Veltins-Arena_klein-768x535

Auf Schalke: Die X. ZNU-Zukunftskonferenz

„Wie sieht ein nachhaltiges Menü 2030 aus?“ Auf der zehnten Auflage der „Zukunftskonferenz“ des Zentrums für Nachhaltige Unternehmensführung (ZNU) werden Topvertreter von Hersteller- und Handelsseite Einblicke dazu geben, wie „zukünftiges Essen“ aussehen kann. In acht Workshops, jeweils unterschiedlichen Food-Schwerpunkte zugeordnet, werden Branchen relevante Themen diskutiert. Einer der Workshops, moderiert von Dr. Sabine Eichner, wird in Zusammenarbeit mit dem dti erarbeitet und wird sich explizit mit dem Thema Tiefkühlkost befassen.  mehr

ACP tanker_HP

Air Products plant Übernahme von ACP

Der Industriegasehersteller Air Products will nach eigenen Angaben ACP Europe SA übernehmen, einen der führenden europäischen CO2-Lieferanten. Dadurch wolle das Unternehmen seine Position im Geschäft mit technischen Gasen in Kontinentaleuropa stärken. Derzeit beliefert Air Products Kunden mit technischen Gasen in 13 europäischen Ländern. In Polen und Spanien gehört auch flüssiges CO2 zum Angebot. Künftig werde dieses Angebot deutlich ausgebaut. mehr

vegetables-2485055 Kopie

Bio-Markt knackt 10-Milliarden-Euro-Grenze

Der Bio-Umsatz in Deutschland hat 2017 erstmals die 10-Milliarden-Euro-Marke überschritten, vermeldet die Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI). So gaben die Haushalte in Deutschland 5,9 Prozent mehr Geld für Bio-Lebensmittel und -Getränke aus als im Vorjahr, insgesamt 10,04 Milliarden Euro. Insbesondere die Discounter, aber auch die Vollsortimenter des LEH haben mit größeren Verkaufsmengen den Umsatz beflügelt, so AMI. Die Umsätze im LEH wuchsen mit einem Plus von 8,8 Prozent überdurchschnittlich auf einen Bio-Umsatz von 5,93 Milliarden Euro. Der LEH erreicht damit einen Anteil am Bio-Markt von 59 Prozent. Bei vielen Produkten holen insbesondere die Discounter auf, die in den vergangenen Jahren noch kleine Bio-Anteile hatten. mehr

Wiesenhof_Steak-Champignon_HP

Wiesenhof: PHW-Gruppe mit Umsatzplus

Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Stichtag 30.06.2017) ist dem Geflügelverarbeiter PHW, zu dem auch die Marke Wiesenhof gehört, ein leichtes Umsatzplus gelungen. Insgesamt konnte der Umsatz leicht von 2,46 Milliarden Euro auf 2,48 Milliarden Euro gesteigert werden. Eine nennenswerte Entwicklung hat die Produktionsmenge an Tierwohlprodukten innerhalb der PHW-Gruppe genommen: Anfang 2016 wurden pro Woche noch rund 500.000 Tiere aus den verschiedenen Tierwohl-Konzepten geschlachtet. Zum Ende des abgelaufenen Geschäftsjahres konnte diese Produktionsmenge mit rund 1,7 Millionen Tieren pro Woche mehr als verdreifacht werden. Hier sieht das Unternehmen auch künftig noch deutliches Potenzial.  mehr

shopping-2613984

Studie: Verbraucher für weniger Verpackungsmüll

Der boomende Onlinehandel und der Trend zu immer kleineren Verpackungen und vorportionierten Produkten im Supermarkt lässt die Müllberge ansteigen und belastet die Umwelt. Die Verbraucher sind sich dieses Problems bewusst – und plädieren für weniger Verpackungsmüll: Drei Viertel der Supermarktkunden achten beim Einkauf darauf, Produkte mit so wenig Verpackung wie möglich zu kaufen. Fast jeder Dritte würde sogar auf ein Produkt verzichten, weil es zu viel oder nicht nachhaltig verpackt ist. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Verpackungen im Fokus“ der Beratungsgesellschaft PwC auf Basis einer repräsentativen Befragung von 1.000 Verbrauchern. mehr

Blank_Aichinger_HP

Aichinger: Dr. Oliver Blank neuer Geschäftsführer

Dr. Oliver Blank (Bild) ist ab sofort Geschäftsführer beim Ladenbau-Spezialisten Aichinger. Nach fünf Jahren als Leiter des Geschäftsbereichs Shop Solutions bei der Wanzl Metallwarenfabrik GmbH wechselt Blank zurück zu Aichinger, wo er bereits von 2002 bis 2012 als Leiter Marketing und Vertrieb und Mitglied der Geschäftsleitung tätig war. Sein künftiges Aufgabengebiet umfasst Vertrieb und Marketing, wo er sich insbesondere auf die weitere strategische Ausrichtung des Unternehmens sowie die Geschäftsexpansion im In- und Ausland konzentrieren wird. mehr

Chicken-wings-pixabay-2709068_HP

Fleischproduktion in Deutschland 2017 gesunken

Die Fleischproduktion in Deutschland ist im vergangenen Jahr leicht zurückgegangen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, sank die Fleischerzeugung um 2 Prozent auf insgesamt 8,11 Millionen Tonnen. Knapp 57,9 Millionen Schweine wurden vergangenes Jahr geschlachtet, das waren 1,5 Millionen weniger als 2016. 54 Millionen davon stammten aus Deutschland. Insgesamt wurden 5,45 Millionen Tonnen Schweinefleisch produziert – ein Minus von 2,3 Prozent. mehr

Dr.-Oetker-Asla-HP

Dr. Oetker übernimmt Back- und Dessert-Marke

Dr. Oetker beabsichtigt, die französische Marke Alsa vom Unilever-Konzern zu übernehmen. Wie das Unternehmen bekannt gab, wurde eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Alsa produziert Back- und Dessertartikel für den französischen Markt und weitere Ländermärkte in Europa und Nordafrika. Neben der Marke will Dr. Oetker auch das Alsa-Werk im lothringischen Ludres übernehmen. Der Kauf steht noch unter Vorbehalt von Rücksprachen mit Mitarbeitervertretern sowie der Genehmigung durch die Wettbewerbsbehörden.  mehr

ISLYNT-Fischfilets-news-2018-quer-DeutscheSee-Bildformat-32-255a6847dab128f_640x500_HP

Deutsche See GmbH wird verkauft

Die niederländisch-deutsche Fischgruppe Parlevliet & Van der Plas übernimmt sämtliche Anteile an der Deutsche See GmbH. Wie das Unternehmen aus Bremerhaven, nach eigenen Angaben größter deutscher Fischproduzent und -vermarkter, mitteilte, haben sich die Alteigentümer Egbert Miebach und Dr. Peter Dill dazu entschieden, ihr Unternehmen in neue unternehmerische Hände zu legen, nachdem Egbert Miebach im vergangenen Jahr ernsthaft erkrankt ist. Deutsche See werde künftig weiterhin selbstständig agieren und solle wie bisher weitergeführt werden. Am Geschäftsmodell und an den Standorten des Unternehmens seien keine Veränderungen geplant. mehr

Nordfrost_Vertragsunterzeichnung_HP

Nordfrost übernimmt Kühlhaus Düsseldorf

Rückwirkend zum 1. Januar 2018 hat die Nordfrost GmbH aus Schortens das Tiefkühllogistik-Unternehmen Schütten & Lemmerholz GmbH & Co. KG erworben, das am Markt erfolgreich unter dem Namen Kühlhaus Düsseldorf agiert. Das Unternehmen betreibt zwei Tiefkühlhäuser in Neuss, die nur wenige Kilometer voneinander entfernt liegen. Thomas Lemmerholz, der bisherige Inhaber von Kühlhaus Düsseldorf, wird nach Angaben von Nordfrost weiterhin für beide Betriebe in Neuss verantwortlich und „langfristig für die Nordfrost in führender Position tätig sein“. Zum Kaufpreis machten die beiden Unternehmen keine Angaben. mehr

Heinen_2018-Gruppenbild-web

Heinen Freezing erweitert Vertriebsteam

Heinen Freezing befindet sich weiter auf Wachstumskurs und erweitert das Vertriebsteam, teilt das Unternehmen aus Varel mit. Richard Hubbard verstärkt seit Januar 2018 als Area Sales Manager das Vertriebsteam von Heinen. Hubbard übernimmt zum einen das bestehende Vertriebsgebiet um Spanien und Portugal und erweitert zum anderen das Vertriebsgebiet um Südamerika. Seit Anfang des Jahres erweitert außerdem Markus Decker, bereits seit 2011 Area Sales Manager bei Heinen, das Vertriebsgebiet von Heinen Freezing um die USA, mit Firmensitz in Atlanta. mehr

Mestemacher-Gruppe_2018

Mestemacher/Aerzener erzielt Umsatzplus

Die Brot- und Backwarengruppe Mestemacher, zu der auch der TK-Produzent Aerzener gehört, hat 2017 ein Umsatzwachstum von 1,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr erzielt. Das gab das Unternehmen auf seiner Jahrespressekonferenz in Gütersloh bekannt. Danach bezifferten sich die Gesamterlöse auf 158,3 Millionen Euro, was einer Steigerung von rund 2,2 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Damit habe sich das 1871 gegründete Familienunternehmen deutlich besser entwickelt als der Gesamtmarkt, dessen Umsatz laut Nielsen 2017 im Vergleich zu 2016 im LEH um 4,5 Prozent und dessen Absatz um sogar 5 Prozent zurückgegangen ist. mehr

Vielfalt, Frische und Transparenz: Dafür steht  das neue manuelle Backsystem von ALDI SÜD. Unter dem Markennamen "MEINE BACKWELT" bietet die Unternehmensgruppe jetzt ein erweitertes Brot- und Backwaren-Angebot an. Neben verschiedenen Brot- und Brötchen-Sorten beinhaltet das Backsystem im modernen Design auch Convenience-Artikel. Je nach Standort umfasst das Sortiment bis zu 40 Artikel, die von den Mitarbeitern in der Filiale frisch gebacken werden. ALDI SÜD rüstet in den nächsten Jahren sukzessive alle Filialen auf das Manuelle Backen um. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/108584 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Unternehmensgruppe ALDI SÜD/ALDI SÜD"

Aldi Süd führt „Meine Backwelt“ ein

Mehr Backwaren-Vielfalt gibt es ab sofort beim Discounter Aldi-Süd, der sein neues manuelles Backsystem unter dem Markennamen „Meine Backwelt“ einführt. Neben verschiedenen Brot- und Brötchen-Sorten beinhalte das Backsystem auch Convenience-Artikel wie Pizza-Snacks, Geflügelrollen oder Käse-Twister, Darüber hinaus gehören Backwaren für den süßen Gaumen zum Angebot, wie Nuss-Nougat-Croissants, Muffins oder Schokobrötchen. Je nach Standort umfasse das Sortiment bis zu 40 Artikel, die von den Mitarbeitern in der Filiale frisch gebacken werden. Wie das Unternehmen bekanntgab, werden in den kommenden Jahren sukzessive alle Filialen auf das neue System umgerüstet.  mehr

BITZER_CTO_Grosse-Kracht_HP

ASERCOM: Große-Kracht neuer Vorsitzender

Rainer Große-Kracht wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Verbands der europäischen Hersteller von Komponenten für Kälte- und Klimatechnik (ASERCOM) zum neuen Vorsitzenden gewählt. Große-Kracht wird damit Nachfolger von Stephane Nassau von Danfoss. Der studierte Maschinenbauingenieur arbeitet seit mehr als zwei Jahrzehnten in der Kälte- und Klimabranche und vertritt als Chief Technology Officer sowie Mitglied der Geschäftsführung das Sindelfinger Traditionsunternehmen Bitzer Technology bereits seit sechs Jahren im Branchenverband ASERCOM. mehr

bread-399286 Kopie

Gutes Jahr für Tiefkühlkost

Tiefkühlkost inklusive Speiseeis erzielte im Dezember 2017 gegenüber dem Vorjahresmonat ein Umsatzplus von gut zwei Prozent, vermeldet der GfK Consumer Index 12/2017. Mengenmäßig war das Wachstum im Dezember mit knapp anderthalb Prozent hingegen geringer. Dabei zeige sich laut GfK, dass sich nicht alle Kategorien im Weihnachts- und Silvestergeschäft gegenüber dem Vorjahr verbessern konnten. Eine Top-Performance lieferte allerdings Speiseeis. Hier ist nicht nur die Menge um fast sieben Prozent gestiegen, sondern auch der Umsatz um zehn Prozent. Das gelingt über Haus- und Multipackungen, wobei die Spezialitäten überdurchschnittlich zur Kategorie gewonnen haben. In Summe schafft Speiseeis somit ein Jahresumsatzplus gegenüber 2016 von fünf Prozent. mehr

VDKL_Palettenbelegung-2017-Produktgruppen_HP

Kühlhäuser: Auslastung bleibt auf gutem Niveau

Die durchschnittliche Gesamtauslastung der VDKL-Kühlhäuser lag im Jahr 2017 bei 75,1 Prozent und damit um 0,9 Prozent niedriger als noch 2016. Wie der Verband Deutscher Kühlhauser und Kühllogistikunternehmen e.V. (VDKL) bekannt gab, entspreche dieser verhaltene Rückgang der Auslastung einer grundsätzlich unauffälligen wirtschaftlichen Bewegung. In den letzten drei Jahren lag die Auslastung mit durchschnittlich 75,8 Prozent auf einem kontinuierlich guten Niveau (hier Grafik). Der Auslastungsdurchschnitt der letzten zehn Jahre von 75,0 Prozent bestätige dies. mehr

BF_HH_Feldstrasse_Module_17_HP

Back-Factory mit Umsatzplus dank Snack-Trend

Mit einem Umsatz leicht über dem Vorjahresergebnis zieht der Snack-Profi Back-Factory eine zufriedene Bilanz für 2017. Wie das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg bekannt gab, wurden im vergangenen Jahr in den bundesweit 100 Geschäften insgesamt 99,7 Millionen Euro brutto erwirtschaftet. Dies entspreche einem Plus von rund 1 Prozent. Der Umsatz pro Store stieg damit im Durchschnitt von 985.000 Euro auf 994.000 Euro brutto an. 66,5 Prozent des Umsatzes wurden mit kalten und warmen Snacks erlöst, 29,6 Prozent mit Kaffee und Getränken. Brot und Brötchen kommen noch auf 3,9 Prozent. mehr

bread-1284438_HP

TK-Bäcker Großekathöfer stellt Insolvenzantrag

Die Großekathöfer Convenience Food GmbH aus Gütersloh, Hersteller von TK-Backwaren für Einzelhandel und Großverbraucher, hat beim Amtsgericht Bielefeld ein Insolvenzverfahren in Eigenverantwortung beantragt. Das Unternehmen befinde sich aufgrund sinkender Absätze im vergangenen Jahr in einer wirtschaftlichen Krise. „Ein unerwarteter Umsatzrückgang im Jahr 2017 führte das Unternehmen nach Jahren des Wachstums in eine wirtschaftliche Krise“ wird Geschäftsführer Markus Großekathöfer vom „Westfalen-Blatt“ zitiert. mehr

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nordfrost eröffnet in Wilhelmshaven

Nordfrost hat nach nur gut zehn Monaten Bauzeit das 35.000 Palettenstellplätze große Tiefkühlhaus im Seehafen-Terminal in Wilhelmshaven in Betrieb genommen. Dies wurde bereits mit einer kleinen Zeremonie gewürdigt, während die offizielle Eröffnung im Frühjahr diesen Jahres noch folgen wird. Nach den bisher geführten Verhandlungen und Gespraechen geht Horst Bartels, Unternehmenschef der Nordfrost, davon aus, dass das Tiefkühlhaus bereits in drei Monaten eine Auslastung von 80 Prozent erreicht haben werde, wobei sich die tiefgefrorenen Waren durchschnittlich alle zwei bis drei Wochen drehen werden. mehr

strawberry-ice-cream-2239377

Speiseeiskonsum bleibt stabil

Mit 319.000 Tonnen wurde 2017 in Deutschland nach Schätzungen des Bundesverbandes der Deutschen Süßwarenindustrie (BDSI) rund 0,9 Prozent weniger Speiseeis produziert als noch im Jahr zuvor. Im Umsatz stieg das produzierte Speiseeis dagegen um 0,7 Prozent auf 612 Millionen Euro leicht an, teilte der BDSI mit. Der Pro-Kopf-Verbrauch von Eis blieb mit 3,51 Kilo (-0,3 %) weitgehend stabil. Dafür gaben die Eiskäufer im Durchschnitt 6,18 Euro (+2,2 %) aus. Leichte Zuwächse gab es bei den Speiseeis-Einfuhren aus dem Ausland: Der Import stieg um 0,8 Prozent auf 126.000 Tonnen im Wert von 300 Millionen Euro (+2,5 %). Der Export legte zwar in der Menge ein Minus von 1,3 Prozent hin, im Wert stieg er jedoch um 0,3 Prozent auf 400 Millionen Euro. mehr

Schwarmstedter MikrowellenPommes_Kringel_BestesProdukt Kopie

Schwarmstedter ausgezeichnet

Die Schwarmstedter Mikrowellen-Pommes „Kringel“ gingen bei der Verbraucherwahl „Bestes Produkt des Jahres 2017-2018“ als Sieger in der Kategorie „Kartoffelprodukte“ hervor, vermeldet der TK-Kartoffelspezialist aus Löningen. Bei der vierten Edition der Wahl wurden insgesamt 51.274 Bewertungen zu 240 Produkten abgegeben. Die Mikrowellen-Pommes „Kringel“ werden ab April 2018 das Siegel „Bestes Produkt des Jahres Deutschland“ aufmerksamkeitsstark auf der Verpackung tragen, so Schwarmstedter. Als Produkt-Highlights seiner Mikrowellen-Pommes, die es außerdem in den Sorten „extra dünn“ und „extra dick“ gibt, nennt der Hersteller „die superknusprige Textur, die superschnelle Zubereitungszeit von nur 6 Minuten und den superleckeren Kartoffel-Geschmack“. mehr

2018-01-22 Bild Reiner Schneider-1

Neubesetzungen bei Edelmann-Gruppe

Die Edelmann-Group, nach eigenen Angaben führender Anbieter hochwertiger und innovativer Verpackungslösungen aus Karton und Papier, setzt ihre internationale Geschäftsentwicklung fort und konnte drei hochkarätige Führungskräfte für die Unternehmensgruppe gewinnen. Mit Wirkung zum 1. Februar wird Dr. Frank Hornung als CFO der Edelmann-Gruppe und Mitglied der Geschäftsführung der Edelmann GmbH zum Unternehmen stoßen, heißt es. Hornung verfüge über umfangreiche Erfahrungen als CFO, die er in verschiedenen internationalen Unternehmen gesammelt habe und war zuletzt als Senior Vice President Controlling & Business Services der SIG Combibloc-Gruppe tätig.  mehr

KRONE Holding Führungsspitze_HP

Krone erweitert Führungsspitze

Die Bernard Krone Holding SE & Co. KG erweitert ihre Führungsspitze. Neben dem bisherigen Vorsitzenden der Geschäftsführung Alfons Veer und Bernhard Krone (geschäftsführender Gesellschafter) wird künftig Dr. David Frink als CFO (Chief Financial Officer) die Geschäfte der Krone-Gruppe führen. Wie das Unternehmen aus Spelle mitteilte, werde Dr. Frink ab dem 1. April in der Gruppe für die strategische und konzeptionelle Weiterentwicklung sowie die operativen Bereiche (Rechnungswesen, Controlling, Steuern, Treasury, M&A, IT/Organisation sowie Recht und Personal) verantwortlich sein.  mehr

frostkrone_SpVggUnterhaching_PK20180117_HP

Frostkrone neuer Hauptsponsor bei Unterhaching

Frostkrone steigt ab sofort als Hauptsponsor bei der Spielvereinigung Unterhaching ein. Der Drittliga-Aufsteiger aus Bayern und der Experte für TK-Fingerfood & -snacks gehen von einer sehr gewinnbringenden Zusammenarbeit aus und starten nach eigenen Angaben motiviert und zielstrebig in die gemeinsamen Saisons, denn Frostkrone und die Spielvereinigung haben sich für eine mehrjährige Partnerschaft entschieden. Das Sponsoring ist vorerst für drei Jahre festgelegt und gilt sowohl für die 3. Liga als auch für die Regionalliga. Auch bei einem Aufstieg in die 2. Bundesliga behält die Kooperation Gültigkeit. Der Vertrag umfasst überdies auch Bandenwerbung im Stadion. mehr

olaf-koch-highquality web

Metro AG erzielt Umsatzplus

Die Metro AG hat im ersten Quartal 2017/18 nach vorläufigen und nicht testierten Zahlen den flächenbereinigten Umsatz über das Niveau des Vorjahres gesteigert, teilt der Konzern mit. Danach setzte das Unternehmen im ersten Quartal 2017/2018 etwa 10,1 Milliarden Euro um und damit 0,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Flächenbereinigt ist das nach Unternehmensangaben ein Plus von 0,8 Prozent. Flächenbereinigt weisen die Zahlen auch ein Umsatzplus von Metro Wholesale von 1,0 Prozent aus. Nachteilige Währungseffekte in der Türkei und China und eine negative Entwicklung im Russland-Geschäft bremsten hier allerdings die Erlöserwartungen, heißt es. mehr

Essen/Mülheim a. d. Ruhr (15.01.2018) / Die Unternehmensgruppen ALDI Nord und ALDI SÜD bieten jetzt ausgewählte Frischfleisch-Produkte aus  verbesserter Tierhaltung unter dem Label "Fair & Gut" an. Damit übernehmen die Unternehmen Verantwortung und setzen ein Zeichen für mehr Tierwohl. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/112096 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ALDI"

Aldi führt eigene Tierwohlmarke ein

„Fair & Gut“ heißt das neue Label von Aldi Nord und Aldi Süd, mit dem die Unternehmensgruppen künftig ausgewählte Fleischprodukte kennzeichnen wollen – zunächst nur im Bereich Frischfleisch. Ab sofort werden in einem ersten Schritt in verschiedenen Regionen in Südbayern sowie in Teilen von Hamburg und Berlin insgesamt sechs Geflügelfrischfleischprodukte verkauft. Hierbei werden beispielsweise Hähnchen-Brustfilet, Hähnchen-Geschnetzeltes oder Hähnchen-Oberkeule angeboten. „Mit Fair & Gut schaffen wir eine neue Marke, die verschiedene Tierwohl-Label und deren Standards, die über den gesetzlichen Tierhaltungsbedinungen liegen, vereint“, erklären die Unternehmen. mehr

currants-1541208_1920 Kopie

Pflanzenmittelrückstände bei TK-Johannisbeeren

Lebensmittel, die in Deutschland und in der EU erzeugt werden, enthalten nur selten zu hohe Rückstände an Pflanzenschutzmitteln. Im Jahr 2016 wurden bei 1,7 Prozent (Deutschland) beziehungsweise bei 1,6 Prozent (andere EU-Staaten) der untersuchten Erzeugnisse Überschreitungen der Rückstandshöchstgehalte festgestellt. Die Quote stieg damit zwar leicht gegenüber dem Vorjahr an, bestätigt aber das seit Jahren niedrige Niveau an Überschreitungen. Dies geht aus der „Nationalen Berichterstattung Pflanzenschutzmittelrückstände in Lebensmitteln 2016“ hervor, die das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) veröffentlicht hat. mehr

502913_original_R_K_B_by_Erika Hartmann_pixelio_HP.de

Lkw-Kartell: Verbände-Gemeinschaft klagt

Im Falle des aufgedeckten Lkw-Kartells haben die über 200 Mitglieder der Verbände-Geschädigten-Gemeinschaft (VGG), zu der auch der VDKL gehört, nun aus prozesstaktischen Gründen Klage in den Niederlanden erhoben. Sie schließen sich damit einer Sammelklage an, die an die 50.000 Lkw-Beschaffungen aus dem Zeitraum von 1997 bis 2011 bündeln wird. Vertreten werden die betroffenen Unternehmen von der auf kartellrechtliche Schadensersatzansprüche spezialisierten Kanzlei MJG Rechstanwälte und Carter Damage Claims (CDC).  mehr

th7W0JREG1 Kopie

Rainforest Alliance und UTZ bündeln Kräfte

Im Juni 2017 hatten die Rainforest Alliance und UTZ ihre Absicht erklärt, sich zusammenschließen zu wollen und gemeinsam eine neue, stärkere und effektive Nachhaltigkeitsorganisation zu entwickeln, die sich für den Erhalt der Artenvielfalt und den Schutz natürlicher Ressourcen sowie für nachhaltige Lebensgrundlagen einsetzen soll. Zum 1. Januar 2018 wurde der Fusionsprozess nun erfolgreich abgeschlossen, vermelden beide Organisationen. Wie angekündigt wird die neue gemeinsame Organisation auch künftig Rainforest Alliance heißen. Die Teams aus beiden Organisationen nehmen nun ihre Arbeit auf, um das Notwendige für eine gemeinsame Zukunft zu entwerfen und Strategien und Pläne zu entwickeln und umzusetzen. mehr

Cobia_openblue.com_HP

Weltweit erste Cobia-Zucht erhält ASC-Zertifikat

Die Farm des Cobia-Züchters Open Blue in Panama ist nach einer erfolgreichen Auditierung vom Aquaculture Stewardship Council (ASC) zertifiziert worden, teilt der ASC mit. Grundlage für das Audit durch den unabhängigen Zertifizierer SCS Global Services war der ASC-Standard für Gelbschwanzmakrele und Cobia. Die Farm liegt vor der Karibikküste des zentralamerikanischen Landes, wobei die Käfige bis zu 30 Meter tief im Meer liegen. Open Blue hatte zuvor bereits erfolgreich Zertifizierungen durch Global GAP, Best Aquaculture Practice (BAP), das British Retail Consortium (BRC), ISO 9001 (2015) und Friend of the Sea (FoS) absolviert.    Bild: website-Ausriss openblue.com (Januar 2018, Autor: Björn Marnau, fischmagazin.de) Quelle: ASC

PH127044_lowres Kopie

Ikea Food startet Tierwohl-Progamm

Ikea Food Services AB führt das „Better“-Programm für Hühner ein, das erste der „Better“-Programme von Ikea Food für eine nachhaltigere Landwirtschaft. Es definiert Anforderungen für eine nachhaltigere Produktion von Hühnerfleisch in der Ikea-Lebensmittellieferkette und befasst sich mit artgerechter Tierhaltung, Gesundheitsaspekten und der Umweltbilanz auf einzelbetrieblicher Ebene. „Die ‚Better‘-Programme von Ikea Food gelten global und wurden unter Mithilfe von Experten, Nichtregierungsorganisationen und Lieferanten entwickelt“, erklärt das schwedische Unternehmen. mehr

FRENZELTiefkühlwerke Manschnow

Farmers Land Food stärkt Standort

Die zur Farmers Land Holding GmbH gehörende Produktionsstätte in Manschnow bei Frankfurt (Oder) wurde in „Frenzel Tiefkühlwerke GmbH“ umbenannt, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Mit dieser Umfirmierung soll die Traditionsmarke Frenzel als bedeutender Tiefkühlproduzent und Lieferant sowie der Standort in Brandenburg gestärkt werden, heißt es. Die Farmers Land Food GmbH, Tochterunternehmen der Farmers Land Holding, übernahm im November 2016 den Produktionsbetrieb der ehemaligen FZ Food AG in Manschnow sowie die Marke Frenzel. mehr

Hand Putting Lid On Garbage Can Full Of Waste Food

Zu gut für die Tonne

81 Prozent der Deutschen haben in den letzten sechs Monaten bewusst Lebensmittelabfälle vermieden oder haben dies in der nächsten Zeit vor. Zu diesem Ergebnis kommt eine Befragung im Rahmen der Initiative „Zu gut für die Tonne!“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im November 2017 mit 1.014 Menschen aus ganz Deutschland, die repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 14 Jahren stehen. Frauen sind dabei engagierter: Von ihnen vermieden laut BMEL rund 85,6 Prozent bewusst Lebensmittelabfall, bei den Männern waren es 76,2 Prozent. mehr

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt stellt in der 
Bundespressekonferenz den Ernaehrungsreport 2018 vor mit Peter Matuschek, forsa Gesellschaft fuer Sozialforschung. Berlin,
 03.01.2018, Copyright: BMEL/Thomas Koehler/photothek

Ernährungsreport: Fleischkonsum sinkt

Das Ernährungsbewusstsein in Deutschland bleibt auf einem konstant hohen Niveau. Das zeigt der „Ernährungsreport 2018“, den Bundesernährungsminister Christian Schmidt zum Jahresbeginn vorgestellt hat. Grundlage des Ernährungsreports 2018 ist wie schon 2015 und 2016 eine repräsentative Forsa-Umfrage unter 1.000 Bundesbürgerinnen und Bürgern über 14 Jahren. Der Umfrage zufolge geht der Fleischkonsum in Deutschland weiter zurück. Fleisch und Wurst verzehren nur noch 30 Prozent der Bundesbürger jeden Tag. Im Vergleich zu 2016, in dem noch 34 Prozent der Befragten angaben, täglich Fleisch zu essen, ist das ein Rückgang um vier Prozentpunkte.  mehr

Screenshot_www-grumbacher-de_HP

Grumbacher Kartoffelspezialitäten wird schließen

Die Grumbacher Kartoffelspezialitäten GmbH wird mit Wirkung zum 30.04.2018 schließen. Wie das Unternehmen gegenüber TK-Report mitteilte, wurde diese Entscheidung von der Geschäftsführung und den Gesellschaftern des Mutterunternehmens, der Agrar GmbH „Dresdner Vorland“, einvernehmlich getroffen. Nach 26 Jahren im Bereich der Kartoffelverarbeitung und der Erstellung von Tiefkühlerzeugnissen werde künftig wieder allein die landwirtschaftliche Erzeugung im Fokus des Unternehmens stehen.    Bild: website-Ausriss grumbacher.de   (Januar 2018, Autor: Michael Berkemeier)    Quelle: Grumbacher Kartoffelspezialitäten

Transgourmet_Lkw_HP

Transgourmet übernimmt Niggemann Food

Transgourmet übernimmt rückwirkend zum 1. Januar 2018 die Niggemann Food Frischemarkt GmbH in Bochum. Wie der Spezialist für den Abhol- und Belieferungsgroßhandel bekannt gab, werde Niggemann auch künftig unter eigener Firmierung und mit unveränderter Geschäftsführung agieren. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden. Die Niggemann Food Frischemarkt GmbH in Bochum ist ein Familienunternehmen mit einer über 70-jährigen Geschichte. Mit seinen rund 230 Mitarbeitern versorgt das Unternehmen ausschließlich gewerbliche Foodkunden mit Gastronomiefokus, vorwiegend in der Zustellung. mehr

430470_original_R_K_B_by_Margot Kessler_pixelio.de Kopie

Starker Herbst für die TK-Branche

Die Tiefkühlkost (inklusive Speiseeis) erzielte im November 2017 gegenüber dem Vorjahresmonat ein Umsatzplus von stattlichen sechs Prozent, vermeldet der GfK Consumer Index 11/2017. Bei Pommes frites, Backwaren, Wild- und Fleischprodukten sowie Speiseeis gab es sogar zweistellige Zuwachsraten. Mengenmäßig war der November mit plus 4,4 Prozent ebenfalls ein sehr guter Monat, blieb aber hinter dem Umsatz zurück. mehr

753853_original_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.de_HP

2017 war ein gesundes Jahr

Eine gesunde Ernährung wird für die Deutschen immer wichtiger. Laut einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Iri haben die Verbraucher im vergangenen Jahr großen Wert auf eine gesunde Ernährung gelegt. Mehr als zwei Drittel (70%) der Käufer in Deutschland kauften demnach gesunde Lebensmittel – mit weniger Salz, Zucker, Fett oder Kalorien. Bio-Lebensmittel aus ökologisch-kontrolliertem Anbau wanderten bei 67 Prozent der Deutschen in die Einkaufstaschen. 37 Prozent haben zu vegetarischen Lebensmitteln gegriffen und 34 Prozent kauften aufgrund von Unverträglichkeiten Free-from-Produkte, also Artikel ohne Laktose, Gluten oder Hefe. mehr

5112737.pdf

Will Iglo ins Pizza-Geschäft einsteigen?

Die Iglo-Mutter Nomad Foods verhandelt nach einem Bericht der Financial Times mit den Eigentümern der Pizza-Marke „Goodfellas“ über einen Kauf. „Goodfellas“ gehört zur „2 Sisters Food Group“, die in Deutschland auch mit der Marke Green Isle auftritt, und ihren Hauptsitz im englischen Birmingham hat. Laut Financial Times sei Nomad bereit, um die 200 Millionen Pfund für die Übernahme zu bezahlen. Damit würde Nomad sich auf ein neues Geschäftsfeld wagen und auf seinen bei der Gründung ausgegeben Kurs zurückkehren. mehr

184312_original_R_K_B_by_Hans Udry_pixelio.de Kopie

Verbraucher unterstützen Initiative Tierwohl

2015 wurde die Initiative Tierwohl ins Leben gerufen, die 2018 in ihre zweite dreijährige Programmphase startet. 93 Prozent der Verbraucher finden das Konzept der Initiative Tierwohl, Landwirte finanziell dabei zu unterstützen, etwas über den gesetzlichen Mindeststandard hinaus für ihre Tiere zu tun und die geförderten Maßnahmen zu kontrollieren, gut oder sehr gut. Das geht aus einer bundesweiten repräsentativen Umfrage zu Nutztierhaltung und Fleischproduktion der Forsa Politik- und Sozialforschung hervor. 83 Prozent der Befragten erachten es laut Forsa zudem als gut, eine tiergerechtere Ausgestaltung der Nutztierhaltung in vielen kleinen Schritte konsequent umzusetzen, ohne dabei etwas zu überstürzen. mehr

Shrimps_by_Gordon Gross_pixelio.de_HP

50.000 Tonnen weniger Shrimps erwartet

Thailand hat im Jahre 2017 mit insgesamt rund 300.000 Tonnen Shrimps etwa 50.000 Tonnen weniger produziert als ursprünglich prognostiziert, schreibt die Bangkok Post. Ursache sind schwere Regenfälle und Überschwemmungen, die den Sektor insbesondere im Süden des Landes getroffen haben, wo 56 Prozent der Shrimps produziert werden. Der Osten des Landes steuert weitere 29 Prozent zur Gesamtproduktion bei und Zentralthailand etwa 15 Prozent. Von den 300.000 Tonnen – etwa genauso viel wie 2016 – werden rund 200.000 Tonnen exportiert, ein Plus von 4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. mehr

Schwein_by_Jerzy_pixelio.de_HP

Schweinebestand in Deutschland steigt wieder an

Zum Stichtag 3. November 2017 wurden laut Statistischem Bundesamt (Destatis) 27,5 Millionen Schweine in Deutschland gehalten. Nach vorläufigen Ergebnissen der halbjährlich durchgeführten Erhebung ist der Schweinebestand gegenüber Mai 2017 um 1,4 Prozent oder rund 378.000 Tiere gestiegen. Zuvor hatte er seit November 2014 von rund 28,3 Millionen Schweinen auf 27,2 Millionen im Mai 2017 stetig abgenommen. mehr

Fischstäbchen-Frosta-HP_michael-berkemeier

Alaska-Seelachs: Höhere Preise erwartet

Eine Kürzung der russischen Alaska-Pollack-Quote 2018 um 6 Prozent auf 1,78 Millionen Tonnen und eine weltweit steigende Nachfrage nach dem Weißfisch lassen Russlands Sektor optimistisch auf die kommende Fangsaison A im Jahre 2018 blicken, schreibt IntraFish. Nicht nur die Preise für Alaska-Pollack (AP), ausgenommen, ohne Kopf (H&G) auf dem chinesischen Markt würden anziehen, sondern auch die Preise für Filetblockware auf dem europäischen Markt, sagt Alexey Buglak, Vizepräsident der Russian Pollack Catcher Association (PCA). Daten der PCA zeigten, dass selbst auf dem heimischen Markt Russland der Verkauf von seegefrorenen Pollack-Filets alleine im September 2017 mit 28.000 Tonnen rund doppelt so hoch gewesen sei wie im Vorjahresmonat. Zum Teil sei dies auf hohe Lagerbestände in Europa zurückzuführen gewesen, sagt Buglak. mehr

streetfood-markt-frankfurter-boerse_2 Kopie

Metro startet digitale Plattform für Gastronomen

Metro baut sein Engagement hinsichtlich der Digitalisierung der Gastronomie signifikant aus. Der Großhandels- und Lebensmittelspezialist ruft die Plattform Digital Club ins Leben, um Restaurants, Hotels und Caterer international zu digitalisieren. Aktuell nutzte die überwiegende Mehrheit der Gastronomen praktisch keine digitalen Lösungen, so Metro. Zwar habe die Anzahl der verfügbaren Lösungen, mit denen sie noch erfolgreicher sein können, in den vergangenen Jahren rapide zugenommen, die Nutzung jedoch noch nicht. Der Digital Club soll nun den notwendigen einfachen Zugang zu diesen Lösungen schaffen: Neben kostenlosen digitalen Tools selbst bietet der Digital Club Beratung und Unterstützung rund um alle Fragen hierzu und will über eine Plattform Dialog, Wissensaustausch und Gemeinschaft für unabhängige Gastronomen ermöglichen. mehr

Diversi-foods-Backwaren_HP

Dr. Oetker übernimmt TK-Backwarenhersteller

Die Martin Braun-Gruppe, unter der alle Aktivitäten der Oetker-Gruppe im Bereich „Großverbraucher-Backen“ gebündelt sind, hat am 6. Dezember einen Vertrag zum Kauf der belgischen Firma Diversi Foods von einer Gruppe von Anteilseignern, darunter die Gründerfamilien und Waterland Private Equity, unterzeichnet. Vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörden werde die Transaktion voraussichtlich Anfang 2018 abgeschlossen sein. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. mehr

Screenshot-Kaufland-Lieferservice_HP

Kaufland beendet Online-Lieferservice

Mit dem Ende der Pilotphase zum 23. Dezember 2017 stellt Kaufland seinen Lieferservice für Lebensmittel wieder ein, da die Wirtschaftlichkeit nicht gegeben war. Das Unternehmen hatte den Lieferservice als lokalen Testbetrieb im Oktober 2016 gegründet und seitdem für ein Liefergebiet in Berlin betrieben. „Mit Blick auf die Wirtschaftlichkeit, die Preis- und die Marktentwicklung sehen wir, dass sich ein Lieferservice im Lebensmittelbereich nicht kostendeckend betreiben lässt“, sagt Patrick Kaudewitz, Vorstandsvorsitzender von Kaufland.  mehr

koegelgeschaeftsfuehrung_HP

Kögel: Starkes Unternehmenswachstum

Der Trailerhersteller Kögel wird nach eigenen Angaben im Jahr 2017 rund 15.000 Aufflieger produzieren und damit seinen Absatz im Vergleich zu 2016 noch einmal um gut 2.000 Trailer steigern. Damit wachse das Unternehmen aus dem bayerischen Burtenbach deutlich stärker als der Markt. Der Umsatz stieg im Jahr 2016 erstmals seit der Übernahme durch Ulrich Humbaur im Jahr 2009 auf über 350 Millionen. Für 2017 peilt Kögel den Sprung über die 400 Millionen-Marke an.   mehr

hier auch wieder bitte das Band säubern

Coppenrath & Wiese setzt Wachstum fort

Die Conditorei Coppenrath & Wiese steuert auf einen erfolgreichen Abschluss des Geschäftsjahres 2017 zu: Deutschlands größter Hersteller tiefgekühlter Backwaren wird seinen Umsatz nach eigenen Angaben um voraussichtlich 5 Prozent steigern. Zudem hat das Unternehmen in diesem Jahr weitere Auslandsmärkte erschlossen und damit die angestrebte Internationalisierung weiter vorangetrieben. Wie die Geschäftsführer Andreas Wallmeier und Peter Schmidt mitteilten, liegt auch die dringend benötigte Erweiterung der Produktionskapazitäten in Mettingen im Zeitplan. mehr

Bringmeister-Berlin_0116_klein

Bringmeister verbessert Service 

Ab sofort können sich Münchner ihren Einkauf vom Lieferdienst Bringmeister innerhalb eines 1-Stunden-Lieferzeitfensters nach Hause bestellen. Der Service im Raum München ist Montag bis Samstag von 6 bis 24 Uhr nutzbar. Der Lieferdienst bietet nach eigenen Angaben dieselben Standards in puncto Qualität, Frischegarantie, Produktauswahl und Preise wie im Edeka-Markt. Bis zu 12.000 Edeka Eigenmarken- und Markenartikel seien verfügbar, heißt es. Neben frischem Obst und Gemüse werden auch die Bio-Produkte von Alnatura sowie rund 60 Produkte der regionalen Marke „Unser Land“ und über 70 Produkte von „Edeka mein Bayern“ im Sortiment angeboten. Der Einkauf könne bequem bargeldlos bezahlt werden: entweder beim Eintreffen der Lieferung oder online, beispielsweise via PayPal oder auf Rechnung.  mehr

719514_original_R_K_B_by_Mirko Waltermann_pixelio.de Kopie

Eis, Backwaren und Fisch als TK-Treiber

Mit 2,2 Prozent Umsatzplus im aufgelaufenen Jahr schwimmt die Tiefkühlkost gut mit in der Gesamtentwicklung der FMCG, die insgesamt um 2,1 Prozent zulegten. Im Oktober 2017 waren es trotz negativem Kalendereffekt immerhin 1,5 Prozent, vermeldet der GfK Consumer Index 10/2017. Ohne Speiseeis schrumpft der Zuwachs aber auf nur noch 0,4 Prozent. Erstaunlich, denn der Oktober ist für Speiseeis normalerweise kein guter Monat, trotzdem legte es eine zehnprozentige Umsatzsteigerung hin. Erfahrungsgemäß ziehe das Eisgeschäft im Dezember noch einmal an, prognostiziert die GfK: „Es kann also durchaus ein gutes Jahr für Eis werden, das kumuliert bis Oktober schon um knapp fünf Prozent über Vorjahr liegt.“ mehr

Zum News Archiv