Edeka blickt über den Tellerrand

Edeka-WWF-Fisch

Gestern, am 21. Juni 2017, wurden die zehn Siegerinnen des Rezeptwettbewerbs „Klug gefischt“ geehrt. Mit dem Wettbewerb hat das Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane gemeinsam mit Edeka und dem WWF (World Wide Fund For Nature) dazu aufgerufen, überfischte Bestände zu schonen und schmackhafte Alternativen in nachhaltigem Fisch zu entdecken. Der Hauptpreis, eine Tagesausfahrt auf dem Forschungsschiff Alkor, ging an Irmgard Bremer für ihr Seelachs-Saltimbocca mit Zucchini-Tagliatelle.

„Mit unserem Wissenschaftsjahr wollen wir Bürgerinnen und Bürger für die Situation der Meere sensibilisieren“, sagte Bundesforschungsministerin Johanna Wanka während der Preisverleihung. Dr. Gerd Kraus vom Thünen-Institut für Seefischerei ergänzte, dass weltweit jährlich rund 80 Millionen Tonnen Meeresfisch gefangen werden. „Trotz einiger positiver Signale sind aber noch immer knapp 30 Prozent der globalen Bestände übernutzt“, so der Wissenschaftler.

Der Handel sei sich der Verantwortung im Umgang mit der Ressource Meer bewusst, betonte Rolf Lange, Leiter der Edeka-Unternehmenskommunikation. „Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nur noch Fisch aus verantwortungsvoller Fischerei in unserem Sortiment anzubieten. Fachliche Beratung liefert dabei auch der WWF, dessen regelmäßig aktualisierter Fischratgeber mit einem Ampelsystem beim Konsum von Fischprodukten Orientierung bietet.“ Dieser Fischratgeber war auch für die Teilnehmer des Wettbewerbs Grundlage für die Auswahl der zubereiteten Fische.   Archivfoto: Rüdiger   (Juni 2017, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: EDEKA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *