BZfE startet neuen Internetauftritt

BZfE

Das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) stellt sich und seine Projekte auf einer neuen Internetseite unter www.bzfe.de vor. Das im Februar 2017 gestartete Kompetenz- und Kommunikationszentrum für Ernährungsfragen in Deutschland bietet auf der Webseite unter den drei Hauptthemen „Ernährung“, „Lebensmittel“ und „Nachhaltiger Konsum“ eine Auswahl an Beiträgen, Links, Informationen und Tipps für den Alltag. So werden zum Beispiel einzelne Lebensmittel mit detaillierten Informationen von der Erzeugung über die Verarbeitung und die Kennzeichnung bis zu Zubereitungstipps, gesundheitlichen und Verbraucherschutz-Aspekten präsentiert.

Umfangreiche Informationen zum Essen in allen Lebensphasen – von Säugling bis ins hohe Alter – finden sich auf den Seiten in der Kategorie „Ernährungswissen“. Im Bereich „Nachhaltiger Konsum“ sind unter anderem die Zusammenhänge zwischen Essen und Klima dargestellt, genauso wie Fakten zur Lebensmittelverschwendung und Best-Practice-Beispiele zum Urban Gardening.

Eingerichtet wurde das BZfE vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Unter dem Dach der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) werden die bisherigen Aktivitäten des AID Infodienstes weitergeführt. Mit der Einrichtung des BZfE werden Synergien wie etwa aus den Erkenntnissen der IN-FORM-Projektträgerschaft, des Nationalen Qualitätszentrum für Ernährung in Kita und Schule (NQZ) oder der Kampagne „Zu gut für die Tonne“ genutzt.   Website-Ausriss: BZfE   (Mai 2017, Autor; Marc Hankmann)   Quelle: BZfE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *