Edeka zentralisiert das C&C-Geschäft

Edeka-C&C-HP

Edeka Foodservice stellt die Belieferung für Großverbraucher neu auf. Das Zustellgeschäft werde künftig national gebündelt, um eine effiziente Zustellung und eine große Sortimentsvielfalt aus einer Hand bieten zu können. Dafür werde das nationale Zustellgeschäft in der deutschlandweit agierenden Gesellschaft Edeka Foodservice gebündelt. Das regionale Zustell- und Abholgeschäft der Edeka-Regionen Minden-Hannover, Südwest und Nordbayern-Sachsen-Thüringen werde in das Unternehmen integriert.

Das neue Unternehmen hat seinen Sitz in Offenburg (Sitz der Region Südwest), wo auch die Verwaltung angesiedelt ist. Logistik und Vertrieb werden zukünftig aus Minden gesteuert. Insgesamt werde der Edeka Foodservice damit deutlich gestärkt, zukunftsfähig aufgestellt und insbesondere im Zustellgeschäft auf weiteres Wachstum ausgerichtet, erklärte das Unternehmen.

Die drei Edeka-Regionen Rhein-Ruhr, Hessenring und Südbayern treten dem neuen Unternehmen zunächst wohl nicht bei. Die siebte Edeka-Regionalgesellschaft, Edeka Nord, hatte ihr Großhandelsgeschäft bereits vor Jahren unter das Dach der Edeka Minden-Hannover gestellt.       Quelle & Bild: Edeka    (Mai 2018, Autor: Michael Berkemeier)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *