Kühlhäuser: Auslastung bleibt auf gutem Niveau

VDKL_Palettenbelegung-2017-Produktgruppen_HP

Die durchschnittliche Gesamtauslastung der VDKL-Kühlhäuser lag im Jahr 2017 bei 75,1 Prozent und damit um 0,9 Prozent niedriger als noch 2016. Wie der Verband Deutscher Kühlhauser und Kühllogistikunternehmen e.V. (VDKL) bekannt gab, entspreche dieser verhaltene Rückgang der Auslastung einer grundsätzlich unauffälligen wirtschaftlichen Bewegung. In den letzten drei Jahren lag die Auslastung mit durchschnittlich 75,8 Prozent auf einem kontinuierlich guten Niveau (hier Grafik). Der Auslastungsdurchschnitt der letzten zehn Jahre von 75,0 Prozent bestätige dies.

Das Kölner Institut für Handelsforschung (IfH) fragt die Palettenbelegung in 14 Produktgruppen ab. Die Veränderungen bewegen sich laut VDKL lediglich im unteren Prozent-Bereich (hier vergrößerte Grafik). Vor allem bei den Produktgruppen „Schweinefleisch“ (+1,3%) und „Backwaren“ (+1,0%) sind die Lagerbestände gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Rückgänge gab es dagegen insbesondere bei den Produktgruppen „Fische, Meeresfrüchte“ (-1,1%) und „Geflügel, Wild, Lamm“ (-1,1%) zu verzeichnen.    Quelle & Grafiken: VDKL (Februar 2018, Redaktion: Michael Berkemeier)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *