Frigomundo installiert Rekord-Solaranlage

Frigomundo solar panel system

Der niederländische Tiefkühl-Logistiker Frigomundo installiert an seinem Standort in Zoeterwoude die größte TK-Solaranlage der Niederlande. Die Anlage besteht aus 5.800 Solarzellen und nimmt auf dem Dach des Tiefkühllagers 10.500 Quadratmeter ein. Sie verfügt über eine Kapazität von 1,577 MWp und produziert pro Jahr 1.388 MWh. Damit deckt Frigomundo rund die Hälfte seines Energiebedarfs ab und reduziert den CO2-Ausstoß um 950 t pro Jahr. Ende Mai 2017 soll die Anlage in Betrieb gehen. Mit diesem Schritt will Frigomundo attraktiver für Kunden werden.

Die Kapazität der Solaranlage reicht aus, um den jährlichen Energiebedarf von 300 Vier-Personen-Haushalten zu decken, teilt das Unternehmen mit. Wird der Strom nicht für die Kühlung benötigt, fließt er zurück ins lokale Stromnetzwerk. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen, so dass der Tiefkühl-Logistiker zuversichtlich ist, die Anlage Ende Mai in Betrieb nehmen zu können.

Frigomundo reagiert mit der Rekord-Solaranlage auf die steigende Nachfrage nach einer CO2-neutralen Produktion. Die Niederländer gehen davon aus, durch mehr Nachhaltigkeit einen Vorteil gegenüber Wettbewerbern zu erlangen. „Unsere nachhaltige Lagerung wirkt sich positiv auf den Umwelteinfluss der Produktionsketten unserer Kunden aus“, erklärt Adriaan Figee, Commercial Director von Frigomundo. „Damit werden wir für Kunden interessant, die ebenso wie wir  auf Nachhaltigkeit setzen“.   Bild: Frigomundo   (Mai 2017, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: Frigomundo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *