Sattes Umsatzplus für die TK-Branche

Chips, French fries recipe

Der August 2017 war ein guter Monat in den Tiefkühltruhen – das vermeldet der GfK Consumer Index 08/2017: Mit einer Steigerung um 5,7 Prozent beim Umsatz setzte die TK-Branche ein Ausrufezeichen. Sie ist damit einer der Treiber für die positive Entwicklung der Fast Moving Consumer Goods insgesamt, für die der August mit 4,2 Prozent ebenfalls ein erfolgreicher Monat war. Auch die Mengennachfrage bei TK ist gestiegen, wenn auch längst nicht so stark. Es habe also Verschiebungen in Richtung höherpreisiger Segmente und/oder Marken gegeben, folgert die GfK.

Eis entwickelte sich entsprechend des schlechten Wetters im August eher unterdurchschnittlich, wenn auch immer noch positiv mit einem kleinen Plus von 2,4 Prozent. Die Umsatztreiber waren stattdessen Fertiggerichte (+8,9%), Fisch/Meeresfrüchte (+6,8%), Gemüse (+6,5%) und vor allem Kartoffelprodukte (+11,6%), dazu Gebackenes: Süße Backwaren erzielten ein Plus von elf, Brötchen ein Plus von knapp zehn Prozent. Nur Pizza sowie Fleisch und Geflügel konnten nicht ganz mithalten, legten aber ebenfalls mit mehr als vier Prozent plus ein positives Ergebnis hin. „Über das bisherige Jahr gesehen bleibt die Truhe ein Wachstumsträger und entwickelt sich besser als der Durchschnitt aller Kategorien“, resümiert die GfK. Dabei werde es in den Truhen selbst süßer, denn als Haupttreiber hat die GfK Eis (hier vor allem Multipacks) und süße Backwaren ausgemacht.   Foto: fabiomax/Fotolia   (Oktober 2017, Autor: Thomas Hillmann)   Quelle: GfK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *