Mestemacher Preis: Managerin des Jahres

Prof. Dr. Ulrike Detmers (Initiatorin u. Vorsitzende d. Auswahlkommission, Gesellschafterin, Mitglied der zentr. Unternehmensltg., Sprecherin i.d. Mestemacher-Gruppe), Preisträgerin des MESTEMACHER PREISES MANAGERIN DES Jahres 2017 Petra Justenhoven (Mitgld. d. Geschäftsführg., Leiterin Assurance, PwC Deutschland, PwC Europe)
bei der Verleihung des MESTEMACHER PREISES MANAGERIN DES JAHRES 2017 im Hotel Adlon Kempinski, Berlin.

© Agentur Baganz, Berlin 15.9.17

Petra Justenhoven (rechts im Bild), Mitglied der Geschäftsführung, Leiterin Assurance PwC Deutschland, PwC Europe, erhielt in diesem Jahr den zum 16. Mal verliehenen „Mestemacher Preis Managerin des Jahres“. Der Preis wurde 2002 von Prof. Dr. Ulrike Detmers (l.) aus der Taufe gehoben. Detmers ist Gesellschafterin, Mitglied der zentralen Unternehmensleitung und Sprecherin der Mestemacher-Gruppe, zu der auch der TK-Backwaren-Hersteller Aerzener gehört. Die Wirtschaftsprofessorin engagiert sich zudem seit über 20 Jahren für die Gleichstellung von Frau und Mann in der Wirtschaft. Mit dem Preis sollen hervorragende Leistungen von Frauen als Geschäftsführerin oder Mitglied des Vorstands honoriert werden. Zudem sollen die Preisträgerinnen Frauen beim beruflichen Aufstieg unterstützen und das Konzept der Work-Life-Balance fördern.

Bei der Preisübergabe im Berliner Hotel Adlon würdigte Prof. Dr. Ulrike Demers die Preisträgerin mit den Worten: „2013 ist Petra Justenhoven als erste Frau in den Vorstand der Pricewaterhouse Coopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft berufen worden. In ihrem Wirkungsgebiet ist sie als Frau Pionierin. Ihre fachliche Zuständigkeit umfasst die Prüfung und Beratung internationaler Konzerne aus verschiedenen Branchen unter anderem im Bereich Automotive und Transportation. Zudem leitet sie die Entwicklung innovativer Zukunftslösungen mit besonderem Augenmerk auf digitale Themen wie Big Data, Künstliche Intelligenz und Industrie 4.0.“ Vor mehr als 300 geladenen Gästen im Grandhotel Adlon Kempinski erhielt Justenhoven die wertvolle Silberstatue „Oeconomia“ sowie 5.000 Euro Preisgeld für soziale Zwecke.   Quelle & Bild: Mestemacher Gruppe (September 2017, Autor: Michael Berkemeier)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *