ökologisches und soziales Engagement und würdigt Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit. Das Friedrichshafener Unternehmen war bereits viermal bei diesem wichtigen Wettbewerb nominiert und wurde dreimal unter die Top 3 gewählt, unter anderem in den Kategorien „Produkt“ und „nachhaltigste Initiative“. Für Followfood bedeutet die strategische Partnerschaft nach eigenen Angaben einen weiteren Schritt, mit dafür zu sorgen, Nachhaltigkeit in all seinen Facetten noch stärker in die Bevölkerung und Öffentlichkeit zu tragen. mehr

Pommes_by_Timo Klostermeier_pixelio.de_HP

Acrylamid: Neue EU-Regel ab 2019 geplant

Die EU-Kommission kämpft weiter gegen Acrylamid. Wie eine Kommissionssprecherin gegenüber der Funke Mediengruppe bestätigte, sollen die Regelungen gegen Acrylamid ab 2019 verschärft werden. In der vergangenen Woche billigte ein Expertengremium demnach Vorgaben für Backstuben und die Gastronomie. In dem neuen Regelwerk mache die Kommission professionellen Nahrungsmittelherstellern genaue Vorgaben für die Verarbeitung von beispielsweise Kartoffeln oder Mehl. Demnach soll weniger Zucker im Rohprodukt eingesetzt werden, mit möglichst wenig Hitze bei der Zubereitung gearbeitet werden und nur eine geringe Bräunung erreicht werden. mehr

Green-Brand-Agrarfrost_HP

Agrarfrost als Green Brand ausgezeichnet

Der TK-Kartoffelspezialist Agrarfrost wurde im Rahmen der „Green Brands“-Gala für sein nachhaltiges Handeln geehrt und von einer unabhängigen Jury als „Green Brand Germany 2017/2018“ geehrt. Das „Green Brands“-Siegel wird an all jene Marken vergeben, die umweltfreundlich produzieren, sich für die Bewahrung natürlicher Lebensgrundlagen einsetzen und sich in hohem Maße der Erhaltung und dem Gleichgewicht der Natur sowie der Nachhaltigkeit verpflichten. Das Verfahren zur Auszeichnung mit dem Award gliedert sich in drei Phasen. mehr

Karl-Heinz_Neu_Schmitz-Cargobull_HP

Schmitz Cargobull gründet Start-up

Von der Trailer-Schmiede zur Ideen-Schmiede. Der Nutzfahrzeughersteller Schmitz Cargobull gründet das Start-up KUBIKx. Ziel der neuen Gesellschaft, die im ersten Quartal 2018 in Berlin und Münster das operative Geschäft aufnimmt, ist es, Fleetmanagement, Transport- und Logistikprozesse zu digitalisieren. Geschäftsführer von KUBIKx wird Karl-Heinz Neu (Bild), der seit 2005 Cargobull Telematics erfolgreich aufgebaut hat. „Digitale Lösungen zum Steuern und Überwachen globaler Lieferketten werden immer wichtiger, aber auch komplexer“, so Andreas Schmitz, Vorstandsvorsitzender der Schmitz Cargobull AG. mehr

688201_original_R_K_B_by_Alexandra H._pixelio.de Kopie

Mehr Geld für besseres Fleisch?

Fast die Hälfte der Deutschen (47 Prozent) würde mehr Geld für Fleischwaren aus artgerechter Haltung ausgeben. Dem gegenüber steht eine nur um wenige Prozentpunkte größere Gruppe (53 Prozent), die nicht bereit ist, Mehrkosten aus artgerechter Haltung über den Produktpreis zu tragen. Dies zeigt der aktuelle Report „Glückliche Tiere – glueckliche Kunden“ des internationalen Marktforschungs- und Beratungsinstituts Yougov. Ungeachtet dieser Spaltung seien Attribute wie regionale Herkunft und Freilandhaltung für jeweils mehr als ein Drittel der deutschen Konsumenten wichtige Kriterien für die Produktwahl. mehr

Supermarket.

Preise für Nahrungsmittel gestiegen

Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im Oktober 2017 um 1,6 Prozent höher als im Oktober 2016, vermeldet das Statistische Bundesamt (Destatis). Im September und August 2017 hatte die Inflationsrate − gemessen am Verbraucherindex – jeweils bei plus 1,8 Prozent gelegen. Im Vergleich zum September 2017 blieb der Verbraucherpreisindex im Oktober 2017 unverändert. Die Preise für Nahrungsmittel erhöhten sich von Oktober 2016 bis Oktober 2017 um 4,3 Prozent und wirkten deutlich preistreibend auf die Gesamtteuerung. Der Preisanstieg für Nahrungsmittel im Vorjahresvergleich hat sich seit Juli 2017 kontinuierlich verstärkt (Juli 2017: + 2,7 %; August 2017: + 3,0 %; September 2017: + 3,6 %). mehr

Pressefoto Spendenübergabe McDonalds Benefizgala

Agrarfrost spendet für Kinderhilfe

Spenden statt Geschenke: Darum bat Agrarfrost mit seinen vorgelagerten landwirtschaftlichen Betrieben schon im Vorfeld des großen Festaktes zum 50-jährigen Firmenjubiläum im August. Insgesamt wurde so ein hoher Betrag an Spendengeldern eingesammelt, ein Teil des Erlöses wurde am 11. November an die McDonald´s Kinderhilfe in München übergeben. Dr. Micha Wirtz, Vorstand der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung, nahm den Spendenscheck in Höhe von 20.000 Euro im Rahmen der Benefiz Gala zugunsten der Stiftung in München von Manfred Wulf, Geschäftsführer Agrarfrost, entgegen. Seit 1987 setzt sich die McDonald’s Kinderhilfe für kranke und bedürftige Kinder und deren Familien ein. mehr

Die Ergebnisse des ALDI SÜD Einkaufs-Checks für das Jahr 2016/2017 liegen vor. In jeder der 30 Regionalgesellschaften im ALDI SÜD Gebiet wählten die Kunden ihre Lieblingsfiliale. Die Unternehmensgruppe startete vor rund einem Jahr das Online-Bewertungsportal für Kunden und lässt seitdem nach Werten wie Sauberkeit, Warenpräsentation und Verfügbarkeit der Produkte fragen.

Aldi Süd überarbeitet Eigenmarken-Sortiment

Aldi Süd will seine über 90 Food-Eigenmarken neu sortieren. „Neben einem günstigen Preis und guter Qualität werden Konsumenten auch Nachhaltigkeit, gesunden Ernährung und Lifestyle immer wichtiger. Auf diese Entwicklung will Aldi Süd mit der Neuausrichtung reagieren“, so die Agentur Scholz & Friends, die Aldi Süd mit der Neuordnung beauftragt hat. Ziel seien starke und zeitgemäße Marken, die gleichzeitig das Dachmarkenversprechen stützen und die Kategoriecodes bedienen. Vom Produktportfolio über den Markennamen bis hin zum Verpackungsdesign werde alles auf den Prüfstein gestellt und für die zukünftige Ausrichtung optimiert. Das reiche vom Facelift oder Relaunch bis hin zur Streichung oder kompletten Neuentwicklung einzelner Marken. mehr

Foto Dr. Oetker Preis 2017_klein_HP

Dr. Oetker vergibt Wissenschaftspreise

„Wie lässt sich die Bildung von Zuckerkristallen bei Marzipan reduzieren“ und „Wie bleiben gekühlte Cheesecakes auch optisch lange frisch?“ – mit diesen praxisorientierten wissenschaftlichen Fragen beschäftigen sich zwei Studierende der Hochschule Ostwestfalen-Lippe. Heute wurden beide für ihre Arbeit mit dem Dr. Oetker Preis ausgezeichnet. Kristin Rieke-Heyen aus Papenburg nahm den mit 5.000 Euro dotierten Preis für ihren Masterabschluss im Studiengang Life Science Technologies entgegen. In der Kategorie „Bester Bachelorabschluss“ überzeugte Neele Hoppe aus Burgdorf im Rahmen ihres Studiums der Lebensmitteltechnologie mit dem Schwerpunkt Back- und Süßwarentechnologie. Sie erhielt ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro. Beide Arbeiten weisen laut Bielefelder Unternehmen einen hohen Nutzen für die Praxis auf. mehr

Gänse_by_pogobuschel_pixelio.de

Gans zu St. Martin

In vielen Haushalten kommt an St. Martin oder Weihnachten traditionell eine Gans auf den Tisch. Laut Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) lag der Pro-Kopf-Verbrauch von Gänsefleisch im Jahr 2016 bei rund 400 Gramm. Zum Vergleich: Jeder Deutsche aß im selben Zeitraum rund 900 Gramm Ente. Im Jahr 2016 hielten rund 9 Prozent der geflügelhaltenden Betriebe in Deutschland Gänse, das entspricht nach Daten des Statistischen Bundesamtes 4.353 Betrieben. Davon wirtschafteten 428 ökologisch. Über ein Viertel der Betriebe stammt aus Bayern, allerdings wurden rund 39 Prozent der Tiere in Niedersachsen gehalten. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr deutschlandweit rund 330.000 Gänse gehalten. mehr

Prime_Mitglieder_in_Muenchen_werden_vom_AmazonFresh_Depot_in_Daglfing_beliefert (2) Kopie

Amazon Fresh jetzt auch in München

Nach Berlin, Potsdam und Hamburg können auch Prime-Mitglieder im Münchener Stadtgebiet mit Amazon Fresh Lebensmittel online beziehen und dabei aus mehr als 300.000 Produkten wählen. Darunter finden Kunden viele Artikel von Münchener Feinkostgeschäften und ortsansässigen Lebensmittelhändlern wie Dallmayr, Elly Seidl, Zimtschnecken Fabrik, Frischeparadies sowie ausgewählten Viktualienmarkt-Ständen wie Gewürzwerk, Schlemmermeyer oder Tölzer Kasladen und beliebte bayerische Marken wie Händlmaier, Berchtesgadener, Adelholzener, Andechser und Bio-Bühler. „Lokale Einzelhändler sind ein sehr wichtiger Bestandteil von Amazon Fresh“, sagt Florian Baumgartner, Director Amazon Fresh Deutschland. mehr

Compass-Group-Carsten_Bick_HP

Compass Group: Neuer Vorsitzender

Die Compass Group Deutschland GmbH gibt bekannt, dass Carsten Bick (Bild) durch den Aufsichtsrat zum neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung bestellt wurde. Er folgt damit auf Jürgen Thamm, der seit dem 1. Oktober neuer Regional Director Continental Europe der Compass Group PLC ist. Carsten Bick kam 2002 als Director Operative National Accounts zu Eurest. Von 2005 bis 2010 führte er als Geschäftsführer Operative die Food Service-Töchter der Compass Group, die Eurest Deutschland GmbH und die Food affairs GmbH. mehr

Udo_Bernecker_Porträt1_HP

Handelshof erweitert Geschäftsführung

Die Kölner Handelshof-Gruppe hat ihr Management um einen vierten Geschäftsführer erweitert. Mit Udo Bernecker rückt ein Marketingspezialist mit langjähriger Handelshof-Erfahrung in die oberste Führungsetage der Handelshof Management GmbH auf. In seiner neuen Position wird Bernecker für die Bereiche Marketing, Verkaufsförderung Food, Ladenbau und Bauplanung zuständig sein. Ein wichtiger Schwerpunkt seiner künftigen Arbeit werde zudem die Weiterentwicklung und Intensivierung der digitalen Kommunikation mit den Kunden sein.  mehr

Little pretty girls having fun outdoor. Standing on green grass with ice cream in hands.

Speiseeis bremst TK-Umsatz

Den kühlen September bekam das Speiseeis extrem negativ zu spüren, vermeldet der GfK Consumer Index 09/2017. Im Vergleich mit dem September des Vorjahres verzeichne dieser Teilmarkt der Tiefkühlkost ein Umsatzminus von rund 18 Prozent. „Demzufolge wird die eigentlich recht gute Entwicklung des restlichen Tiefkühlmarktes exklusive Speiseeis (+5,7 %) zunichte gemacht“, urteilt die GfK. Der Gesamtmarkt (TKK inkl. Speiseeis) schrumpft so auf eher verhaltene plus 0,9 Prozent zusammen. Zur guten Entwicklung der Fast Moving Consumer Goods (+ 5,5 %) konnte die TK-Branche damit nur wenig beitragen. mehr

Board_Members_Schmitz_Cargobull_HP

Schmitz Cargobull: 10.000 Stück mehr als geplant

Der Trailer-Hersteller Schmitz Cargobull vermeldet für das Geschäftsjahr 2016/2017 sehr positive Zahlen. Der Umsatz des Unternehmens übersprang die Zwei-Milliarden-Euro-Marke und mit rund 58.000 produzierten Fahrzeugen wurden fast 10.000 mehr gefertigt, als ursprünglich anvisiert, wie der Vorstandsvorsitzende Andreas Schmitz und Finanzvorstand Andreas Busacker anlässlich der Vorstellung der Geschäftsjahreszahlen bekannt gaben. Der Umsatz erhöhte sich demnach im Berichtszeitraum (1. April 2016 bis 31. März 2017) um mehr als 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das Ergebnis vor Steuern gab der Konzern mit etwa 104 Millionen Euro an. mehr

Coppenrath & Wiese_Baumaßnahme_Luftaufnahme_HP

Coppenrath & Wiese feiert Richtfest

Die Conditorei Coppenrath & Wiese ist bei der Erweiterung ihrer Produktion in Mettingen einen großen Schritt vorangekommen: Das Unternehmen feierte jetzt Richtfest in der neuen Halle, in der bis zu sechs Produktionslinien aufgestellt werden können. Ab August 2018 sollen hier die ersten Produkte der Kategorien Brötchen und Blechkuchen vom Band laufen. Deutschlands größter Hersteller tiefgekühlter Backwaren investiert über 80 Millionen Euro in diese Maßnahme und erweitert damit seine Produktionskapazitäten um etwa ein Viertel, wenn das Gebäude voll ausgelastet ist. mehr

Freiberger-Website-Ausriss-HP

Freiberger kauft in den USA dazu

Freiberger, der Spezialist für die Herstellung von Eigenmarken-Pizzen, übernimmt Richelieu Foods aus Massachusetts/USA. Wie die Südzucker-Tochter bekanntgab, wurde eine Vereinbarung zum Erwerb getroffen. Der Kaufpreis soll bei 435 Millionen US-Dollar liegen. Richelieu ist nach Angaben von Südzucker der größte Tiefkühl- und Feinkostpizzen-Produzent für Eigenmarken für den Lebensmitteleinzelhandel in den USA. 2016 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 325 Millionen US-Dollar. Der Abschluss der Akquisition, die noch unter dem Vorbehalt der US-amerikanischen wettbewerbsbehördlichen Genehmigung steht, wird bis zum Jahresende erwartet.   Bild: website-Ausriss www.freiberger.de (November 2017, Autor: Michael Berkemeier) Quelle: Südzucker

Screenshot-frostkrone.de-02.11.2017_HP

Frostkrone startet eigenen Online-Shop

Ab sofort vertreibt die Frostkrone Tiefkühlkost GmbH aus Rietberg ihre Produkte auch über einen eigenen Online-Shop. Zu bestellen gibt es die Frostkrone-Bestseller und eine Auswahl weiterer, beliebter Fingerfood-Variationen. Bestellt wird über eine sichere SSL-Verbindung. Alle gängigen Zahlungsarten sind möglich. Der Versand ist kostenlos. Der Nutzer kann – gegen einen Aufpreis von 3,99 Euro – sein Wunsch-Lieferdatum angeben. Um zu garantieren, dass die Produkte tiefgekühlt beim Empfänger ankommen, nutzt Frostkrone Trockeneis im Safety Cool Bag.  mehr

PS_Tradizionale_Tonno_MSC_300_4c Kopie

Starke Marken im TK-Bereich

Zum vierten Mal hat das internationale Marktforschungsunternehmen Yougov gemeinsam mit dem Handelsblatt die jährliche Auszeichnung „Marke des Jahres“ vergeben, um die von deutschen Verbrauchern am besten bewerteten Marken zu prämieren. In 35 Kategorien in den Sektoren Food & Gastronomie, Non-Food, Einzelhandel, Touristik, Digitales Leben, Automotive & Logistik und Dienstleister wurde ein Sieger gekürt. Dr. Oetker konnte dabei seinen Sieg in der Kategorie Lebensmittelmarke aus dem Vorjahr nicht wiederholen und rutschte mit 38,1 Indexpunkten auf Platz zwei hinter dm Bio (41,2 Punkte) ab. Nach Alnatura auf Rang drei folgen mit Iglo (33,1 Punkte) auf Platz vier und Wagner (30,2 Punkte) auf dem fünften Platz zwei weitere Hersteller aus der Tiefkühlbranche. mehr

BVEO_Pastinaken_cBVEO_HP

Alte Rüben starten durch

Winterzeit ist Wurzelzeit: Jahrelang waren Pastinaken dabei kaum auf einem deutschen Teller zu finden. Und Petersilienwurzeln allenfalls in einem gut sortierten Bund Suppengrün. Das hat sich in den letzten Jahren stark verändert, seit der Trend zu „Retro-Gemüse“ startete und ein Comeback der sogenannten „Alten Gemüsesorten“ einleitete. Wie die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse e.V. (BVEO) mitteilte, ist die Vermarktungsmenge der Pastinaken regelrecht explodiert: Bis einschließlich Juli ist sie um 80 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen. mehr

Pressefoto RStoever_HP

Agrarfrost-Gründer Reinhold Stöver verstorben

Familie und Mitarbeiter der Firma Agrarfrost trauern um ihren Firmengründer Reinhold Stöver. Wie das Unternehmen bekanntgab, verstarb Stöver am Donnerstag, 19. Oktober, im Alter von 79 Jahren in Aldrup. Der Unternehmer hinterlässt Ehefrau, drei Kinder und zahlreiche Enkelkinder. Reinhold Stöver gründete 1967 das Unternehmen Agrarfrost nach einer Informationsreise in die USA und begann mit damals 29 Jahren mit der Herstellung von vorfrittierten Kartoffeln. Bereits im ersten Jahr wurden 600 Tonnen Kartoffeln verarbeitet, heute sind es bei Agrarfrost jährlich rund 550.000 Tonnen. Im Jahr 2007 übergab Reinhold Stöver die Geschäftsführung an seinen Sohn Eike Stöver. mehr

Foto der Scheckübergabe

Stolle-Azubis unterstützen Familien in Not

Tausend Euro zur Unterstützung notleidender Familien sind das Ergebnis einer von Stolle-Azubis ins Leben gerufenen Aktion. Den Auszubildenden des Geflügelherstellers aus Visbek wurde die Aufgabe gestellt, ein Projekt zu gestalten, das Kunden verstärkt auf den werkseigenen Geflügelshop aufmerksam machen sollte. Ein Grill und ein paar hilfreiche Tipps waren alles, was die Azubis vom Unternehmen für die Ausgestaltung des vierwöchigen Projektes mit auf den Weg bekamen. Die Auszubildenden entwickelten daraufhin eine eigene Idee, die bei Kunden, aber auch im Unternehmen selbst für Begeisterung sorgte: Unter dem Motto „Stolle Schlemmertage“ wurde ein Mittagstisch mit gegrillten Geflügelspezialitäten und Beilagen eingerichtet, mit dem gleichzeitig Spenden für Familien in Not gesammelt wurden. mehr

Zum News Archiv