5,2 Mrd. – Aldi Nord modernisiert alle Filialen

Neuer ALDI Markt in Herten. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/112106 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Unternehmensgruppe ALDI Nord/Juergen Nobel"

Aldi Nord hat das „größte Projekt in der Geschichte der Unternehmensgruppe“ angekündigt. Allein in Deutschland sollen nach Unternehmensangaben in den kommenden Jahren alle rund 2.300 Märkte von Aldi Nord modernisiert werden. Das Umbau-Projekt trage den Namen „ANIKo“ (Aldi Nord Instore Konzept) und solle dazu führen, dass die Filialen heller und freundlicher werden. Die Gesellschafter-Stiftungen der Unternehmensgruppe haben dem Projekt bereits zugestimmt. Die Investitionen werden insgesamt bei 5,2 Milliarden Euro liegen.

Die Kunden seien auch im Discount-Bereich immer anspruchsvoller geworden und legten nicht mehr nur Wert auf den Preis und die Qualität. Die Zeiten der engen und zweckorientierten Märkte sei vorbei. „Am Ende haben wir ein sehr rundes Konzept für einen hochmodernen Discount-Markt, der trotz alledem immer noch ein Aldi ist“, schwärmt Thorsten Kinzel, Geschäftsführer Verkauf. Auch in den acht Auslandsmärkten von Aldi Nord sollen in Zukunft nur noch ANIKo-Märkte stehen. Ab Herbst soll mit den Umbauten begonnen werden. Das Unternehmen plant den Umbau von bis zu 30 Märkten pro Woche.   Bild und Quelle: Aldi Nord (Juli 2017, Autor: Michael Berkemeier)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *