Deutsche See trauert um Egbert Miebach

Egbert-Miebach_HP

Egbert Miebach, langjähriger geschäftsführender Gesellschafter der Deutschen See, ist gestern nach schwerer Krankheit gestorben. Miebach (60) übernahm Ende der 1990er Jahre zusammen mit seinem Freund und langjährigen Weggefährten Dr. Peter Dill die vormalige Unilever-Tochter. „Egbert Miebach hat das Unternehmen Deutsche See in den letzten 20 Jahren geprägt, viele innovative Ansätze und Ideen eingebracht und erfolgreich umgesetzt“, heißt es vom Unternehmen aus Bremerhaven. Erst vor rund zwei Wochen hatte Deutsche See angekündigt, dass der Betrieb auf Grund der Erkrankung von Miebach verkauft werden solle.

Egbert Miebach war gelernter Diplom-Agraringenieur. Von 1986 bis 1994 hatte er Führungspositionen im Marketing der Firmen Reemtsma, Premiere Pay TV und Apollinaris & Schweppes inne. 1995 wurde Miebach geschäftsführender Gesellschafter der Buddy KG. Seit Juli 1999 war er dann schließlich zusammen mit Dr. Peter Dill geschäftsführender Gesellschafter der Deutschen See. Miebach hinterlässt zwei erwachsene Kinder und seine Lebensgefährtin sowie zwei Brüder mit ihren Familien.      Quelle & Bild: Deutsche See  (Februar 2018; Autor: Michael Berkemeier)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *