Ardo steigt in nordamerikanischen Markt ein

Ardo_VLM_HP

Ardo hat einen Mehrheitsanteil an VLM Foods, einem in Nordamerika etablierten Lieferanten vor verarbeiteten Lebensmitteln mit Hauptsitz in Montreal erworben. Wie der belgische Verarbeiter von tiefgekühltem Obst und Gemüse bekannt gab, umfasst die Transaktion außerdem einen Kontrollbeteiligung an der Firma Compania Frutera La Paz S.A., dem größten Hersteller von Tiefkühl-Ananas in Costa Rica, die Ardo eine Erweiterung des Sortiments an Tiefkühlobst ermöglicht. Durch den Kauf von VLM Foods erhält Ardo nach eigenen Angaben eine solide Plattform in Nordamerika.

Jeff Preston (im Bild links) behält seine Rolle als Präsident von VLM Foods und wird darüber hinaus Regionalleiter von Ardo North America. Der Gründer von VLM Foods, Marcel Lessard (Bild Mitte), der seine Mehrheitsbeteiligung verkauft hat, bleibt weiterhin Vorstandsmitglied. Er werde zudem die Entwicklung der nach wie vor von der Gründerin und Geschäftsführerin Luisa Chacon geführten Firma Compania Frutera La Paz vorantreiben. Jan Haspeslagh, Managing Director von Ardo, sagte zum Kauf: „Als europäischer Marktführer für Tiefkühlgemüse, -kräuter und -obst bietet Ardo eine breite Produktpalette, fundierte landwirtschaftliche Kenntnisse, technische Fertigungskompetenz sowie professionelle Produktionnovationsfähigkeit. Dem gegenüber haben sich das weitreichende Marktwissen sowie das dynamische Business-Modell von VLM Foods bewährt. Dies zusammen bildet den Rahmen für den Aufbau einer idealen Plattform, um den nordamerikanischen Markt mit qualitativ hochwertigen und nachhaltigen Produkten mit einer hohen Wertschöpfung zu beliefern.“

Mit einem Umsatz von 868 Millionen Euro (Stand Juni 2017) und rund 3.800 Mitarbeitern ist der Familienkonzern Ardo Group mit Hauptsitz im belgischen Ardooie nach eigenen Angaben europäischer Marktführer bei der Herstellung von Tiefkühlgemüse, -kräutern und -obst für den Einzelhandel, die Gastronomie und die Industrie. Ardo verfügt über 20 Produktions-, Vertriebs- und Verpackungseinheiten in acht europäischen Ländern. Der Konzern vertreibt weltweit 780.000 Tonnen an frischem Tiefkühlgemüse, -kräutern, -obst, -pasta, -kartoffeln und -reisprodukten.

Das internationale Lebensmittelvertriebsunternehmen VLM Foods mit Hauptsitz in Montreal, Kanada, wurde 2001 gegründet. Es ist auf die Beschaffung und Lieferung von Tiefkühlobst, -gemüse und -kräutern, insbesondere Getreide und Proteine für Einzelhandel, Gastronomie und den Industriesektor spezialisiert. Das Unternehmen beschäftigt 35 Mitarbeiter und weist einen Umsatz von 129 Millionen Euro auf.

Die Firma Compania Frutera La Paz wurde 2006 als lebensmittelverarbeitender Betrieb in San Carlos, Costa Rica, gegründet und ist nach Angaben von Ardo in Mittelamerika einer der größten Produzenten von tropischem Tiefkühlobst. Das Unternehmen beschäftigt etwa 300 Mitarbeiter und weist einen Umsatz von 25 Millionen Euro auf. Im Bild v.l.n.r.: Jeff Preston, Marcel Lessard, Philippe Haspeslagh, Vorstandsvorsitzender von Ardo.    Quelle & Bild: Ardo (September 2017, Autor: Michael Berkemeier)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *