Weinbergmaier Whats Eat zertifiziert

WBM_Kaiserschmarren_whatsEAT Kopie

Whats Eat, das deutschlandweit erste Markenzeichen für gute Schul-Catering-Produkte, stellt definierte Anforderungen an Produkte, die in einem dreistufigen Zertifizierungsverfahren geprüft werden. Nun hat der „Kaiserschmarren ohne Rosinen“ von Weinbermaier die Zertifizierung durch die Hochschule Fulda erhalten, vermeldet der TK-Hersteller aus Wolfern in Österreich. Im Zertifizierungsverfahren werden im ersten Schritt Produktmerkmale untersucht, im zweiten Schritt wird das Produkt auf Eignung für die Verarbeitung in der Gemeinschaftsverpflegung geprüft und im dritten Schritt testen rund 100 Schüler das Produkt auf sensorische Akzeptanz in der Schulmensa. „Ziel ist es, hochwertige Convenience-Produkte, die speziell für die Ernährung von Kindern und Jugendlichen in der Schulverpflegung geeignet sind, hervorzuheben und die Auswahlentscheidung für Küchenleiter zu erleichtern“, so das Wissenschaftliche Zentrum für Catering, Management und Kulinaristik der Hochschule Fulda, die das Markenzeichen vergibt.   Quelle und Foto: Weinbergmaier   (Februar 2018, Autor: Thomas Hillmann)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *