Lamb Weston kauft Oerlemans Potato

Lamb-Weston_Ode-an-die-Fritte_HP (002)

Die Lamb Weston Holdings, Inc. teilt mit, dass sein europäisches Joint Venture, Lamb-Weston/Meijer mit Hauptsitz im niederländischen Kruiningen, eine Einigung zum Kauf der Kartoffelsparte von Oerlemans Foods Nederland BV unterzeichnet hat. Die Einigung umfasst auch den Erwerb einer Tiefkühl-Kartoffelverarbeitungsanlage in Broekhuizenvorst (Niederlande). Der Kauf soll nach Angaben von Lamb Weston noch im Laufe dieses Jahres abgeschlossen sein. Über die Kaufsumme wurde hingegen nichts bekannt.

Mit dem Geschäft reagiert Lamb Weston/Meijer eigenen Angaben nach sowohl auf die steigende Nachfrage nach gefrorenen Kartoffelprodukten als auch auf die Wachstumsambitionen seiner Kunden. Der Verkauf erlaube Oerlemans Foods, sich als Spezialist für gefrorene frische Früchte und Gemüse weiter zu positionieren. „Der vielfältige Kundenstamm der Kartoffel-Sparte von Oerlemans Foods und der Standort seiner Fabrik in Broekhuizenvorst machen den Kauf zu einem strategischen Pluspunkt, um unsere eigenen Wachstumsziele und die unserer Kunden weiter voranzutreiben“, erklärt Bas Albas, CEO von Lamb Weston/Meijer.

Das Produktionswerk von Oerlemans Foods passe sehr gut in das bestehende Netzwerk der Standorte von Lamb Weston/Meijer in den Niederlanden, erklärt Albas. Der Kauf erhöhe die Produktionskapazität um 85.000 Tonnen. Nach Abschluss des Deals wird das Unternehmen in den Niederlanden vier Produktionsstandorte haben sowie einen Produktionsstandort im Vereinigten Königreich und einen in Österreich. Mit ihnen soll die Position auf dem internationalen Markt für Tiefkühlkartoffelprodukte gestärkt werden. Foto: Lamb Weston   (April 2017, Autor: Olaf Behnel)   Quelle: Lamb Weston

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *