Lust auf Fleischimitate nimmt ab

Veggieburger

Die Deutschen wollen lieber wieder richtiges Fleisch. Der Absatz von den diversen Fleischersatzprodukten geht zurück, wie die „Wirtschaftswoche“ vermeldet und sich dabei auf noch unveröffentlichte Daten der GfK beruft. Viele Verbraucher haben demnach Fleischersatz ausprobiert, seien dann aber nicht dauerhaft bei den Alternativen verblieben, sondern doch lieber zum Original zurückgekehrt. Nachdem der Absatz von Ersatzprodukten sich bereits Anfang 2016 deutlich verlangsamt hatte und zum Ende des Jahres sogar rückläufig war, habe sich der Trend auch 2017 verfestigt. Für Februar 2017 gibt die „Wirtschaftswoche“ einen Rückgang in der Produktkategorie von 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum an.

Dies sei auf ein Überangebot auf dem Markt zurückzuführen. Immer mehr Anbieter haben um die kaum wachsende Zielgruppe geworben. Eilig auf den Markt gebrachte Produktkreationen hätten zudem die qualitativen Wünsche der Verbraucher – besonders der Flexitarier – nicht erfüllen können. Auch in verschiedenen Tests von Verbraucherzeitschriften fielen zahlreiche der Produkte in den letzten Jahren durch.   Bild: PhotoUG/ Fotolia   (Autor: Michael Berkemeier, Mai 2017) Quelle: Wirtschaftswoche  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *